Hamann Range Rover Evoque 2012: Tuning-Programm fürs SUV-Coupé

Normal geht anders

Tiefer, breiter, schneller: Das Tuning-Programm von Hamann Motorsport nimmt dem Range Rover Evoque Coupé auch den letzten Rest Understatement

Der Range Rover Evoque gehört, egal ob als Fünftürer oder als Coupé, zu den auffälligsten Kompakt-SUV, die der Markt momentan zu bieten hat. Seine sportlichen Anlagen sieht man dem in der Serie durchaus geländegängigen Briten zwar auf den ersten Blick an, aber Hamann Motorsport hat dennoch genügend Raum für ein umfangreiches Tuning-Programm gefunden.

Range Rover Evoque Coupé: Tuning von Hamann Motorsport

Nach der Behandlung in Laupheim sollte man den Asphalt allerdings nur noch in Notfällen verlassen, denn Hamann bringt den Evoque 30 Millimeter näher an die Straße und stellt ihn auf bis zu 22 Zoll große Leichtmetallräder. Platz dafür schaffen die üppigen Radhausverbreiterungen, die vorn 70 und hinten 80 Millimeter mehr Platz als bei der Serie schaffen.

Für eine weitere Einschränkung der Geländegängigkeit sorgen die weit nach unten ragenden Schürzen an Front und Heck, die dem SUV-Coupé andererseits deutlich mehr Überholprestige verschaffen sollen. Damit es auf der Autobahn noch schneller vorwärts geht, bietet Hamann außerdem Leistungssteigerungen für Benziner und Diesel, die bis zu 38 zusätzliche PS bringen.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die individuellen Vorlieben der Kunden lassen sich schließlich im Innenraum umsetzen, für den Hamann Tuning das volle Programm von personalisierten Fußmatten bis hin zur maßgeschneiderten Komplettlederausstattung anbietet.
Benny Hiltscher