Typ-Beratung: BMW 120 d und BMW 320 td Typ-Beratung

01.07.2010
Inhalt
  1. Karosserie
  2. Fahrkomfort
  3. Motor und Getriebe
  4. Fahrdynamik
  5. Umwelt und Kosten
  6. Fazit

Mit dem neuen BMW 1er und dem 3er compact buhlen gleich zwei kompakte Fahrzeuge aus einem Hause um die Gunst der Käufer. Drei- oder Fünftürer, welcher der beiden Bayern hat am Ende die Nase vorn?

Konkurrenz, so sagt man, belebt das Geschäft. Doch dieses Mal soll es die Kundschaft besonders schwer haben, denn die ärgsten Rivalen stammen aus einem Stall. Den 3er compact gibt es bereits seit Frühjahr 2001, er bildete bislang den Einstieg in die BMW-Welt. Erst seit wenigen Wochen ist der 1er im Rennen. Die Preisdifferenz bei den getesteten Diesel-Varianten beträgt 1100 Euro - lohnt sich die Mehrinvestition in den teureren compact?

 

Karosserie

Drei- gegen Fünftürer: Auf den ersten Blick könnte man meinen, der compact habe das Nachsehen. Doch weit gefehlt. Der Einstieg über die breiteren Vordertüren erweist sich beim 3er als bequem. Sogar der Zugang in den Fond gelingt ohne große Verrenkungen, da die Vordersitze über eine nach vorn gleitende Easy-Entry-Hilfe verfügen, während die schmalen Türausschnitte und die sehr geringe Beinfreiheit im 1er den Ein- und Ausstieg erschweren. Vergleicht man die reinen Abmessungen, verbucht der 1er einen minimalen Raumvorteil in der Innenbreite und Höhe. Dieser wird jedoch durch die hohe Gürtellinie und den geringen Abstand zwischen Sitz und Tür wieder relativiert. Dafür fällt das Kofferraumvolumen des 1er einen Tick größer aus. Als makellos erweist sich die Verarbeitung der beiden. Hier kann der 3er compact punkten, da die verwendeten Kunststoffe hochwertiger anmuten. Ein Lob verdient jeweils die Bedienung der Bajuwaren, sieht man von dem optional lieferbaren iDrive-System - unter anderem für die Navigation - einmal ab, mit dem der Test-1er bestückt war. Vorbildlich ist die Sicherheitsausstattung des kleinen 1er, der serienmäßig mit Runflat Tires ausgeliefert wird. Seiten-Airbags hinten, die nur für den 3er lieferbar sind, bleiben ihm jedoch verwehrt.

KarosserieMax. PunkteBMW 320 tdBMW 120 d
Raumangebot vorn1006056
Raumangebot hinten1005047
Übersichtlichkeit706057
Bedienung/ Funktion1008882
Kofferraumvolumen1004245
Variabilität1002023
Zuladung/ Anhängelast802926
Sicherheit1509991
Qualität/ Verarbeitung200185183
Kapitelbewertung1000633610

 

Fahrkomfort

Wer unter den Kompakten eine gelungene Mischung aus Komfort und Sportlichkeit sucht, ist mit dem 3er compact bestens bedient. Sportlich straff, ohne je unsanft zu erscheinen, meistert er Unebenheiten jeglicher Art sehr harmonisch - selbst mit der aufpreispflichtigen 17-Zoll-Bereifung. Der fast schon eine Spur zu hart abgestimmte 120d verliert hier wertvolle Punkte, da er seine Insassen recht ruppig über den Fahrbahnzustand informiert. Zwar nimmt er Bodenwellen recht gelassen, auf Kanaldeckel reagiert seine Hinterachse hingegen leicht stößig. Dafür bieten seine gut konturierten Sportsitze (600 Euro Aufpreis) ein Quäntchen mehr Seitenführung als die ebenfalls optionalen, aber 100 Euro günstigeren Sportfauteuils im 320td, denen es neben geringerer Schulterabstützung auch an einstellbaren Seitenwangen fehlt.

FahrkomfortMax. PunkteBMW 320 tdBMW 120 d
Sitzkomfort vorn150110138
Sitzkomfort hinten1004760
Ergonomie150130115
Innengeräusche503232
Geräuscheindruck1005960
Klimatisierung502722
Federung leer200145122
Federung beladen200142125
Kapitelbewertung1000692674

 

Motor und Getriebe

150 PS leistet der Zwei-Liter-Common-Rail-Diesel im 320td. Dank des größeren Ladeluftkühlers, optimierter Abgasrückführung und einer elektrischen an Stelle der pneumatischen Turbinengeometrie-Verstellung bringt es der 120d mit gleichem, aber optimierten Antrieb auf stramme 163 PS. Bei beiden BMW liegt das Drehmoment-Maximum bei 2000 Umdrehungen an, ebenso hängen die Triebwerke drehfreudig am Gas. Dass der schwächere und gut 60 Kilo schwerere compact dennoch in der Beschleunigung nur unmerklich langsamer ist, verdankt er seiner kürzeren Hinterachsübersetzung. Lediglich von null auf 160 km/h lässt sich der 3er etwas mehr Zeit. Die lange Übersetzung der oberen Gänge ermöglicht hohe Tempi, deshalb herrscht mit 220 km/h für den 120d und 219 km/h (320td) in der Spitze Gleichstand. Einigkeit auch an der Zapfsäule: Der 1er schluckt 6,8, der 3er 6,9 Liter auf 100 Kilometern.

Motor und GetriebeMax. PunkteBMW 320 tdBMW 120 d
Beschleunigung150145151
Elastizität100
Höchstgeschwindigkeit1508990
Getriebeabstufung1008785
Kraftentfaltung502931
Laufkultur1005555
Verbrauch325171172
Reichweite253627
Kapitelbewertung1000612611

 

Fahrdynamik

Motor vorn, Antrieb hinten: Selten vermitteln Kompaktwagen so viel Fahrspaß wie diese kurzen aus Bayern. Das für die Fahrzeugklasse außergewöhnliche Antriebskonzept und eine ausgewogene Gewichtsverteilung sorgen dafür, dass sich beide Testkandidaten sehr leichtfüßig um die Ecken zirkeln lassen, zumal 120d sowie 320td dank straffer Grundabstimmung hohe Kurvengeschwindigkeiten zulassen. Etwaige Lastwechselreaktionen in schnellen Kurven werden vom DSC (ESP) sicher abgefangen. Das grundsätzlich untersteuernde Fahrverhalten ändert sich mit deaktivierter Fahrdynamikregelung beim 120d stärker als beim 320td. Muss der Fahrer beispielsweise unter abgeschaltetem DSC stark abbremsen, wird der 1er auf der Hinterachse leicht und antwortet mit Schlingerbewegungen, während der compact unter diesen Bedingungen nicht aus der Ruhe zu bringen ist. Die Lenkung des 1er arbeitet exakt und direkt, erreicht aber nicht ganz die Perfektion des 3er-Pendants. Die Lenkung des compact setzt die Wünsche des Fahrers noch exakter und feinfühliger um. Da der optional mit 17-Zoll-Reifen bestückte 320td auch bessere Verzögerungswerte aufweist, gewinnt er dieses Kapitel. Mit kalter Bremsanlage steht der compact aus Tempo 100 bereits nach nur 34,8 Metern, während der 120d fast zwei Meter mehr benötigt. Das üppigere Reifenformat sorgt auch mit warmer Bremse für keine Überraschungen: Nach nur 34,5 Metern kommt der 320td zum Stillstand, 37,3 Meter benötigt der 120d.

FahrdynamikMax. PunkteBMW 320 tdBMW 120 d
Handling1509195
Slalom1005754
Lenkung1008482
Geradeauslauf503744
Bremsdosierung302020
Bremsweg kalt150127121
Bremsweg warm150130118
Traktion1003840
Fahrsicherheit150138132
Wendekreis201617
Kapitelbewertung1000738723

 

Umwelt und Kosten

Beide BMW erfüllen die EU-4-Abgasnorm. Ein Dieselpartikelfilter für die Vierzylinder-Diesel ist in naher Zukunft allerdings nicht erhältlich. Vergleicht man die in der AUTO ZEITUNG-Normausstattung aufgelisteten Ausstattungsdetails, ergibt sich für den 1100 Euro teureren 320td ein Preisvorteil, da bei ihm bereits die Klimaanlage zum serienmäßigen Lieferumfang gehört. Zwar glänzt der compact mit etwas günstigeren Versicherungseinstufungen, aber seine höheren Wartungskosten machen diesen Vorsprung wieder zunichte. Da beim 120d auch der nominelle Wertverlust geringer ausfällt, gewinnt er dieses Kapitel knapp. In puncto Kraftstoffkosten, Gewährleistungsbedingungen, Emissionswerten und Steueraufwendungen liegen die beiden Bayern auf gleichem Niveau.

Kosten/UmweltMax. PunkteBMW 320 tdBMW 120 d
Bewerteter Preis675356359
Wertverlust506970
Ausstattung254542
Multimedia50
Garantie/Gewährleistung501414
Werkstattkosten204344
Steuer103535
Versicherung403838
Kraftstoff554242
Emissionswerte257777
Kapitelbewertung1000719721

 

Fazit

Typ-Beratung einmal hausintern: Beide BMW bieten ein hohes Maß an Fahrspaß bei gleichzeitig wirtschaftlichem Verbrauch. Am Ende gewinnt der BMW 320td compact auf Grund seines ausgewogenen Federungskomforts und der höheren Fahrsicherheit. Der beim 320td exakt 1100 Euro teurere Anschaffungspreis wird durch die serienmäßige Klimaanlage relativiert. Für den neuen 120d sprechen die niedrigeren Unterhaltskosten, seine - wenn auch nur eingeschränkt nutzbaren - fünf Türen sowie ein hauchdünner Vorsprung in puncto Fahrleistungen.

Gesamtbewertung

Max. PunkteBMW 320 tdBMW 120 d
Summe500033943339
Platzierung12

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.