Subaru Forester Die Jagd beginnt

19.05.2008

Der SUV-Boom lief bislang am Subaru Forester vorbei. Jetzt soll das neue Modell die Klassenbesten jagen. Wie fährt sich der Neue?

Eckdaten
PS-kW150 PS (110 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 5 Gang manuell
0-100 km/h11 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit184 km/h
Preis23.900,00€

Seit 36 Jahren baut Subaru nun schon Allrad-Pkw. Die aktuelle SUV-Welle ließen die Japaner hierzulande jedoch an sich vorbeiziehen. Wo die Konkurrenz die Lifestyle-orientierte Kundschaft etwa mit Toyota RAV 4, Honda CR-V oder Mitsubishi Outlander überzeugte, konnte Subaru nur mit dem etwas altbackenen Forester gegenhalten. Zwar fand der 1997 erstmals erschienene Allrad-Kombi nicht nur bei Förstern und Jägern eine kleine Fan-Gemeinde, der große Durchbruch blieb aber aus. Lediglich 3303 Forester wurden 2007 verkauft (Toyota RAV 4: 16179 Stück). Ab 29. März soll alles besser werden, denn dann steht die dritte Forester-Generation beim Händler, die ab September auch mit Subarus neuem Boxer-Diesel erhältlich sein wird. Vorerst muss ein 150 PS starker 2.0-Liter-Benziner-Boxer reichen.

In den Maßen hat der Neue deutlich zugelegt (Länge: 4,56 Meter, Breite: 1,78 Meter, Höhe: 1,70 Meter). Der Radstand wuchs um neun Zentimeter auf 2,62 Meter. Mit seinem wuchtigen Vorderwagen, den hohen Flanken und der um zehn Zentimeter gewachsenen Bodenfreiheit steht der neue Allradler im optischen Auftritt der SUV-Konkurrenz nicht nach.

Innen sind die Platzverhältnisse ordentlich, die Passagiere sitzen bequem, wobei die hinteren Kopfstützen ruhig länger hätten ausfallen dürfen. Die Bedienung verläuft problemlos. Die routiniert verarbeiteten Materialien entsprechen japanischem Standard.

Der 150 PS Boxer gefällt durch akustische Zurückhaltung und gute Laufkultur selbst an der Drehzahlgrenze. Doch zeigt das Aggregat, dass sich seine Drehfreude nicht unbedingt mit Durchzugskraft paart. Dem maximalen Drehmoment von 196 Nm bei 3200 /min stehen knapp 1,5 Tonnen Leergewicht gegenüber. Folglich muss an Steigungen mitunter zwei Gänge im etwas hakeligen Getriebe zurückgeschaltet werden, um eine spürbare Beschleunigung zu erzielen. Seis drum, zurückhaltende Naturen werden damit leben können. Wer mehr will, muss auf den Diesel warten. Die Fahrleistungen des Benziners verhindern allemal, dass der Forester-Fahrer zum Verkehrshindernis wird: 11,0 Sekunden für den Sprint von null auf 100 km/h und 184 km/h Höchstgeschwindigkeit reichen im Alltag völlig aus. Als Durchschnittsverbrauch gibt Subaru 8,4 Liter Super an. Während der Testfahrt signalisierte der Bordcomputer dagegen Verbrauchswerte um zehn Liter.
Auf den ersten Kilometern im Norden Griechenlands gefällt der Forester mit einer schluckfreudigen Federung und geringen Windgeräuschen. Die Lenkung dagegen vermittelt etwas zu wenig Fahrbahnkontakt. Die Fahrwerksabstimmung führt zu agilem Einlenkverhalten, aber auch deutlichen Wankbewegungen in Wechselkurven.

Mit einem Grundpreis von nur 23900 Euro für die Basis-Version Trend bläst Subaru zum Angriff auf das SUV-Rudel. Darüber rangieren drei weitere Ausstattungslinien: Active, Comfort und Exclusive. Wer aber auf Annehmlichkeiten wie eine Klimaautomatik oder eine Sitzheizung nicht verzichten möchte, muss zur Active-Ausstattung greifen, die immerhin 3000 Euro mehr kostet. Dann bewegt sich der neue Forester auch preislich im Kreise seiner Konkurrenten. Dorthin aufschließen will Subaru zudem mit den Verkaufszahlen. Als Benziner und Diesel sollen im nächsten Jahr immerhin 6000 neu zugelassene Forester nicht nur Wälder und Wiesen durchstreifen. Elmar Siepen

Technische Daten
Motor 
ZylinderB4 / 4
Hubraum1994
Leistung
kW/PS
1/Min

110/150
6000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
196
3200 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 215/65 R 16
h: 215/65 R 16
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1465
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)11
Höchstgeschwindigkeit (km/h)184
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch8.4l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:

Hochwertige Jacken

Qualität von BABISTA entdecken

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.