Subaru USA Rückruf: 50.000 Outback, Impreza und Crosstrek betroffen Vierrad-Zombies

26.03.2013

In den USA muss Subaru 50.000 Autos in die Werkstätten rufen. Das Problem: Unter Umständen kann sich das Fahrzeug von selbst starten

Wenn die Zombies kommen, flüchtet man am besten mit dem Auto. Doch was, wenn das Auto selber zum Zombie wird? Was klingt, wie der Plot eines neuen Action-Streifens im Kino, ist selbstverständlich übertrieben und beschreibt eigentlich nur ein ganz irdisches Problem, mit dem sich Autobauer Subaru jetzt in den USA befassen muss.

 

Subaru ruft in den USA 50.000 Autos zurück

In einem Massen-Rückruf werden nämlich 50.000 Subaru Impreza, Outback und Crosstrek in die Werkstätten gerufen, weil diese sich unter Umständen ganz von selbst zum Leben erwecken. In den Funkfernbedienungen ist ein überempfindlicher Sensor für die Anlasserfernsteuerung verbaut, der auch bei leichten Erschütterungen – etwa, wenn der Fahrer seinen Schlüssel fallen lässt – dem Auto ein Signal zum Motorstart senden kann.

Von alleine losfahren kann das Fahrzeug damit natürlich noch lange nicht und eine Gefahr besteht höchstens, wenn der Wagen in einer geschlossenen Garage steht. Allerdings beweist der Fehler, dass moderne Computertechnik im Auto auch Risiken birgt. Die "Zombie-Apokalypse" ist aber kein Problem mehr - die Subaru-Werkstätten kümmern sich darum...

Jonas Eling

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 64,90 Prime-Versand
Sie sparen: 59,09 EUR (48%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis:
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.