Toyota FT-1 2014: Studie auf der Detroit Auto Show Erbe des Supra?

15.01.2014

Auf der ersten großen Automesse im neuen Jahr zeigt Toyota die Studie eines Supersportlers - als potenziellen Erben des bis 2002 produzierten Supra

Der Toyota GT86 bekommt möglicherweise noch einen großen Bruder: Auf der Detroit Auto Show 2014 (Publikumstage: 18. bis 26. Januar) hat der japanische Hersteller als potenziellen Vorboten eines neuen Supersportwagens den FT-1 enthüllt.

 

Toyota FT-1: Sportwagen-Studie in Detroit

Das feuerrote Coupé gilt offiziell als reine Studie, die wohl zunächst nur virtuell durch Computerspiele fahren wird. Doch nach Informationen aus Unternehmenskreisen ist der Toyota FT-1 ein erster Appetitanreger für den Nachfolger des bis 2002 gebauten Supra, mit dem die Japaner zuletzt sogar Autos wie dem Porsche 911 Paroli boten.

Offizielle Angaben zur Technik des Zweisitzers mit der charakteristischen Hakennase und dem breiten Heck gibt es nicht. Doch amerikanische Medien zitieren den verantwortlichen Toyota-Designer Kevin Hunter aus Los Angeles mit ersten Details. So liege der Studie, die für den imposanten Messeauftritt um etwa zehn Prozent größer ausfiel als ein mögliches Serienmodell, eine Preisschätzung von 50.000 bis 60.000 Dollar (rund 36.500 bis 43.800 Euro) zugrunde.

Auch wenn das Schaustück nur mit einem Elektromotor für den Laufsteg ausgestattet sei, habe man bei der Arbeit - wie beim originalen Supra - einen Reihen-Sechszylinder im Kopf gehabt.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.