Abt Polo 1.2 TSI im Tuning-Test

Abt Polo 1.2 TSI

Abt kitzelt aus dem 1,2 Liter kleinen Turbobenziner 140 PS, setzt den Polo auf Sportfedern und verpasst ihm schicke Doppelendrohre

Eckdaten
PS-kW140 PS (103 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h8.70 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Preis16.600,00 €

Zugegeben, heutzutage ernten Sie mit 140 PS am Stammtisch im besten Fall ein müdes Lächeln, vielleicht gähnt ihr Gegenüber sogar. Um mehr Aufmerksamkeit zu erregen, sollten Sie im Fall des Abt Polo 1.2 TSI noch schnell die Literleistung nachschieben. Denn die ist beachtlich für ein solch kleines Motörchen. 117 Pferdestärken pro Liter Hubraum schafft der Achtventiler mit Direkteinspritzung, von Abt. Die erfahrenen Tuning-Mannen aus dem Allgäu entlocken dem VW-Motor 35 zusätzliche PS mittels Umprogrammierung des Steuergeräts (1720 Euro inklusive Montage und TÜV) und machen dem Floh aus Wolfsburg damit Beine.

Gerade einmal 8,7 Sekunden vergehen, schon hat der Abt Polo die 100-km/h-Grenze geknackt. Auch die guten Elastizitätswerte sprechen für das gelungene Leistungsplus, denn nicht nur die PS-Zahl ist gestiegen, auch das maximale Drehmoment liegt nun deutlich höher als beim Serienmodell. Sind es dort 175 Newtonmeter, die in den Antriebsstrang drücken, bietet der Abt satte 220.

TRIBUT AN KLEINEN TURBO
Dass mehr Leistung auch mehr flüssigen Einsatz fordert, ist klar. Dennoch liegt der Verbrauch mit über acht Liter Super auf 100 Kilometern für ein knapp 1,1 Tonnen leichtes Fahrzeug recht hoch. Zwar kann man den kleinen Abt auch ruhig, schaltfaul und somit sparsam fahren, wer aber ab und zu die volle Leistung abruft, der muss mit einem rapiden Verbrauchsanstieg rechnen. Schuld ist der sehr kleine Turbobenziner, der bei hohem Autobahntempo stark gefordert wird.

Den Kurventanz auf der Landstraße beherrschte unser Testwagen mit 25 Millimeter kürzeren Federn vorn und 30 Millimetern hinten gut und sicher untersteuernd, allerdings dürfte das mit größeren Rädern (17-Zöller für 1790 Euro) noch besser klappen. Die tiefergelegte Karosserie kann jedoch die etwas weich geratene Fahrwerksgrundabstimmung an der Vorderachse nicht kaschieren. Besonders beim Überfahren langer Bodenwellen federt der Polo spürbar nach, die Hinterachse hingegen ist deutlich straffer und zeigt ein weniger sensibles Ansprechverhalten.

Für 49 Euro pro PS bekommt man für den VW Polo 1.2 TSI bei Abt ein solides Motortuning, und auch die optischen Individualisierungsmöglichkeiten sind erfreulich dezent. Nur die perfekt sitzende Heckschürze in Karbon-Optik mit verchromtem Doppelauspuff (1260 Euro inklusive Montage) macht einen auf Kraftmeier. Wem das nicht genügt, der kann für 250 Euro ein Folienset ordern. Mit diesem Paket sollte am Stammtisch dann keine Langeweile mehr aufkommen.
Paul Englert

AUTO ZEITUNG-BEWERTUNG



   
Fahrleistung x x x x x
Bremse x x x    
Preis pro PS x x x x  
Verbrauch x x      
Fahrkomfort x x x    
Fahrdynamik x x x    
Gesamtnote x x x    

x = mangelhaft, xx = ausreichend,
xxx = befriedigend, xxxx = gut,
xxxxx = sehr gut

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Abt Polo 1.2 TSI

Abt Polo 1.2 TSI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 8.70s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 16.600,00 €