Trauriger Sieg für Rallye-Weltmeister Ogier

15.11.2015

Deeside (dpa)- Weltmeister Sébastien Ogier hat beim Finale der Rallye-WM in Wales seinen achten Saisonsieg eingefahren.

Angesichts des Terror-Dramas in seiner französischen Heimat mochte der VW-Fahrer seinen insgesamt 32. Karriere-Erfolg jedoch nicht feiern. «Wir haben nun ganz andere Dinge im Kopf», sagte der 31-Jährige nach seinem dritten Sieg in Wales.

Nach 19 Prüfungen lag Ogier, der bereits als Champion feststand, 26,0 Sekunden vor dem Nordiren Kris Meeke im Citroën DS3 WRC. Sein norwegischer VW-Kollege Andreas Mikkelsen wurde Dritter. Der finnische VW-Pilot Jari-Matti Latvala verteidigte trotz zweier Ausfälle beim Saisonausklang seine Vize-Weltmeisterschaft.

Die Volkswagen-Flotte dominierte damit auch die abgelaufene Saison. Die Wolfsburger gewannen erneut zwölf von 13 möglichen Rallyes, nur der Lauf in Argentinien ging mit dem Sieger Kris Meeke an Citroën. In der Fahrertabelle belegen wie 2014 die VW-Piloten die ersten drei Plätze.

Weiterführende Links

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.