Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Vergleichstest Kompaktklasse Megane, Octavia, Auris, Golf

Französische Revolution


Der fünftürige Renault Mégane ist da. Im Vergleichstest gegen den VW Golf, den frisch überarbeiteten Skoda Octavia und den Toyota Auris muss er zeigen, was er kann

Der neue Golf schwimmt auf der Erfolgswelle. Denn auch gegen die sechste Auflage des Wolfsburger Allroundtalents scheint kein Kraut gewachsen zu sein. So konnte der VW in den ersten beiden Vergleichstests der AUTO ZEITUNG seine Konkurrenz auf die Plätze verweisen.

Jetzt schickt Renault den brandneuen Mégane ins Rennen. Die dritte Kompakt-Ausgabe der Franzosen kann vieles besser als die alte. Darüber hinaus möchte man mit einer deutlich besseren Qualität und weniger polarisierender Designphilosophie auftrumpfen.

Doch die Konkurrenz schläft nicht, wie der jüngst renovierte Skoda Octavia beweist. Mit geschärftem Profil und viel Feinschliff unter dem Blech hält der VW-Konzernpartner das Erfolgsmodell aus Tschechien up to date. Auris heißt der japanische Golf-Gegner von Toyota. Der Nachfolger des über 40 Jahre lang gebauten Corolla kam im März 2007 bei uns auf den Markt.Für das erste Kräftemessen mit dem fünftürigen Mégane testeten wir die wirtschaftlichen Turbodieselversionen mit einer Leistung von 126 bis 140 PS.

Karosserie

Im Vergleich zu seinem avantgardistischen Vorgänger wirkt der neue Renault Mégane geradezu  brav. Die Front orientiert sich an der des größeren Laguna, und am Heck scheint die Designer etwas der Mut verlassen zu haben. Dafür gefällt der Fünftürer mit einer coupéhaften Dachlinie, die allerdings gleichzeitig seine Achilles-Ferse ist: Das Platzangebot auf der Rücksitzbank fällt für einen Kompaktwagen eine Nummer zu klein aus. Zwar ist die Rücksitzbank durchaus bequem, doch die Beinfreiheit lässt – ebenso wie die durch den seitlichen Dacheinzug eingeschränkte Kopffreiheit – zu wünschen übrig. Vorn werden die Passagiere mit einer angenehm tiefen Sitzposition sowie weichen Kunststoffen mit hoher Anfassqualität rund ums Cockpit entschädigt.

Hier legt der ebenfalls gerade neu aufgelegte VW Golf jedoch noch eine Schippe drauf. Die verwendeten Materialien wirken hochwertig und sind penibel verarbeitet. Die zahlreichen Chrom-Applikationen zeugen von einer bemerkenswerten Detailverliebtheit der Wolfsburger Designer. Und auch in der sechsten Generation lässt sich der Deutschen liebster Wagen trotz der gestiegenen Anzahl an Funktionen intuitiv bedienen, die Instrumente sind hervorragend ablesbar.

Beim Platzangebot bewegt sich der Golf auf Augenhöhe mit dem Skoda Octavia, der den Rest des Feldes mit seinem riesigen Kofferraum und der höchsten Zuladung weit hinter sich lässt. Die Bedienung erfolgt im Octavia ebenso problemlos wie im VW – kein Wunder, immerhin sind sowohl die Bedieneinheit für die Klimatisierung als auch das Infotainmentsystem identisch.

Hinsichtlich der Bedienung besteht beim Toyota Auris noch Verbesserungspotenzial. So ist der Bordcomputer nur umständlich erreichbar, da die Taste ungünstig am Instrumententräger positioniert ist, und auch das Navigationssystem bedarf einer Eingewöhnungszeit. Das Raumangebot liegt – ebenso wie das Kofferraumvolumen – auf gutem Niveau. Auf den Vordersitzen wirkt der Auris dank seiner vanartig weit vorgesetzten Windschutzscheibe recht luftig. Bei der Auswahl der im Innenraum verbauten Kunststoffe gerät der Japaner aber deutlich ins Hintertreffen. Den Fingerkuppen schmeichelnde  Oberflächen sucht man hier vergebens – immerhin sind die verwendeten Materialien routiniert verarbeitet.

Somit geht der Sieg in diesem Kapitel mit großem Abstand an den Skoda Octavia. Die rote Laterne trägt der Toyota Auris, der aber immerhin – wie der Golf – bei der Sicherheitsausstattung mit einem serienmäßigem Knieairbag für den Fahrer punktet.

KarosserieMax. PunkteVW Golf 2.0 TDISkoda Octavia 2.0 TDIRenault Mégane dCi 130 FAPToyota Auris 2.0 D-4D
Raumangebot vorn10070706967
Raumangebot hinten10057585356
Übersichtlichkeit7038373636
Bedienung/ Funktion10090908378
Kofferraumvolumen10030563531
Variabilität10020252520
Zuladung/ Anhängelast8039433136
Sicherheit15085847772
Qualität/ Verarbeitung200185182182168
Kapitelbewertung1000614645591564
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Golf 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 8.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 209 km/h

Preis 24.850,00 €

Skoda Octavia 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 9.40s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 208 km/h

Preis 23.790,00 €

Renault Mégane dCi 130 FAP

PS/KW 131/96

0-100 km/h in 9.40s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 205 km/h

Preis 21.650,00 €

Toyota Auris 2.0 D-4D

PS/KW 126/93

0-100 km/h in 10.00s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 195 km/h

Preis 20.100,00 €