LaFerrari/McLaren P1/Porsche 918 im Dreikampf: Video Supersportler knallen auf 300

20.09.2016

Für Ferrari LaFerrari, McLaren P1 und Porsche 918 ist die 300 km/h-Marke nur ein schnell erreichter Zwischenschritt auf dem Weg zur Vmax. Ein Video klärt, wer wann die Nase vorn hat.

Wenn ein Ferrari LaFerrari, ein McLaren P1 oder ein Porsche 918 Spyder irgendwo auf der Welt auftauchen, halten Auto-Fans den Atem an. Die drei Hypercars gehören ohne Zweifel zu den derzeit schnellsten Autos der Welt und stellen "gewöhnliche Supersportler" derart klar in den Schatten, dass selbst langjährige Testfahrer nach einer schnellen Runde ungläubig mit dem Kopf schütteln. Treffen alle drei Fahrzeuge an einem Ort zusammen, handelt es sich um eine Zusammenkunft beinahe epischer Dimension – wer auch nur einen Tropfen Benzin im Blut hat, kann sich bei diesem Anblick einem erhöhten Pulsschlag unmöglich erwehren. TheSupercardriver hat es nun geschafft, die drei Hybrid-Raketen auf dem Bruntingthorpe Airfield in England zusammenzubringen und die schnurgerade Landebahn sofort genutzt, um einen historischen Dreikampf auszutragen: Ferrari LaFerrari, McLaren P1 und Porsche 918 Spyder treten Seite an Seite gegeneinander an, um den Sieger beim Sprint von 0 auf 300 km/h zu ermitteln.

 

Ferrari LaFerrari, McLaren P1 und Porsche 918 von 0 auf 300

Nein, die 300 ist kein Tippfehler. Denn während bei normalen Autos der Sprint auf 100 km/h im Fokus des Interesses steht, sind die jeweils rund 900 PS starken Extremsportler bei diesem Tempo gerade erst losgefahren. Und wenn gewöhnliche Sportwagen nach fünf Sekunden die 100er-Marke erreichen, rasen LaFerrari, P1 und 918 schon mit rund 150 km/h über die Startbahn. In diesem Geschwindigkeitsbereich profitiert der Porsche 918 von seinem Allradantrieb, der ihm aus dem Stand einen spür- und messbaren Traktionsvorteil beschert. Bei noch höheren Geschwindigkeiten können die beiden Hecktriebler Ferrari LaFerrari und McLaren P1 glänzen. Der Dreikampf ist dabei insgesamt so eng, dass beim Erreichen der 300 km/h-Marke keine drei Sekunden zwischen dem schnellsten und dem langsamsten der drei Boliden liegen. Wer bei welcher Geschwindigketi die Nase vorn hat und wie es klingt, wenn über 2.700 PS gegeneinander antreten, klärt das folgende Video:

Mehr zum Thema: 918 Spyder, P1, LaFerrari treffen Veyron und Huayra

Teil 1:


Teil 2:

Teil 3:

Tags:
SONAX AutoPolitur
UVP: EUR 10,08
Preis: EUR 6,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,09 EUR (31%)
A1 Leder-Reiniger
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 6,24 Prime-Versand
Sie sparen: 3,75 EUR (38%)
SuperTooth Freisprecheinrichtung
 
Preis: EUR 43,76 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.