Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Scharf gemacht: Mini gegen Fiat Grande Punto

Scharf gemacht

Fahrdynamik

Mit neutralem Eigenlenkverhalten und leichtfüßiger Handlichkeit umrundet der John Cooper Works das abgesperrte Testgelände. Die Agilität beim Einlenken wird zudem erhöht, indem man bei abgeschaltetem ESP (DSC) das Gas lupft und sich daraufhin das Heck sanft eindreht. Ferner tritt bei abgeschaltetem Schleuderschutz die elektronische Differentialsperre (EDLC) in Kraft, die dem Mini zusätzliche Traktion beim Herausbeschleunigen gewährt. Dank seiner mitteilsamen und messerscharfen Lenkung ist es ein leichtes Spiel, saubere Linien auf den Handlingparcours zu zaubern. Jedoch fordert diese Charakteristik viel Konzentration, da der Mini nervös jeder Spurrille nachläuft.

Noch nervöser der Punto. Seine Lenkung spricht um die Mittellage verzögert an und fühlt sich insgesamt etwas zu synthetisch an. Das wäre noch zu verschmerzen, wenn nicht das unharmonische, harte Fahrwerk schon auf kleinsten Bodenwellen durchschlagen würde. Dadurch springt und versetzt der Grande Punto, sein nicht abschaltbares ESP bekommt einiges zu tun. Auch von der in der Leistung angepassten Bremsanlage hätten wir mehr erwartet: 38,5 Meter kalt und 39,7 Meter warm sind keine Glanzvorstellung. Wie es besser geht, zeigt der Mini, der schon nach sehr guten 33,5 Metern steht (warm: 34,8 Meter)

FahrdynamikMax. PunkteMini John Cooper WorksFiat Grande Punto Abarth esseesse
Handling1508768
Slalom1007955
Lenkung1008068
Geradeauslauf502527
Bremsdosierung252118
Bremsweg kalt15011565
Bremsweg warm15010253
Traktion1003533
Fahrsicherheit150115105
Wendekreis25149
Kapitelbewertung1000673501
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Der Grande Punto Abarth esseesse ist mit 23400 Euro nicht nur 4300 Euro günstiger, sondern wesentlich besser ausgestattet und geht in diesem Kapitel als Sieger hervor. Und obwohl der Mini deutlich teurer ist, kosten selbst die Klimaanlage oder Nebelscheinwerfer Aufpreis. Doch glänzt der Anglo-Bayer mit geringen Werkstattkosten, günstigeren Versicherungstarifen und den niedrigeren Kraftstoffkosten.

Kosten / umweltMax. PunkteMini John Cooper WorksFiat Grande Punto Abarth esseesse
Bewerteter Preis675200229
Wertverlust502323
Ausstattung251121
Multimedia50--
Garantie/Gewährleistung502817
Werkstattkosten201512
Steuer1099
Versicherung402928
Kraftstoff553432
Emissionswerte258687
Kapitelbewertung1000435458
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mini John Cooper Works

PS/KW 211/155

0-100 km/h in 6.40s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 238 km/h

Preis 27.700,00 €

Fiat Grande Punto Abarth esseesse

PS/KW 179/132

0-100 km/h in 7.30s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 215 km/h

Preis 23.400,00 €