Toyota Avensis, Volvo S60, Peugeot 508: Ausstattungen, Motoren, Preise Zuverlässige Begleiter

22.12.2013
Inhalt
  1. TOYOTA AVENSIS
  2. KAUFTIPP
  3. Volvo S60 / V60
  4. KAUFTIPP
  5. Peugeot 508
  6. KAUFTIPP

Zuverlässig und reisetauglich: So präsentieren sich Toyota Avensis, Volvo S60/V60 und Peugeot 508 in unserer Kaufberatung

 

TOYOTA AVENSIS

Einst trat der Toyota Avensis an, um in der Mittelklasse so richtig abzuräumen – als fernöstlicher Volkswagen sozusagen. Zumindest in Deutschland ist der Avensis heute meilenweit vom VW Passat entfernt, nicht nur was den Verkaufserfolg angeht. Nun muss man dem Japaner auch zugute halten, dass er bereits seit 2008 im Amt ist und das letzte Facelift schon gut zwei Jahre zurückliegt. Der als Limousine und Combi (Aufpreis: 1000 Euro) lieferbare Avensis bleibt in allen Belangen unauffällig und leistet sich somit auch keine gravierenden Schwächen.

Empfehlenswerte Motorisierung ist der 150-PS-Diesel im Avensis 2.2 D-4D, der seinen etwas knurrigen Motorlauf und die mäßige Drehfreude nach obenheraus durch eine angenehme Kraftentfaltung und einen moderaten Verbrauch (6,4 l/100 km) kompensiert. Bei der an sich volkstümlichen Preisgestaltung stört lediglich, dass es einige moderne Sicherheitssysteme nur für die hochpreisige Topausstattung Executive gibt.

   

KAUFTIPP

Der Combi hat einen großen, ebenen Laderaum und kostet nur 1000 Euro Aufpreis. Kräftig und hinreichend sparsam: der 2,2-Liter-Diesel mit 150 PS.

Moderate Preise, Zuverlässigkeit, genügend Platz, kräftiger Diesel, 3 Jahre Garantie, viel Serienausstattung
Etwas poltrige Federung, träges Handling, nur durchschnittliche Bremsleistung, teigige Lenkung
Jürgen Voigt
TECHNIK
 

TOYOTA AVENSIS COMBI 2.2 D-4D
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 2231 cm³
Leistung 110 kW / 150 PS
Getriebe 6-Gang, manuell
L/B/H 4780/1810/1480 mm
Leergewicht / Zuladung 1600 / 540 kg
Kofferraumvolumen 543 – 1690 Liter
MESSWERTE  
0-100 km/h 9,0 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 210 km/h
Bremsweg
(100 – 0 km/h kalt/warm)
37,1/35,7 m
Verbrauch 6,4 l D/100 km
EU-Verbrauch¹ 5,5 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 147 g/km
Grundpreis 29.850 €
1 Werksangaben

 

Volvo S60 / V60

Autofans werden dem alten Fünfzylinder-Diesel mit seinem kernigen Klang sicherlich nachweinen, doch der neue Vierzylinder mit 181 PS kann alles besser: Er ist leichter, stärker und verbraucht weniger.

Der facegeliftete S 60 hinterlässt nicht nur einen guten Eindruck, die Überarbeitung im Detail hat ihm gut getan und frisch gemacht für den Rest seiner Produktionszeit (zumindest bis 2015). Das neue Navigationssystem arbeitet fix, die Bedienlogik mit den vier großen Drehreglern in der Mittelkonsole ist gewöhnungsbedürftig, aber einigermaßen schnell zu erlernen. Das schmucke Sportpaket (R-Design, ab 2150 Euro) macht zwar optisch was her, empfiehlt sich allerdings nur wegen der sehr bequemen Sportsitze. Das Sportfahrwerk (Tieferlegung um 15 mm) und die 18-Zoll-Räder wiederum schränken den Federungskomfort zu sehr ein.

   

KAUFTIPP

Der Volvo S60 D4 überzeugt mit dem sparsamen und agilen Vierzylinder-Diesel, der ihn zur schnellen Reiselimousine macht.

Sicherheit: Aktiver Bremsassistent, Warnung vor Querverkehr, Fußgängerschutz
Platzangebot: Kleiner Kofferraum (380 Liter), begrenzte Kopffreiheit und wenige Ablagen hinten
Thorsten Elbrigmann
TECHNIK
 

VOLVO S60 D4
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler,Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 1969 cm³
Leistung 133 kW / 181 PS
Getriebe 6-Gang, manuell
L/B/H 4635/1865/1484 mm
Leergewicht / Zuladung 1544 / 476 kg
Kofferraumvolumen 380 Liter
MESSWERTE  
0-100 km/h 7,4 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 230 km/h
EU-Verbrauch¹ 3,8 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 99 g/km
Grundpreis 33.750 €
Navigationssystem/ Soundsystem 2400 €,
Einparkhilfe hinten 510 €,
Toter-Winkel-Warner 620 €,
Tempomat 350 €
1 Werksangaben

 

Peugeot 508

Mit dem 508 hat Peugeot zu ausgewogenem Design zurückgefunden. Zwar gibt es geräumigere Mittelklasse-Autos, in der Karosseriequalität spielt der Löwe jedoch vorn mit. Auch bei der Zukunftstechnik zeigen sich die Franzosen als Trendsetter, denn der 508 ist als Dieselhybrid mit 163 PS starkem Selbstzünder und 37 PS leistenden E-Motor sowie Allradantrieb erhältlich. Die Technik schlägt aber für die Limousine mit heftigen 39.700 Euro zu Buche, der Kombi kostet ab 39.990 Euro. Dessen Ladevolumen liegt mit maximal 1598 Litern eher auf Kompaktklasse-Niveau. Wer also nicht unbedingt viel Kofferraum braucht, kann auch zur klassischen Stufenheck-Limousine greifen.

Die Benziner (1,6-Liter mit 120 und 156 PS) entstammen der Kooperation mit BMW, und bei den Selbstzündern – 1,6-Liter mit 114 PS, 2,0-Liter mit 140 und 163 PS, 2,2-Liter mit 200 PS – zeigen die Franzosen ihr großes Knowhow. Fahrwerksseitig setzt Peugeot auf Sicherheit.

   

KAUFTIPP

Der Peugeot 508 HDi 160 geht mit dem 163 PS starken Selbstzünder eine ausgesprochen reisetaugliche Verbindung ein

Motoren: Hohe Laufruhe bei Benzinern und Dieseln, harmonische Leistungsentfaltung
Komfort: Unsensible Federung, geringes maximales Ladevolumen bei der Kombivariante
Elmar Siepen
TECHNIK
 

PEUGEOT 508 HDi 160
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 1997 cm³
Leistung 120 kW / 163 PS
Getriebe 6-Gang, manuell
L/B/H 4792/1853/1456 mm
Leergewicht / Zuladung 1587 / 488 kg
Kofferraumvolumen 515 – 1381 Liter
MESSWERTE  
0-100 km/h 9,1 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 226 km/h
Bremsweg
(100 – 0 km/h kalt/warm)
38,2/37,4 m
Verbrauch 6,4 l D/100 km
EU-Verbrauch¹ 4,9 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 120 g/km
Grundpreis 29.350 €
1 Werksangaben

AUTO ZEITUNG

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.