Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mittelklasse-Kombis im Vergleichstest

Verfolgt vom Erfolg

Fahrkomfort

Unterwegs mit dem Testquartett stellt sich schnell heraus, dass der Citroën mit den besten Sitzen aufwartet. Vor allem die gute Schulterabstützung gefällt. Die Sportsitze des Ford betten ihre Passagiere ähnlich komfortabel, während der Seitenhalt des Honda-Gestühls zu gering ausfällt. Den Sportsitzen des Laguna Grandtour GT fehlt es etwas an Schenkelauflage. Aus ergonomischer Sicht weiß der C5 Tourer mit einem per Knopfdruck absenkbaren Fahrzeugheck für die leichtere Beladung zu gefallen. Weniger gelungen ist dafür der direkt am Sitz platzierte Drehregler für die Sitzheizung.

Was die Federung angeht, rollt der Laguna Grandtour GT bereits auf mäßigem Autobahnasphalt recht hölzern ab und hält die Karosserie stets in Bewegung. Kurze Bodenwellen führen zu relativ heftigen Ausfederbewegungen und lassen auf eine unterdämpfte Zugstufe schließen. Auch bei der Absorbtion von Schlaglöchern hat die Federung ihre liebe Mühe. So lässt der mit serienmäßigen 18-Zoll-Rädern bestückte Renault vermuten, dass guter Federungskomfort im Lastenheft offenbar nicht an erster Stelle stand. Unter den gleichen Bedingungen wirkt die Feder-Dämpfer-Kombination des Ford schluckfreudiger, obwohl auch er ebenfalls mit 18-Zöllern und serienmäßigem Sportfahrwerk (Bestandteil der Titanium-S-Ausstattung) am Test teilnahm.

Ausgerechnet der Honda, dessen Vorgänger eher auf Sport getrimmt war, gibt auf der Marterstrecke den Komfortablen. Fahrbahnmängel aller Art bügelt er ziemlich souverän glatt. Dennoch findet der Japaner mit dem zweiten Franzosen im Testfeld seinen Meister. Der hydropneumatisch gefederte Citroën vermag seinen Insassen schlechte Straßen noch besser zu verheimlichen. Einziger Schwachpunkt: Auf kurze Anregungen, hervorgerufen etwa durch Fahrbahnkanten, reagiert die Hydropneumatik zu unsensibel. Zur Entschädigung hinterlässt der C5 Tourer den besten Geräuscheindruck.

FahrkomfortMax. PunkteCitroën C5 Tourer HDi 170 Biturbo FAPFord Mondeo Turnier 2.2 TDCiRenault Laguna Grandtour GT 2.0 dCi FAPHonda Accord Tourer 2.2 i-DTEC
Sitzkomfort vorn150110105101101
Sitzkomfort hinten10066686264
Ergonomie150111112115112
Innengeräusche5037293234
Geräuscheindruck10076727274
Klimatisierung5038403838
Federung leer200145132121135
Federung beladen200147132118137
Kapitelbewertung1000730690659695
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Dieselaggregate mit 2,2 Liter Hubraum scheinen inzwischen das Ideal-Maß in der muskulösen Mittelklasse zu sein, wie drei der vier Testkandidaten beweisen. Einzig Renault bescheidet sich mit zwei Litern und holt daraus mit 178 PS die höchste Leistung. Am anderen Ende liegt das 150 PS starke Honda-Aggregat. Die Citroën- und Ford-Motoren sind weitgehend identisch, jedoch verfügt der Motor des Franzosen über eine Registeraufladung (Biturbo), während das Ford-Aggregat nur von einem Turbolader mit variabler Turbinengeometrie unter Druck gesetzt wird. Es ist mit 175 PS um fünf PS stärker und in der Praxis fast um einen Liter sparsamer als sein französisches Pendant (Testverbrauch Ford: 7,3 Liter, Citroën: 8,2 Liter). Hier setzt allerdings der Honda mit nur 6,8 Litern die Bestmarke. Was die Laufruhe angeht, arbeiten alle auf einem durchweg hohen Niveau, jedoch laufen die Renault- und Honda-Aggregate unter Volllast subjektiv nicht so sanft wie die früher getesteten hubraumgleichen, aber schwächeren Modelle. In dieser Disziplin deklassiert der Citroën die Konkurrenz.

Die Fahrleistungen sind bei allen Kandidaten respektabel (siehe Tabelle S. 52). Die zügigste Beschleunigung liefert dank der besten Traktion allerdings der Citroën. Bei der Kraftentfaltung gefallen Renault, Ford und Citroën mit spontanem Antritt. Der Honda dagegen reagiert mit leichter Verzögerung auf Gaspedalbefehle. Er stellt mit 350 Nm zudem das geringste Drehmoment zur Verfügung. Auf der Habenseite steht seine hervorragende Schaltung. Auch im Ford lassen sich die Gänge flink und knackig wechseln. Der Renault leidet etwas unter seinen langen Schaltwegen, während beim Citroën noch eine gewisse Hakeligkeit hinzukommt.

Motor und getriebeMax. PunkteCitroën C5 Tourer HDi 170 Biturbo FAPFord Mondeo Turnier 2.2 TDCiRenault Laguna Grandtour GT 2.0 dCi FAPHonda Accord Tourer 2.2 i-DTEC
Beschleunigung200143140141137
Elastizität0----
Höchstgeschwindigkeit20086888377
Getriebeabstufung10075827785
Kraftentfaltung5036353532
Laufkultur10068666666
Verbrauch250185196195203
Reichweite2517191719
Kapitelbewertung925610626614619
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Citroën C5 Tourer HDi 170 Biturbo FAP

PS/KW 170/125

0-100 km/h in 9.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 216 km/h

Preis 30.600,00 €

Ford Mondeo Turnier 2.2 TDCi

PS/KW 175/129

0-100 km/h in 9.50s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 218 km/h

Preis 29.500,00 €

Renault Laguna Grandtour GT 2.0 dCi FAP

PS/KW 178/131

0-100 km/h in 9.40s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 213 km/h

Preis 33.000,00 €

Honda Accord Tourer 2.2 i-DTEC

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 9.80s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 207 km/h

Preis 29.975,00 €