Toyota 4Runner TRD Off-Road (2017) Aufgefrischter TRD Off-Roader

13.01.2017

Toyota verpasst seinem Vorzeige-Geländewagen 4Runner zum TRD summit in Ouray ein paar neue Features. Die aufgefrischten Versionen werden als TRD Off-Road und TRD Off-Road Premium 2017 auf den US-Markt kommen.

2017 bekommt mit der nunmehr fünf Jahre alte Toyota 4Runner ein paar zeitgemäße Gelände- und Optikfeatures, die das Power-SUV frischhalten sollen. Premiere feiern zwei neue Versionen – TRD Off-Road und TRD Off-Road Premium – auf dem jährlichen TRD summit in Ouray, Colorado. Wie die Bezeichnungen und der Vorstellungsort schon andeuten, werden beide das unverwechselbare Toyota-Racing-Development-Branding auf den 4Runner bringen. Erkennbar wird es außen durch die schwarzen Felgen und das TRD-Off-Road-Abzeichen auf der C-Säule sowie innen durch die speziellen Kohlefaser-Applikationen in der Mittelkonsole und TRD-Fußmatten. In der Premium-Variante gibt es außerdem den TRD-Schriftzug auf den Kopfstützen von Fahrer und Beifahrer. Neben den oberflächlichen Faktoren überzeugt der Toyota 4Runner TRD Off-Road (2017) aber vor allen Dingen mit seinen Geländekünsten: Seit seiner Einführung vor über 20 Jahren setzt Toyota beim 4Runner auf seine extrem stabile Leiterrahmen-Konstruktion, wodurch er auch für schwieriges Gelände geeignet ist. Unterstützt wird das Offroad-Talent in den neuen Versionen vom Multi-Terrain Select System, mit dem der Fahrer die optimale Betriebsart für unterschiedliches Gelände einstellen kann. Das System stimmt dann Traktion und Radschlupf auf das gewählte Gelände ab.


Toyota 4Runner TRD Pro (2015) im Video:

 

 

Toyota 4Runner (2017) kommt als TRD Off-Road

Darüber hinaus bringt der 4Runner (2017) Toyotas "Crawl Control", die das Um- und Überfahren von Hindernissen erleichtert, sowie eine elektronische Differenzialsperre mit. Geländewagen-typisch bietet der Toyota 4Runner (2017) auch als TRD Off-Road viel Bodenfreiheit und bringt auf Wunsch das sogenannte Kinetische Dynamic Suspension-System (KDSS) mit, womit der Federweg bei langsamen Geschwindigkeiten verlängert werden kann. Leider wird der Toyota 4Runner als TRD Off-Road oder TRD Off-Road Premium nur in den USA verkauft werden. Dort startet die Vermarktung 2017.

Mehr zum Thema: Toyota Hilux (2016)



Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.