zurück zur Übersicht

Turbolader

04.07.2011

Per Turbolader erfolgt die Aufladung eines Verbrennungsmotors. Ebenso wie ein Kompressor verdichtet der Turbolader die hereinströmende Luft und presst sie in den Ansaugtrakt. So gelangt mehr Sauerstoff in den Zylinder, wodurch sich der Wirkungsgrad des Motors verbessert – sowohl Leistung als auch Drehmoment steigen an, während Verbrauch und Emissionen sinken.

Angetrieben wird ein Turbolader durch den Druck oder die Bewegungsenergie der entstehenden Abgase (daher oft auch Abgasturbolader). Im Gegensatz zum Kompressor gibt der Motor keine Leistung für die Aufladung ab. Dabei liegt der Nachteil eines Turboladers in dem sogenannten „Turboloch“, das sich in niedrigen Drehzahlbereichen bemerkbar macht. Abhilfe bietet hier die Registeraufladung von zwei parallel wirkenden Turbo-Aggregaten.

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.