Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mazda MX-5 gegen Mini Cooper S Cabrio

Fluchthelfer

Fahrkomfort

Langbeinige sitzen im Mini mit deutlich stärker angewinkelten Beinen als im Mazda und damit weniger bequem. Dafür entschädigt der Mini mit besserem Geräuschkomfort. Der Mazda MX-5 empfiehlt sich eher für Ausfahrten auf der Landstraße, denn oberhalb der Autobahn-Richtgeschwindigkeit dringen durch das dünne Verdeck dermaßen laute Windgeräusche in den Innenraum, dass man sich das Radiohören sparen kann. Auf schlechteren Straßen entfaltet der MX-5 dagegen seine Stärken im Federungskomfort. Trotz Bilstein-Sportfahrwerk (serienmäßig bei der Expression-Ausstattung) zeigt er auch dort noch genug Schluckvermögen, wo die straffe Federung des Mini Cooper S mit Fahrbahnabsätzen, Schlaglöchern oder Asphaltflicken hadert.

FahrkomfortMax. PunkteMazda MX-5 2.0 MZRMini Cooper S Cabrio
Sitzkomfort vorn1509288
Sitzkomfort hinten100-10
Ergonomie1508383
Innengeräusche5038
Geräuscheindruck1002025
Klimatisierung502221
Federung leer200115100
Federung beladen200115100
Kapitelbewertung1000450435
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Während die Japaner auf einen 2,0-Liter-Saugmotor mit 160 PS setzen, vertrauen die Mini-Mannen auf die Kraft des Kompressors und bescheiden sich dafür mit 1,6 Liter Hubraum. Das reicht für immerhin 170 PS. In der Praxis gefallen beide Motoren durch gleichmäßige Leistungsentfaltung. Der Mini hat aufgrund seines höheren Drehmoments aber den besseren Antritt. Bei ihm stehen nämlich 220 Nm bei 4000/min an, im MX-5 hingegen nur 188 Nm bei 5000/min. Allerdings kann der Mini diesen Vorteil bei der Beschleunigung nur zwischen 120 und 160 km/h in geringfügig bessere Fahrleistungen umsetzen. Im Verkehrsalltag muss der Mazda-Fahrer öfter zum etwas schwergängigen Schalthebel des Sechsgang-Getriebes greifen. Im Gegensatz zu früheren Testwagen fiel die Mini-Schaltbox gelegentlich durch hakelige Gangwechsel auf. Beim Verbrauch liegen Welten zwischen beiden Cabrios. Der MX-5 begnügt sich auf der AUTO-ZEITUNG-Verbrauchsrunde mit einem Testverbrauch von 9,6 Litern Super. Der Mini Cooper S fällt mit 11,9 Litern aus dem Rahmen. Hinsichtlich ihrer Laufkultur zeigen beide Triebwerke über das gesamte Drehzahlband leichte Vibrationen; der Mini klingt bei hohen Drehzahlen eine Spur dröhniger als der Mazda.

Motor und getriebeMax. PunkteMazda MX-5 2.0 MZRMini Cooper S Cabrio
Beschleunigung200159154
Elastizität0--
Höchstgeschwindigkeit2008085
Getriebeabstufung1007068
Kraftentfaltung502730
Laufkultur1003028
Verbrauch200144121
Reichweite501611
Kapitelbewertung900526497
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mazda MX-5 2.0 MZR

PS/KW 160/118

0-100 km/h in 7.60s

Heckantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 27.190,00 €

Mini Cooper S Cabrio

PS/KW 170/125

0-100 km/h in 8.10s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 215 km/h

Preis 24.400,00 €