Supersportwagen: Heftige Sammlung Richie Richs krasser Fuhrpark

Wir hatten damals nicht mal annähernd so viele Matchbox-Ferraris wie dieser Sohn seines superreichen Vaters sie in Originalgröße hortet!

Wer erinnert sich noch an den Film Richie Rich? Es gibt diese kleinen Glückspilze tatsächlich. Die eigentliche Frage ist aber "Hat der kleine Junge wirklich schon einen Führerschein?" Das drängt sich unwillkürlich auf, wenn man das zwanzigminütige Filmchen anschaut, bei dem einem wahlweise die Augen übergehen oder die Galle überläuft. Je nachdem, ob man echter Autofan oder gleichzeitig auch noch Neidbürger ist. Da geht ein Kind, das offensichtlich zu jung ist, um bereits einen Führerschein zu besitzen in eine Garage und erzählt ernsthaft, dass die dort geparkten soundsoviel Porsche, Ferrari und Lamborghini tatsächlich ihm gehören. Er hätte sie gekauft, hier und da, dies und das, alles in die Kamera erzählend. Ist das glaubhaft? Vermutlich ja und nein. Die Kollektion ist echt, aber es wird wohl eher der offensichtlich superreiche Vater seine Hände bei der Erstellung dieser, nun ja, extrem exklusiven Sammlung, im Spiel gehabt haben. Und jetzt sind wir natürlich mittendrin in der Neiddebatte: "Klar, er ist zu jung, die können ihm nicht gehören. Er ist einfach nur ein reicher, verwöhnter Junge. Die Specs zu den einzelnen Boliden liest er von seinem iPad ab…" Und so weiter, und so fort. Mehr zum Thema: Poulters Ferrari-Sammlung

 

Porsche, Lambo und ein Ferrari FXX mit Straßenzulassung!

Nichtsdestotrotz kann man ihm nicht absprechen, dass er mit einer gewissen Leidenschaft über die einzelnen Boliden spricht. Unter diesen befinden sich allein zwei F50 und sogar ein FXX mit Straßenzulassung. Tatsächlich ist der dort gezeigte FXX der einzige weltweit mit Straßenzulassung. Die dafür nötigen Umbauarbeiten waren angeblich so teuer, dass dafür ein weiterer Supersportler hätte angeschafft werden können.

Mehr zum Thema: Shmee150 stockt Fuhrpark auf

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.