Porsche 960 (2019): Neue Informationen Neuer Porsche-Supersportler

von AUTO ZEITUNG 08.05.2017

Der neue Porsche 960 (2019) kommt – wenn man Spekulationen Glauben schenkt. Die Frage ist nur: wann? Das Projekt über einen Sportler mit Achtzylinder und Hybridtechnik scheint nämlich ins Stocken geraten zu sein.

Gerüchte um einen neuen Porsche 960 (2019), der die Lücke zwischen dem 911 und dem 918 Spyder schließen soll, sind nicht neu. Zumal gut ins Bild passt, dass sich der Sportwagenhersteller den passenden Namen Porsche 960 (2019) bereits patentieren ließ. Trotzdem lässt sich Porsche da ungern in die Karten schauen und gibt sich betont zurückhaltend. Mit dem Porsche 960 möchte Zuffenhausen aber nicht nur das Portfolio erweitern, sondern aller Voraussicht nach auch die Hybrid-Technik vorantreiben. Es gilt nämlich als sehr wahrscheinlich, dass der eng zum Hybridsportler 918 verwandte Porsche 960 ebenfalls mit der Kraft zweier Herzen nach vorne prescht – zumal mit dem Mission E auch schon ein rein elektrischer Porsche in den Startlöchern steht. Der Porsche 960 indes soll einen komplett neu konstruierten Achtzylinder-Boxer erhalten, der im Gegensatz zum 4,5-Liter-Triebwerk des 918 mehr Drehmoment bei niedrigeren Drehzahlen bietet. Das rund 600 PS starke 960-Triebwerk durfte sich bereits auf dem Prüfstand und in Erprobungsfahrzeugen auf Cayman-Basis warmlaufen. Zum ohnehin schon nicht gerade schwachen Achtzylinder gesellt sich wohl noch eine Hybrideinheit, die in 918-ähnliche Leistungsbereiche vorstoßen und den Porsche 960 somit auf über 800 PS verhelfen könnte.

Neuheiten Porsche Panamera II (2016)
Porsche Panamera II (2016): Preis  

Panamera II ab 113.027 Euro

Porsche 918 im Video:

 
 

Marktstart des Porsche 960 ist offen

Trotz der Technikarmada soll der Porsche 960 aber ein attraktives Kampfgewicht haben, was der konsequente Einsatz von Aluminium und hochfester Stähle ermöglicht. Vermutungen legen nahe, dass der Porsche 960 zwischen 1400 und 1500 Kilogramm (mit Allradantrieb) wiegt. Ob der Porsche 960 – wie ursprünglich angedacht – 2019 zu Preisen von mutmaßlich 250.000 Euro auf den Markt kommt, steht allerdings noch offen: Neueste Medienberichte mutmaßen, dass die Entwicklung des Porsche 960 (2019) durch den Dieselskandal der Konzernmutter Volkswagen ins Stocken geraten sein könnte. Der neue Porsche – so die Berichte – fiele in die Rubrik der Autos, die Konzernchef Matthias Müller als nicht unbedingt notwendig erachtet und daher um mehrere Jahre nach hinten raus verschieben wolle. Was den Gerüchten um den neuen Porsche 960 (2019) aber keinen Abbruch tut. Mehr zum Thema: Neuer Cayman GT4 wieder mit Sechszylinder

Neuheiten Porsche Mission E bestätigt
Porsche Mission E: Elektro-Porsche kommt  

Porsche baut Mission E

 

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.