Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Kompakt-SUV im Vergleichstest

Am Ziel angekommen

Fahrdynamik

Die im Vergleich nicht so optimale Motor-Getriebe-Abstimmung mit den daraus resultierenden schlechtesten Fahrleistungen des Audi Q5 2.0 TDI spiegeln sich natürlich auch in der Fahrdynamik wider. Zudem zeigt er das ausgeprägteste Untersteuern und bietet – trotz aufpreispflichtiger Dynamiklenkung (1000 Euro) – nur wenig Rückmeldung von den Vorderrädern. Das war bei anderen größer bereiften Q5-Modellen besser. Auch der BMW schiebt im Grenzbereich zwar ausschließlich über die Vorderräder, aber das erheblich später als der Audi. Es reicht zudem, kurz vom Gas zu gehen, und der X3 ist wieder stabil in der Spur – in Verbindung mit der sensiblen Lenkung ein sehr sicheres Gefühl. Zudem arbeitet im BMW das feinfühligste ESP (DSC). Genau das hindert den Mercedes daran, den BMW mit fast gleichstarkem Antrieb in der Fahrdynamik hinter sich zu lassen.

Das Zeug dazu hätte er aber mit seiner sehr gefühlvollen Lenkung und dem gut abgestimmten Fahrwerk. Nur das ESP regelt etwas zu früh. Dennoch schafft der Mercedes den Spagat zwischen sehr gutem Komfort und ausgeprägter Fahrfreude am besten. Top Ergebnisse erzielt er auch beim Bremsen: 35,1 Meter mit warmen Bremsen – hervorragend. Auch der BMW liegt auf diesem Niveau. Der Q5 benötigt über 1,5 Meter mehr als der Stuttgarter.

FahrdynamikMax. PunkteMercedes GLK 220 CDI 4MATICBMW X3 xDrive20dAudi Q5 2.0 TDI quattro
Handling150565852
Slalom100485345
Lenkung100888886
Geradeauslauf50424242
Bremsdosierung25181818
Bremsweg kalt150878382
Bremsweg warm150999782
Traktion100859085
Fahrsicherheit150138138138
Wendekreis251189
Kapitelbewertung1000672675639
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Mercedes hat nicht nur in Sachen Fahrdynamik seine Hausaufgaben vorbildlich gemacht, sondern auch bei der Preisgestaltung des GLK. Gäbe es den Audi schon mit S tronic (40950 Euro), wäre der Mercedes sogar in der Anschaffung der Günstigste in diesem Test-Trio gewesen. Dagegen belastet der BMW X3 die Geldbörse seiner Besitzer in puncto Versicherungseinstufungen und Wertverlust am wenigsten. Insgesamt aber kann der Audi in unserem Vergleichstest die beste Kostenbilanz vorweisen – besonders wegen der sehr guten Garantiebedingungen.

Kosten / umweltMax. PunkteMercedes GLK 220 CDI 4MATICBMW X3 xDrive20dAudi Q5 2.0 TDI quattro
Bewerteter Preis675143143149
Wertverlust50181716
Ausstattung25161717
Multimedia50---
Garantie/Gewährleistung50272328
Werkstattkosten20131515
Steuer10777
Versicherung40293332
Kraftstoff55373736
Emissionswerte25868682
Kapitelbewertung1000376378382
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mercedes GLK 220 CDI 4MATIC

PS/KW 170/125

0-100 km/h in 9.20s

Allradantrieb, permanent, 7-Stufen-Automatik

Spitze 205 km/h

Preis 40.341,00 €

BMW X3 xDrive20d

PS/KW 177/130

0-100 km/h in 9.00s

Allradantrieb, permanent, 6-Stufen-Automatik

Spitze 205 km/h

Preis 44.490,00 €

Audi Q5 2.0 TDI quattro

PS/KW 170/125

0-100 km/h in 10.20s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang manuell

Spitze 204 km/h

Preis 38.800,00 €