Test Toyota RAV4 2.0 D 4D 2013 : Bilder und technische Daten Vierte Generation

30.04.2013

Der Toyota RAV4 ist nicht nur länger und flacher geworden, sondern soll mit frischem Design jetzt innen wie außen ordentlich Aufsehen erregen

Es fing alles einmal ganz klein an. Als der erste RAV4 vor 19 Jahren das Segment der kompakten Spaß-Allradler begründete, war er gerade 3,69 Meter lang. Sein spritziger 150-PS-Benziner und das dynamische Fahrwerk machten den Dreitürer damals zum Helden im wuseligen Stadtverkehr. Doch mit jedem Facelift und jedem Generationswechsel legte der RAV4 ordentlich an Größe zu. Die Kundschaft nahm es ihm nicht krumm. Bis heute wurden in Europa 1,2 Millionen Toyota RAV4 verkauft, weltweit sogar 4,5 Millionen.

In seiner neuen vierten Generation ist er nun nochmals um mehr als 20 Zentimeter zum Vorgänger gewachsen und gehört jetzt mit 4,57 Meter Gesamtlänge zu den größeren Vertretern der Kompakt-SUV. Weil Toyota auch den Radstand um zehn Zentimeter auf 2,66 Meter gestreckt hat, kann man sich im Innenraum nun nicht mehr über Platzmangel beschweren.

 

TOYOTA RAV4 2013: Der Einstiegs-Diesel ist rau, aber sparsam

Die Einstellbereiche von Vordersitz und Lenkrad wurden erweitert, und die Mitreisenden in der zweiten Reihe können sich über eine eindrucksvolle Kniefreiheit freuen, die selbst in diesem Segment nicht selbstverständlich ist. Dazu gibt es serienmäßig eine hintere Lehneneinstellung mit echtem Liegestuhlcharakter. Dass das Dach wegen der dynamischeren Linie nun 2,5 Zentimeter tiefer sitzt, ist vorn wie hinten nicht zu merken. Über den Köpfen bleibt ausreichend Luft.

Lob verdient auch der einfache und wirkungsvolle Umklappmechanismus der Rückbank. Ein Zug am Hebel faltet sie zusammen, und der Laderaum vergrößert sich auf sehr gut nutzbare 1746 Liter. Über die tiefe und ebene Ladekante am Heck kann man dabei leicht auch sperrige Güter schieben.

Derart geräumig, lässt sich der RAV4 nun endlich auch als ausgewachsener Viersitzer auf längeren Strecken nutzen. Nicht nur dafür ist der Einstiegsmotor mit dem knackigen und lang ausgelegten Sechsgang-Getriebe und Frontantrieb genau die richtige Wahl. Mit ausreichend Kraft gesegnet, schlägt sich der Zweiliter-Diesel mit 124 PS und Start-Stopp-System gerade beim Verbrauch vorbildlich. Auf der AUTO ZEITUNG-Testrunde reichten dem etwas rauen Selbstzünder trotz schnellen Volllastanteils auf der Autobahn durchschnittlich 6,4 Liter auf 100 Kilometer.

Die leichte Anfahrschwäche und den etwas schwachbrüstigen Eindruck bei höheren Drehzahlen verzeiht man ihm indes schnell. Für besseren Reisekomfort hätte aber die Geräuschdämmung etwas wirkungsvoller und vor allem das Fahrwerk viel sanfter abgestimmt werden müssen. Die straffe Auslegung hält den Aufbau selbst auf vermeintlich glatten Pisten ständig in Bewegung. Werden die Straßen schlechter, wird man sogar ordentlich durchgeschüttelt.

Wer wegen des sportlichen Charakters nun einen Kurvenräuber erwartet, wird enttäuscht. Die Bewegungen an der leichtgängigen Lenkung setzt der Japaner zwar schnell um, jedoch mangelt es bei Kurvenfahrt ein wenig an Rückmeldung und Präzision. Und trotz des strammen Fahrwerks neigt sich der 1,6 Ton- nen schwere Toyota spürbar zur Seite. In engen Kehren scharrt der Fronttriebler unter Last so schon mal mit dem entlasteten Vorderrad und lässt die Vorderachse im Extremfall hörbar poltern. Die Karosserie gibt aber auch in solchen Situation keinen Mucks von sich und zeigt sich vorbildlich verwindungssteif.

 

TOYOTA RAV4 2013: Gute Multimedia-Ausstattung ab Basis

Überhaupt ist der RAV4 solide verarbeitet, auch wenn die Innenraumanmutung trotz der weichen Instrumententafel – typisch japanisch – nicht gerade edel anmutet. Dennoch schafft die neu gestaltete Kunststofflandschaft ein stimmiges Gesamtbild und eine gute Übersicht. Ablagen gibt es schon in der Serienversion reichlich, allerdings hätte man sich für den Basispreis von 26.650 Euro auch eine Lendenwirbelstütze sowie eine Sitzheizung auf den vorderen Plätzen gewünscht. Beides gibt es erst in der 5500 Euro teureren Executive-Version. Auch für die Einparkhilfe hinten sowie den Spurassistenten muss man das mindestens 32.150 Euro teure Topmodell ordern. Das ist dann allerdings schon mit Xenonlicht, Leder-Komfortsitzen und elektrischer Heckklappe bestückt. Wer Sicherheitsextras wie Fernlichtassistent, Spurwechselwarner (zusammen: 600 Euro) oder den Spurwechselassistenten (650 Euro) an Bord haben möchte, muss zusätzlich draufzahlen.

Ein Schnäppchen ist der Toyota RAV4 also nicht. Dafür kann man sich in der Basisversion schon über eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein Soundsystem mit AUX-Anschluss, Lenkradbedienung sowie USB-Eingang samt iPod-Steuerung freuen.

FAZIT: Das deutlich gewachsene Raumangebot und der sparsame Zweiliter-Dieselmotor machen den neuen Toyota RAV4 zum empfehlenswerten Allrounder. Das straffe Fahrwerk wird nicht jedem gefallen, die knackige Sechsgang-Schaltung hingegen schon. Ein Schnäppchen ist der Japaner allerdings nicht.

TECHNIK
 

Toyota RAV4 2.0 D-4D 2013
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel
Hubraum 1998 cm³
Leistung 91 kW / 124 PS bei 3600 /min
Max. Drehmoment 310 Nm bei 1600-2400 /min
Getriebe 6-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad
Fahrwerk vorn: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabilisator;
hinten: Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabilisator; VSC+ (ESP)
Bremsen vorn: innenbelüftete Scheiben; hinten: Scheiben;
ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 225/65 R 17 H; Yokohama Geolandar G91
Felgen rundum: 7 x 17
L/B/H 4570 / 1845 / 1660 mm
Radstand 2660 mm
Leergewicht 1578 kg
Zuladung 557 kg
Anhängelast, gebr. / ungebr. 1600 / 750 kg
Kofferraumvolumen 547 - 1746 l
Abgasnorm Euro 5
Typklassen HP 20 / VK 28 / TK 29
MESSWERTE
 
0 - 100 km/h 11,6 s
Elastizität 60 – 100 km/h in 12,5 s (5. Gang)
80 – 120 km/h in 17,4 s (6. Gang)
Höchstgeschwindigkeit¹ 180 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt / warm: 38,5 / 38,2 m
Test-Verbrauch 6,4 l D/100 km
EU-Verbrauch¹ 4,9 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 127 g/km
KOSTEN  
Grundpreis 26.650 Euro
¹ Werksangaben

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.