Kaufberatung Toyota Auris: Test, Ausstattungen, Motoren & Preise Gute Mitte

25.01.2014

Mit dem aktuellen Modell gewinnt der Toyota Auris an Attraktivität. Zudem gibt es den Kompakten Japaner jetzt auch als Kombi. Kaufberatung

Der Corolla ist tot, es lebe der Toyota Auris. So ganz geglückt ist diese Aktion nicht, wohl auch weil es Auris Nummer eins an ausgeprägten Sieger-Qualitäten mangelte. Mit der zweiten Auflage seit Mitte 2012 hat sich das zumindest zum Teil gebessert, obwohl die technische Basis unverändert blieb, was man vor allem an den Platzverhältnissen merkt, die allenfalls durchschnittlich ausfallen. Dafür wirkt nicht nur das Design frischer, auch Verarbeitung und Bedienbarkeit sind nun auf aktuellem Stand, besonders dank des logisch aufgebauten Touchscreen-Bediensystems. Abgesehen von ein paar auf Fahrerkniehöhe verdeckten Schaltern erschließt sich der alltägliche Umgang mit dem Toyota Auris wie von selbst. Zur uneingeschränkten Langstreckentauglichkeit fehlt es dem Japaner jedoch etwas an Komfort: Die straffe Federung arbeitet recht bockig. Außerdem könnte der Einstellbereich des Lenkrads größer sein.

Das straffe Fahrwerk unterstützt dafür die Agilität: Mit spontanem Einlenkverhalten, guter Traktion und standfesten Bremsen lässt der Auris viel sportliches Talent durchblicken. Gut dazu passt der 2,0-Liter-Diesel mit 124 PS, der zwar kalt etwas ruppig läuft und unten herum recht schlapp wirkt, dafür aber ab knapp 2000 Touren kräftig durchzieht. Der Testverbrauch von 5,7 Litern ist zwar nicht überragend, aber ok. Überzeugend die Preisgestaltung: Der Diesel in der Ausstattung Life bringt für 23.150 Euro bereits alles Notwendige mit. Den Hybrid gibt es praktisch fürs gleiche Geld, der vielseitige Auris Kombi kostet 1200 Euro Aufpreis.

 

KAUFTIPP

Mit 124 Diesel-PS ist man gut bedient, zumal die Benziner einen recht zähen Eindruck hinterlassen. Eine echte Diesel-Alternative nicht nur für Hightech-Ökos ist der Auris Hybrid (22.950 Euro, 136 PS, Testverbrauch: 5,3 Liter Benzin/100 km)

Günstig, reichhaltige Ausstattung, Diesel und Hybrid zum gleichen Preis, ordentliche Verarbeitung, leichte Bedienbarkeit, agiles Fahrverhalten
Raumangebot nur Durchschnitt, Federung stuckerig auf Querfugen, nach Kaltstart unkultivierter, lauter Diesel, Sitzposition passt nicht für jede Statur
 

 

WEITERE AUFSTEIGER DES JAHRES IN DER KAUFBERATUNG

- Seat Leon
- Opel Adam

Jürgen Voigt

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.