Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Fahrbericht: Audi RS 3 Sportback 2015 mit Allrad und Fünfzylinder

Rassiger Sportler

Seit den Rallye-Erfolgen in den 80ern stehen bei Audi fünf Zylinder und Allradantrieb für das Maximum an Sportlichkeit. Charaktermerkmale, die auch der Audi RS 3 2015 mitbringt. Wir fuhren den Dynamiker im finnischen Ivalo

Audi RS 3 Sportback 2.5 TFSI quattro S tronic
Technische Daten

MotorFünfzylinder-Reihenmotor, 4-Ventiler, Turbo, Benzindirekteinspritzung
Hubraum2.480 cm³
Leistung270 kW / 367 PS bei 5.550/min
Max. Drehmoment465 Nm bei 1.625/min
Getriebe6-Gang-Doppelkupplung
AntriebAllrad, permanent
L / B / H4.343 / 1.800 / 1.411 mm
Radstand2.631 mm
Leergewicht1.520 kg
Kofferraumvolumen280 - 1.120 l
Tankinhalt55 l
Fahrleistungen0-100 km/h in 4,3 s
Höchstgeschwindigkeit280 km/h
EU-Verbrauch8,1 l/100 km
CO2-Ausstoß189 g/km

Was will der Audi RS 3 Sportback 2.5 TFSI quattro S tronic sein?
Der Audi RS 3 stellt die sportliche Speerspitze der Audi A3-Modellpalette dar, durch seinen leistungsstarken Turbo-Fünfzylinder setzt er sich sowohl vom Markenbruder S3 aber auch den Angeboten der Hauptwettbewerber ab. Mit dem Fünfzylinder und permanentem Allradantrieb ist der RS 3 auch ganz klar eine Marken-Ikone – mit diesen Technologien hat Audi in den wilden Rallye-Jahren der 80er Furore gemacht.

Audi RS 3 Sportback 2015 im Fahrbericht mit Allradantrieb

Was ist der Audi RS 3 Sportback 2.5 TFSI quattro S tronic wirklich?
Saft und Kraft, toller Sound, ausgezeichnete Fahrdynamik – der Audi RS 3 kann als Sportwagen definitiv überzeugen. In seiner jüngsten Generation ist er gegenüber seinem Vorgänger noch einmal signifikant präziser, stärker und kompromissloser geworden. Gleichzeitig hat er die funktionalen Vorteile der kompakten, fünftürigen A3-Karosserie in vollem Umfang behalten. Er überzeugt durch das hochwertige und funktionale Interieur des Serien-A3, setzt aber gleichzeitig sportliche Akzente.

Wer sind die wichtigsten Wettbewerber?
Der etwas knapper geschnittene Mercedes A 45 AMG (49.980 Euro) ist "nur" mit einem 360 PS starken Vierzylinder zu haben, hier hat der RS 3 seinen Rivalen aus Affalterbach inzwischen überflügelt. Der Audi ist aber auch etwas geräumiger – Advantage: Audi! Der 320 PS starke Sechszylinder des BMW M135i xDrive erreicht bei Weitem nicht die Spitzenleistung des Audi-Triebwerks, allerdings ist er mit 44.750 Euro auch etwas preisgünstiger zu haben – ohne den optionalen Allradantrieb können Sparfüchse bei BMW noch einmal ein paar Euro weniger ausgeben und bekommen dann eine charismatische Sechszylinder-Heckantriebsfahrmaschine. Audi-Fans dürfte das jedoch nicht unruhig machen, die wollen Allradantrieb und den unruhig knurrenden Fünfzylinder-Sound. Auch im Volkswagen-Konzern ist keine echte Konkurrenz in Sicht, der Golf R hat mit seinen 300 PS deutlich weniger Leistung als Audis RS 3.

Wer soll den Audi RS 3 Sportback 2.5 TFSI quattro S tronic kaufen und was kostet er?
Sportwagen-Fans mit einem Faible für Understatement finden im RS 3 einen pfeilschnellen, extrem unterhaltsamen Kompakten, der gleichzeitig auch noch uneingeschränkte Funktionalität bietet. Kleiner Vergleich zur Erklärung gefällig? – Bitteschön: Ein Porsche Cayman kostet ähnlich viel, leistet allerdings rund 100 PS weniger, hat nur zwei Sitze und keinen Allradantrieb... Bis Audi den RS 3 im Sommer 2015 zu den Händlern bringt sollte der tatsächliche Preis noch bekannt gegeben werden, momentan kann nur geschätzt werden: Der Vorgänger kostete knapp 50.000 Euro, ebenso viel müssen Kunden des Mercedes A 45 AMG bezahlen. Es kann also von einem Preisschild von rund 50.000 Euro für den Audi RS 3 ausgegangen werden.

Wann ist der Audi RS 3 Sportback 2.5 TFSI quattro S tronic zu kaufen?
Ein genaues Datum zum Verkaufsstart geben die Ingolstädter noch nicht bekannt. Der Audi RS 3 dürfte im Sommer 2015 bei den Händlern stehen.

Den ausführlichen Fahrbericht lesen Sie in der nächsten AUTO ZEITUNG

Johannes Riegsinger