BBC-Top-Gear mit Chris Evans vor dem Aus? Vor der ersten Folge Schluss?

11.01.2016

Gerade noch wurden neue Top-Gear-Co-Moderatoren für Clarkson-Nachfolger Chris Evans gehandelt, jetzt zirkeln dunkle Wolken über BBCs Neuauflage von "Top Gear". Wird das Projekt schon vor der ersten Folge eingestampft?

Kurz vor Weihnachten brodelte es in der Gerüchteküche rund um den Neustart der bekannten BBC-Serie "Top Gears". Hieß es ursprünglich, Chris Evans solle die Sendung nach dem Abgang von Clarkson, Hammond und May alleine moderieren, wurden plötzlich neue Namen ins Spiel gebracht, darunter auch Sabine Schmitz, die deutsche Königin des Nürburgrings. Doch nicht nur das. Um dem außerhalb des Vereinigten Königreichs relativ unbekannten Main-Host Chris Evans etwas mehr Star-Unterstützung zur Seite zu stellen, tauchten auch Namen wie die von Auto-Journalist Chris Harris oder Formel-1-Legende David Coulthard immer wieder auf. Eigentlich ein starkes Team mit dem Potential, der angeschlagenen Serie wieder Leben einzuhauchen. Eigentlich ...

 

Top Gear: Schlechte News fürs BBC-Format

Jetzt verdichten sich die Hinweise, dass bereits die Geier über "Top Gear" kreisen. Wie das englische Revolverblatt "The Sun" berichtet, soll es demnach im Produktionsteam im Laufe der letzten Monate zu zahlreichen Überwürfnissen gekommen sein. Wird "Top Gear" zum "Flop Gear"? Zuerst schmiss die ausführende Produzentin Lisa Clark das Handtuch, kurz darauf folgte Drehbuchautor Tom Ford. Auch an anderen Stellen gab es Schwierigkeiten. So hat Chris Evans, dem böse Zungen nachsagen, er hätte keine Ahnung vom Fahren, bereits beim Dreh der ersten Folge aus Versehen einen teuren Jaguar gecrasht. Nun könnte es sein, dass die Show aufs Abstellgleis fährt, noch bevor sie angelaufen ist. Und dann können dem Format weder Sabine Schmitz, noch David Coutlhard helfen. Es bleibt spannend.

BBC: Darum musste Clarkson "Top Gear" verlassen

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.