Verbrauchstest: Downsizing-Motoren im Vergleich Zapfen-Streich

03.05.2012

Fast alle Autohersteller setzen auf Autolexikon: Downsizing-Motoren. Wir testen, wie sparsam die kleinen Turbobenziner wirklich sind

FIAT 500 0.9 8V TWINAIR

DURSTIGER FLOH
Mit einem Hubraum von gerade 0,875 Litern ist das TwinAir-Aggregat von Fiat ein Paradebeispiel für modernes Downsizing. Dabei wurde nicht nur der Hubraum, sondern auch die Anzahl der Zylinder reduziert. Wo andere Motoren dieser Leistungsklasse (86 PS) auf vier Zylinder setzen, arbeiten im Fiat 500 0.9 8V TwinAir nur zwei Kolben.

Motor: Fiat 500 0.9 8V TwinAirUnterstützt wird der Mikro-Motor von einem Turbolader. In der Theorie und der Prüfstandspraxis für Normverbrauchsangaben macht sich dieser Aufwand bezahlt. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Kann man den EU-Verbrauch tatsächlich erreichen? Und wie viel schlucken die Turboaggregate bei längeren Vollgaspassagen?

Um diese Fragen zu klären, baten wir acht Downsizing-Kandidaten aus verschiedenen Klassen zum großen Verbrauchstest. Neben der üblichen Normrunde ermittelten wir zusätzlich auf einer 100 Kilometer langen Landstraßentour (Tempo 90) einen Minimalverbrauch. Für die Messung des Maximalverbrauchs ging es ebenfalls für 100 Kilometer mit Highspeed auf eine freie Autobahn.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

EU-ANGABE UNERREICHBAR
Nicht nur beim Fiat 500 0.9 8V TwinAir ist das Ergebnis überraschend. Selbst bei sehr zurückhaltendem Gasfuß, aktiviertem Eco-Modus und Beachtung der Schaltempfehlung genehmigt sich der knurrige Zweizylinder 4,7 Liter auf der Landstraßenetappe. Bei ähnlich vorsichtiger Fahrweise mit einem kurzen Volllastanteil auf der Normrunde stehen 5,6 Liter als realistischer Durchschnittsverbrauch im Protokoll. Wer im Fiat allerdings schnell von A nach B kommen möchte, muss mit ungezügeltem Durst rechnen: Auf 100 km Autobahn genehmigt sich der TwinAir dann 13,8 Liter – so viel wie der ausgewachsene VW Golf mit 122 PS.
Markus Schönfeld

VERBRÄUCHE
EU-Verbrauch:
4,1 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 95 g/km
AZ-Normverbrauch: 5,6 Liter/100 km
Minimal-Verbrauch: 4,7 Liter/100 km
Maximal-Verbrauch: 13,8 Liter/100 km

TECHNIK
 

FIAT 500 0.9 8V TwinAir
Motor 2-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo,
elektro-hydraulische Einlassventilsteuerung
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 875 cm3
Leistung bei 63 kW / 86 PS
5500/min
Max. Drehmoment bei 145 Nm
bei 1900 /min
Getriebe 5-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine,
Querlenker, Stabilisator;
h.: Verbundlenkerachse,
Federn, Dämpfer; ESP (Option)
Bremsen v.: innenbelüftete Scheiben;
h.: Trommeln; ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 195/45 R 16 H
Felgen rundum: 6,5 x 16
L/B/H 3546/1627/1488 mm
Radstand 2300 mm
Leergewicht / Zuladung 930 kg / 440 kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 800 kg / 400 kg
Kofferraumvol. 185 – 610 l
Abgasnorm Euro 5
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h  11 s
Höchstgeschwindigkeit 173 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt: 37,9 m
100-0 km/h warm: 36,7 m
Grundpreis 14.400 Euro

PEUGEOT 308 155 THP

span class="bold">BREITE SPANNE
Die in zahlreichen Peugeot-Modellen eingesetzten Turbobenziner stammen aus der Kooperation des PSA-Konzerns (Peugeot/Citroën) mit BMW. Dort kommen die 1,6-Liter im neuen 1er sowie im Mini zum Einsatz. Im kürzlich überarbeiteten Peugeot 308 leistet der Turbodirekteinspritzer 156 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 240 Newtonmetern, das bereits knapp oberhalb der Leerlaufdrehzahl (1400 Touren) parat steht – entsprechend energisch geht der Motor zu Werke.

Motor: Peugeot 308 155 THPDank zweier getrennter Abgaskanäle (Twin Scroll-Prinzip) kommt der Abgasturbolader schneller auf Touren. Die Folge: Das Ansprechverhalten verbessert sich, da der Ladedruck rascher aufgebaut wird. Die Franzosen stellen für den Peugeot 308 155 THP einen EU-Verbrauch von 6,4 Litern in Aussicht.

Bei vorsichtigem Gasfuß unterbietet der 308 die Werksangabe locker, und zwar um einen ganzen Liter – auf der realitätsnahen Normrunde liegt er dagegen um genauso viel darüber. Damit setzt der Peugeot zwei Bestwerte. Er wartet einerseits mit dem größten Einsparpotenzial, andererseits aber auch mit der geringsten Abweichung (plus 16 Prozent) gegenüber der Werksangabe auf der AUTO ZEITUNG-Normrunde auf.

LEISTUNG KOSTET – BEIM PEUGEOT GANZ BESONDERS
Während der abschließenden Vollgasfahrt auf der Autobahn gibt jedoch auch der Peugeot 308 155 THP seine Zurückhaltung komplett auf. Nach 100 gefahrenen Kilometern auf der linken Spur und anschließenden Volltanken stehen auf der Anzeige der Zapfsäule 14,8 Liter an. Damit verbraucht der französische Golf-Gegner noch mehr als der deutlich größere und gewichtigere Ford S-MAX. Wer jedoch Vollgasetappen meidet, ist mit dem flotten Peugeot erstaunlich sparsam unterwegs.
Alexander Lidl

VERBRÄUCHE
EU-Verbrauch:
6,4 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 149 g/km
AZ-Normverbrauch: 7,4 Liter/100 km
Minimal-Verbrauch: 5,4 Liter/100 km
Maximal-Verbrauch: 14,8 Liter/100 km

TECHNIK
 

PEUGEOT 308 155 THP
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo,
Direkteinspritzung
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1598 cm3
Leistung bei 115 kW / 156 PS
6000/min
Max. Drehmoment bei 240 Nm
bei 1400/min
Getriebe 6-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine,
Querlenker, Stabilisator;
h.: Verbundlenkerachse,
Federn, Dämpfer, Stabilisator; ESP
Bremsen v.: innenbelüftete Scheiben;
h.: Trommeln; ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 205/55 R 16
Felgen rundum: 7 x 16
L/B/H 3546/1627/1488 mm
Radstand 2608 mm
Leergewicht / Zuladung 1362 kg / 478 kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 1650 kg / 695 kg
Kofferraumvol. 348 – 1201 l
Abgasnorm Euro 5
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h  8,5 s
Höchstgeschwindigkeit 214 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt: 35,4 m
100-0 km/h warm: 34,9 m
Grundpreis 21.350 Euro

VW GOLF 1.4 TSI

LEISTUNGSGERECHT
Volkswagen war einer der ersten Hersteller, die auf das Downsizing setzten. 2006 debütierte im VW Golf ein 1,4 Liter großer Benziner mit 170 PS, der von einem Abgasturbolader sowie einem Kompressor unter Druck gesetzt wird. Heute sind – abgesehen vom freisaugenden, 80 PS starken Einstiegsbenziner – alle Ottomotoren Downsizing-Turbo-Triebwerke.

Motor: VW Golf 1.4 TSIZum Test tritt der Golf mit dem 122 PS starken 1.4 TSI an, für den VW einen Verbrauch von 6,0 Litern je 100 km in Aussicht stellt. Defensiv bewegt zeigt die Downsizing-Technik durchaus Wirkung. Während der Landstraßenfahrt mit höchstens 90 km/h belässt es der Turbo-Direkteinspritzer bei lediglich 5,2 Liter im Schnitt.

Hier kommt dem VW Golf 1.4 TSI auch das optionale Doppelkupplungsgetriebe zugute, das dafür sorgt, dass der Motor meist im verbrauchsoptimalen Drehzahlbereich arbeitet. Dazu schaltet das DSG frühzeitig hoch und lässt den laufruhigen sowie bereits bei niedrigen Touren kräftig anschiebenden Benziner aus dem Drehzahlkeller emporklettern.

Im Alltag (AUTO ZEITUNG-Nom) beläuft sich der Verbrauch auf 7,4 Liter pro 100 km. Allerdings wäre hier noch Luft nach unten, wenn der VW mit spritsparsenkenden Maßnahmen wie Start- Stopp-System, Bremsenergierückgewinnung oder Leichtlaufreifen ausgerüstet wäre. Doch das Blue-Motion Technology-Paket ist dem 1.2 TSI-Motor vorbehalten.

MIT 122 PS KEINESFALLS UNTERMOTORISIERT
Auf der linken Spur der Autobahn hält der VW Golf 1.4 TSI trotz deutlichen PS-Nachteils mit dem stärkeren Peugeot 308 gut mit. Zumindest bis 160 km/h, danach wird es zunehmend zäh. Selbst im oberen Drehzahlbereich verliert der Benziner nicht seine Manieren. Der Verbrauch schnellt jedoch um knapp sechs Liter nach oben. 13,8 Liter verfeuert das TSI-Triebwerk auf 100 Kilometern.
Alexander Lidl

VERBRÄUCHE
EU-Verbrauch:
6,0 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 138 g/km
AZ-Normverbrauch: 7,4 Liter/100 km
Minimal-Verbrauch: 5,2 Liter/100 km
Maximal-Verbrauch: 13,8 Liter/100 km

TECHNIK
 

VW GOLF 1.4 TSI
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler,
Turbo, Direkteinspritzung
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1390 cm3
Leistung bei 90 kW / 122 PS
5000/min
Max. Drehmoment bei 200 Nm
bei 1500 – 4000 /min
Getriebe 7-Gang, Doppelkupplung
Antrieb Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine,
Querlenker, Stabilisator;
h.: Mehrfachlenkerachse,
Federn, Stabilisator;
rundum: adaptive Dämpfer
(Option); ESP
Bremsen v.: innenbelüftete Scheiben;
h.: Scheiben; ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 225/45 R 17
Felgen rundum: 7 x 17
L/B/H 4199/1786/1480 mm
Radstand 2578 mm
Leergewicht / Zuladung 1332 kg / 518 kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 1300 kg / 650 kg
Kofferraumvol. 350 – 1305 l
Abgasnorm Euro 5
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h  10,3 s
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt: 37,4 m
100-0 km/h warm: 36,6 m
Grundpreis 23.400 Euro

BMW 328i

MIT EFFIZIENZ
Betrachtet man die nackten Zahlen, dann macht die Einführung eines aufgeladenen Vierzylinders im neuen BMW 3er durchaus Sinn. So ersetzt der 328i gleich zwei Aggregate, den 325i und den 330i. Leistungsmäßig liegt er mit 245 PS genau zwischen den alten Dreiliter-Reihensechszylindern (218 PS und 272 PS) und liefert mit 350 Newtonmetern sogar mehr Drehmoment als der 330i.

Obendrein soll das Wunderaggregat gut einen Liter Benzin pro 100 Kilometer einsparen. Allerdings helfen dem Zweiliter-Turbo jetzt auch ein Start-Stopp-System und ein komplexes Effizienzprogramm beim Sparen. Das wird im neuen BMW 328i beim Ausloten des Minimalverbrauchs mehr als deutlich. Stellt man den Fahrerlebnisschalter auf „Eco Pro“, reagiert der Motor viel träger aufs Gas, schaltet die Achtstufen-Automatik später, wird die Klimaregelung angepasst und die Bremsenergierückgewinnung optimiert.

Motor: BMW 328iNach 100 Kilometer Landstraßenfahrt bis Tempo 90 steht ein Verbrauch von bemerkenswert niedrigen 5,7 Litern im Protokoll. Aber der BMW 328i kann auch anders. Schon auf dem kurzen Vollgasanteil der AUTO ZEITUNG-Normrunde liefert der Bayer eine wahre Leistungsshow ab. Während die Windgeräusche kaum lauter werden, marschiert die Tachonadel schnell Tempo 200 entgegen. Am Ende der Verbrauchstour spuckt der Taschenrechner einen Wert von 8,1 Litern im Schnitt aus – eine beachtliche Leistung für eine ausgewachsene Limousine mit 245 PS.

TURBO MIT WENIG EMOTION
Lässt man den Vierzylinder-Turbo länger von der Leine, pegelt sich der Verbrauch im Schnitt bei über 16 Litern ein. Dabei beeindruckt vor allem die Kraft aus niedrigen Drehzahlen. Bei höheren Touren vermisst man aber das authentische Ansprechverhalten und den kernig sägenden Sound der freisaugenden Reihensechser. Der aufgeladene Vierzylinder klingt angestrengt, etwas schwachbrüstig und wenig emotional. Aber wie gesagt: Die nackten Zahlen sprechen für das neue Downsizing- Aggregat.
Markus Schönfeld

VERBRÄUCHE
EU-Verbrauch:
6,3 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 147 g/km
AZ-Normverbrauch: 8,1 Liter/100 km
Minimal-Verbrauch: 5,7 Liter/100 km
Maximal-Verbrauch: 16,7 Liter/100 km

TECHNIK
 

BMW 328i
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbolader,
Direkteinspritzung, Start-Stopp-System
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1997 cm3
Leistung bei 180 kW / 245 PS bei
5000 – 6500 /min
Max. Drehmoment bei 350 Nm bei 1250 – 4800 /min
Getriebe 8-Stufen-Automatik
Antrieb Hinterrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine, Querlenker,
Zugstreben, Stabilisator;
h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Stabilisator; rundum:
adaptive Dämpfer (Option); DSC (ESP)
Bremsen rundum: innenbelüftete Scheiben;
ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 225/45 R 18
Felgen rundum: 8 x 18
L/B/H 4624/1811/1429 mm
Radstand 2810 mm
Leergewicht / Zuladung 1554 kg / 451kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 1455 kg / 550 kg
Kofferraumvol. 480 l
Abgasnorm Euro 5
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h  6,0 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt: 37,5 m
100-0 km/h warm: 36,7 m
Grundpreis 39.660 Euro

OPEL INSIGNIA 1.4 TURBO ecoFLEX

DER SPARSAME
Der Opel Insignia 1.4 Turbo ecoFLEX setzte bereits letztes Jahr eine erste Duftmarke, als er im Verbrauchsduell mit dem VW Passat 1.4 TSI BlueMotion Technology klar die Nase vorn hatte. Und auch in diesem Test kann der Rüsselsheimer zumindest unter Verbrauchsgesichtspunkten vollauf überzeugen. Zwar wirkt der 140 PS starke Turbobenziner aufgrund des etwas dünnen Drehmoments von 200 Newtonmetern und der langen Getriebeübersetzung wenig durchzugsstark, doch die Sparqualitäten des Benziners sprechen für ihn.

TOLLE SPARQUALITÄTEN
Auf der Normrunde der AUTO ZEITUNG verbraucht die 1.563 Kilogramm schwere Mittelklasse-Limousine 7,0 Liter im Schnitt, ein sehr guter Wert. Damit rangiert der Opel Insignia 1.4 Turbo ecoFLEX noch vor den beiden Kompaktwagen Peugeot 308 und VW Golf. Selbst auf der Sparfahrt liegt er mit dem leichteren und schwächeren VW Golf mit gemessenen 5,2 Litern je 100 Kilometer gleichauf – Respekt!

Motor: Opel Insignia 1.4 Turbo ecoFLEXDabei unterbietet er die Herstellerangabe um einen halben Liter. Und das, obwohl er als einziger im Vergleich ohne die moderne Direkteinspritzung ausgerüstet ist. Bei der abschließenden Volllastfahrt setzt der Insignia die Bestmarke im achtköpfigen Testfeld. Exakt 12,9 Liter fließen durch die Einspritzdüsen, die sich beim Opel – nicht mehr ganz up-to-date – im Saugrohr befinden.

Im Spritspar-Insignia geht die Downsizing-Rechnung vollends auf. Die lange Getriebeübersetzung sorgt dafür, dass der kleine und damit auch reibungsarme Benziner meist bei hoher Last und niedrigen Touren im Bereich des Verbrauchsbestpunkts läuft. Zusätzlich helfen die ausgefeilte Aerodynamik (cW-Wert 0,26) sowie die serienmäßige Start-Stopp-Automatik, sparsam unterwegs zu sein.
Alexander Lidl

VERBRÄUCHE
EU-Verbrauch:
5,7 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 134 g/km
AZ-Normverbrauch: 7,0 Liter/100 km
Minimal-Verbrauch: 5,2 Liter/100 km
Maximal-Verbrauch: 12,9 Liter/100 km

TECHNIK
 

Opel Insignia 1.4 Turbo ecoFLEX
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo,
Start-Stopp-System
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1366 cm3
Leistung bei 103 kW / 140 PS bei
4900 – 6000 /min
Max. Drehmoment bei 200 Nm bei 1850 – 4900 /min
Getriebe 6-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine,
Querlenker, Stabilisator;
h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Stabilisator;
rundum: adaptive Dämpfer (Option); ESP
Bremsen v.: innenbelüftete Scheiben;
h.: Scheiben; ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 225/55 R 17 Felgen
rundum: 7 x 17
Felgen rundum: 7 x 17
L/B/H 4830/1856/1498 mm
Radstand 2737 mm
Leergewicht / Zuladung 1563 kg / 457 kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 1350 kg / 730 kg
Kofferraumvol. 500 l
Abgasnorm Euro 5
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h  11,0 s
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt: 37,2 m
100-0 km/h warm: 37,8 m
Grundpreis 26.105 Euro

FORD S-MAX 1.6 ECOBOOST

GUTER SCHNITT
Besser spät als nie – und so sprang auch Ford 2010 auf den Downsizing-Zug auf und präsentierte eine neue Motorenfamilie, die den Namen EcoBoost erhielt. Das Angebot der Turbomotoren reicht vom Zweiliter-Vierzylinder bis zum Einliter-Dreizylinder, der in Kürze im Focus Premiere feiert.

Motor: Ford S-MAX 1.6 EcoboostZum Verbrauchsvergleich wählten wir die goldene Mitte, die 160 PS starke 1.6 EcoBoost-Variante. Diese hinterließ in den bisherigen Tests mit ihrer spontanen Leistungsentfaltung und dem ruhigen Motorlauf einen überzeugenden Eindruck. Im Sport-Van S-MAX muss der Motor unter Beweis stellen, dass er auch die versprochene Verbrauchseinsparung in der Praxis umsetzen kann.

Auf der Minimal-Verbrauchsrunde gelingt dies dem Ford S-MAX 1.6 Ecoboost erstaunlich gut. Mit durchschnittlich 6,4 Litern unterbietet er die Angabe des Herstellers immerhin um 0,4 Liter. Realistischer ist jedoch der Wert, den wir auf der AUTO ZEITUNG-Normrunde messen: Glatte neun Liter fließen hier aus dem 70 Liter großen Tank. Bemerkenswert schnell und vibrationsarm arbeitet die serienmäßige Start-Stopp-Automatik, die den Motor im Stand abstellt.

SCHLECHTE VORAUSSETZUNGEN, GUTES ERGEBNIS
Trotz eines Leergewichts von 1,7 Tonnen und des aufgrund des hohen Aufbaus relativ hohen Luftwiderstands bleibt der Spritkonsum selbst bei hohen Geschwindigkeiten im Rahmen. Mit ermittelten 14,6 Litern liegt der Ford S-MAX 1.6 Ecoboost sogar unterhalb des Peugeot 308 155 THP, ein mehr als respektabler Wert. Zumal der Ford alles andere als langsam ist – mit etwas Anlauf knackt auch er die 200-km/h-Marke.
Alexander Lidl

VERBRÄUCHE
EU-Verbrauch:
6,8 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 159 g/km
AZ-Normverbrauch: 9,0 Liter/100 km
Minimal-Verbrauch: 6,4 Liter/100 km
Maximal-Verbrauch: 14,6 Liter/100 km

TECHNIK
 

FORD S-MAX 1.6 EcoBoost
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler,
Turbolader, Direkteinspritzung
Nockenwellenantrieb Zahnriemen
Hubraum 1596 cm3
Leistung bei 118 kW / 160 PS
5700/min
Max. Drehmoment bei 240 Nm
bei 1600 – 4000 /min
Getriebe 6-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine,
Querlenker, Stabilisator;
h.: Mehrfachlenkerachse,
Federn, Dämpfer, Stabilisator;
ESP
Bremsen vorn: innenbelüftete Scheiben;
hinten: Scheiben; ABS,
Bremsassistent
Bereifung rundum: 225/55 R 17
Felgen rundum: 7 x 17
L/B/H 4772/1884/1660 mm
Radstand 2850 mm
Leergewicht / Zuladung 1705 kg / 695 kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 1600 kg / 750 kg
Kofferraumvol. 854 – 2100 l
Abgasnorm Euro 5
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h  9,6 s
Höchstgeschwindigkeit 204 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt: 37,2 m
100-0 km/h warm: 36,6 m
Grundpreis 30.250 Euro

MERCEDES E 250 BlueEFFICIENCY

ALLES IST MÖGLICH
Seit Anfang letzten Jahres kommen auch die Vierzylinder-Modelle der Mercedes E-Klasse in den Genuss des Siebenstufen- Automatikgetriebes inklusive Start-Stopp-System, die betagte Fünfgang-Variante wurde ausrangiert. Damit wollen die Stuttgarter nicht nur den Komfort, sondern natürlich auch den Verbrauch verbessern. 6,6 Liter pro 100 km gibt Mercedes für den 204 PS leistenden E 250 BlueEFFICIENCY an. Auf der AUTO ZEITUNG-Normrunde fließen im Schnitt jedoch 9,1 Liter durch die vier Einspritzdüsen. Das entspricht einer Abweichung von 38 Prozent – der höchsten unter den acht Fahrzeugen.

BEI SANFTEM GASFUSS ERSTAUNLICH SPARSAM
Doch der elegante Benz kann auch anders. Auf der Minimal-Verbrauchsrunde konsumiert der durchzugsstarke, aber obenherum angestrengt wirkende Vierzylinder nur 6,4 Liter und unterbietet damit sogar den vom Hersteller angegebenen kombinierten Kraftstoffverbrauch um 0,2 Liter.

Motor: Mercedes E 250 BlueEFFICIENCYWechselt man mit der Oberklasse-Limousine von der Landstraße auf die linke Spur der Autobahn, schnellt der Durchschnittsverbrauch aber um mehr als zehn Liter nach oben. Trotz langer Getriebeübersetzung und beispielhaft niedrigem cW-Wert von 0,26 schluckt der Mercedes E 250 BlueEFFICIENCY dann satte 16,5 Liter.

Wer mit dem 1,8-Liter-Benzin-Direkteinspritzer betont sparsam unterwegs ist, kann also erstaunlich niedrige Verbrauchswerte erzielen.
Doch im Alltag verfehlt der Mercedes E 250 BlueEFFICIENCY den angegebenen Wert deutlich, bei Vollgas gibt der bis zu 240 km/h schnelle Stuttgarter seine Zurückhaltung vollends auf und verlangt einen ordentlichen Expresszuschlag.
Alexander Lidl

VERBRÄUCHE
EU-Verbrauch:
6,6 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 154 g/km
AZ-Normverbrauch: 9,1 Liter/100 km
Minimal-Verbrauch: 6,4 Liter/100 km
Maximal-Verbrauch: 16,5 Liter/100 km

TECHNIK
 

Mercedes E 250 BlueEFFICIENCY
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo,
Direkteinspritzung, Start-Stopp-System
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1796 cm3
Leistung bei 150 kW / 204 PS
5500/min
Max. Drehmoment bei 310 Nm
bei 2000 – 4300 /min
Getriebe 7-Stufen-Automatik
Antrieb Hinterrad
Fahrwerk rundum: Mehrfachlenkerachse,
Federn, Dämpfer, Stabilisator; ESP
Bremsen v.: innenbelüftete
Scheiben;
h.: Scheiben; ABS,
Bremsassistent
Bereifung rundum: 245/45 R 17
Felgen rundum: 8 x 17
L/B/H 4891/1872/1486 mm
Radstand 2874 mm
Leergewicht / Zuladung 1721 kg / 464 kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 1900 kg / 750 kg
Kofferraumvol. 540 l
Abgasnorm Euro 5
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h  8,1 s
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt: 37 m
100-0 km/h warm: 35,7 m
Grundpreis 45.845 Euro

AUDI A6 3.0 TFSI quattro

DER KRAFTVOLLE
Sorgte im achtzylindrigen Vorgängermodell noch ein 4,2-Liter-Sauger für nachdrückliche Beschleunigung, so sitzt im aktuellen Audi A6 3.0 TFSI quattro ein Dreiliter-Sechszylinder hinter dem Singleframe-Grill. Als einziger im Vergleichsfeld wird sein Benziner nicht von einem Abgasturbolader, sondern von einem Kompressor unter Druck gesetzt, der seinen Antrieb über einen Riemen durch die Kurbelwelle erhält. Das Ergebnis sind 300 PS, 440 Newtonmeter und das beste Ansprechverhalten unter den acht Motoren, da der Kompressor ständig mitläuft und nicht erst auf Touren kommen muss.

WENIG SPARWILLEN
Motor: Audi A6 3.0 TFSI quattroSoweit die Theorie. In der Praxis verfehlt der Audi A6 3.0 TFSI quattro neben dem Fiat auf der Sparfahrt die Herstellerangabe, wenn auch nur um 0,3 Liter. Selbst bei konstant 90 km/h zeigt die Momentanverbrauchsanzeige rund acht Liter an, hier kommen vor allem Reibungsverluste des Allradantriebs zum Tragen.

Und das trotz Fahrt im verbrauchsoptimierten Efficiency-Modus, in dem spätestens bei rund 4000 Touren der nächsthöhere Gang eingelegt wird und der Motor träger auf Gasbefehle reagiert. Auf der Standard-Verbrauchsrunde genehmigt sich der A6 im Schnitt 10,6 Liter, der Mehrverbrauch von 29 Prozent liegt im Mittelfeld.

Gibt man der Power-Limousine so richtig die Sporen, ist es mit der Zurückhaltung jedoch vorbei. Geschwindigkeiten jenseits der 200er-Marke gehen ihr spielerisch von der Hand, mit der Selbstbegrenzung von 250 km/h nimmt sie es nicht so genau. Doch so viel Temperament hat natürlich einen Preis. 18,5 Liter fließen im Schnitt durch die sechs Einspritzdüsen.
Alexander Lidl

VERBRÄUCHE
EU-Verbrauch:
8,2 Liter/100 km
CO2-Ausstoß: 190 g/km
AZ-Normverbrauch: 10,6 Liter/100 km
Minimal-Verbrauch: 8,5 Liter/100 km
Maximal-Verbrauch: 18,5 Liter/100 km

TECHNIK
 

Audi A6 3.0 TFSI quattro
Motor V6-Zylinder, 4-Ventiler,
Kompressor, Direkteinspritzung
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 2995 cm3
Leistung bei 220 kW / 300 PS
bei 5250 – 6500 /min
Max. Drehmoment bei 440 Nm
bei 2900 – 4500 /min
Getriebe 7-Gang, Doppelkupplung
Antrieb Allrad, permanent
Fahrwerk v.: Fünffachlenkerachse;
h.: Mehrfachlenkerachse; rundum: Luftfederung,
adaptive Dämpfer, Stabilisator; ESP
Bremsen rundum: innenbelüftete Scheiben;
ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 255/55 R 19
Felgen rundum: 8,5 x 19
L/B/H 4915/1874/1455 mm
Radstand 2912 mm
Leergewicht / Zuladung 1849 kg / 2350 kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 2100 kg / 750 kg
Kofferraumvol. 530 l
Abgasnorm Euro 5
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h  5,6 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt: 35,0 m
100-0 km/h warm: 34,0 m
Grundpreis 51.600 Euro

ALLE VERBRÄUCHE
IM VERGLEICH
       

FIAT
PEUGEOT
VW
BMW
EU-Verbrauch 4,1 l
/100 km
6,4 l
/100 km
6,0 l
/100 km
6,3 l
/100 km
AZ-Normverbrauch 5,6 l
/100 km
7,4 l
/100 km
7,4 l
/100 km
8,1 l
/100 km
Abweichung zu
EU-Verbrauch in %
37 % 16 % 23 % 29 %
Minimal-Verbrauch 4,7 l
/100 km
5,4 l
/100 km
5,2 l
/100 km
5,7 l
/100 km
Maximal-Verbrauch 13,8 l
/100 km
14,8 l
/100 km
13,8 l
/100 km
16,7 l
/100 km

ALLE VERBRÄUCHE
IM VERGLEICH
       

OPEL
FORD
MERCEDES
AUDI
EU-Verbrauch 5,7 l
/100 km
6,8 l
/100 km
6,6 l
/100 km
8,2 l
/100 km
AZ-Normverbrauch 7,0 l
/100 km
9,0 l
/100 km
9,1 l
/100 km
10,6 l
/100 km
Abweichung zu
EU-Verbrauch in %
23 % 32 % 38 % 29 %
Minimal-Verbrauch 5,2 l
/100 km
6,4 l
/100 km
6,4 l
/100 km
8,5 l
/100 km
Maximal-Verbrauch 12,9 l
/100 km
14,6 l
/100 km
16,5 l
/100 km
18,5 l
/100 km

KOMMENTAR
Eines hat dieser Verbrauchstest ganz klar gezeigt: Downsizing kann ein probates Mittel zum Spritsparen sein. Allerdings kommt der Verbrauchsvorteil kleiner, drehmomentstarker Triebwerke ausschließlich im Teillastbereich zum Tragen. Doch im Alltag wird das Gaspedal nun mal nicht nur gestreichelt.

Die ermittelten Werte liegen daher zum Teil deutlich über den Herstellerangaben, die auf einem Rollenprüfstand bei maximal 120 km/h ermittelt werden. Und sobald der Fahrer die Leistung des Motors abruft und im oberen Geschwindigkeitsbereich unterwegs ist, steigen die Verbräuche über die Maßen an.

Verantwortlich dafür ist allerdings nicht nur die Physik – Stichwort Luftwiderstand. Nach wie vor fetten die Hersteller das Benzin-Luft-Gemisch an, um die Abgastemperatur zu senken und das Triebwerk dadurch zu schützen. Wer daher viel und vor allem schnell unterwegs ist, für den ist ein Diesel die erste Wahl. Dass es nicht nur auf den Motor, sondern das Gesamtpaket ankommt, zeigt der sparsame Opel Insignia ecoFLEX. Und dass zu extremes Downsizing kontraproduktiv sein kann, wird am Beispiel des Zweizylinders im Fiat 500 TwinAir deutlich.
Alexander Lidl

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.