Subaru BRZ Facelift (2017): Preis und Motoren Facelift-BRZ zum tS nachgewürzt

von Alexander Koch 09.06.2017

Mit Ausnahme des 200 PS starken Boxer-Motors bleibt beim Subaru BRZ Facelift (2017) fast nichts unverändert: Vor allem Design und Fahrwerk erhalten weiteren Feinschliff. Zudem bringt Subaru mit der Modellpflege auch ein neues Sportmodell namens Subaru BRZ tS!

Mit dem Subaru BRZ Facelift (2017) wollen die Japaner nicht nur die Anhänger kompakter Sportcoupés mit asiatischen Wurzeln begeistern, sondern das sportliche Aushängeschild der Marke endlich ins Blickfeld einer größeren Zielgruppe rücken. Um die bisherige Klientel nicht abzuschrecken, verändert Subaru die Aufstellung und bietet den BRZ künftig in zwei Ausstattungslinien an: Im Modelljahr 2017 stehen die Varianten "Sport" und "Sport+" zur Wahl, um die Wünsche ganz unterschiedlicher Kunden optimal bedienen zu können. Auf die ganz große Revolution wird beim Subaru BRZ Facelift (2017) dennoch verzichtet, schließlich gibt es dafür auch keinen Grund – denn das Grundgerüst des Japaners ist unverändert attraktiv. Herzstück bleibt der 200 PS starke Vierzylinder-Boxermotor, der wahlweise mit manueller Sechsgang-Box oder einer ebenfalls sechsstufigen Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad kombiniert wird. Neu im Programm sind die Voll-LED-Scheinwerfer mit C-förmigem Tagfahrlicht, die bei Nacht für eine bessere Ausleuchtung der Straße sorgen sollen. Dezent überarbeitet wurde auch die Frontschürze, die mit ihrem tief platzierten Kühlergrill zusätzliches Überholprestige bringt.

Neuheiten Subaru WRX STI Type RA (2018)
Subaru WRX STI (2017): Preis und Motoren (Update!)  

WRX STI Type RA holt als Sondermodell "NBR" Ringrekord

Subaru BRZ im Video:

 

 

Subaru BRZ Facelift (2017) kommt mit "Sport+"-Paket

Kenner können das Subaru BRZ Facelift (2017) auch am neuen Felgen-Design und dem völlig neu gezeichneten Heckspoiler erkennen. Lag das Aerodynamik-Hilfsmittel bisher direkt auf der Kofferraum-Haube auf, steht es nun auf eigenen Füßen und hebt sich so stärker vom Gesamtdesign ab. Die in ihrer Form unveränderten Rückleuchten tragen ein neues Innenleben mit LED-Technik und bescheren dem BRZ nun auch bei Nacht eine unverwechselbare Optik. Aufgefrischt präsentiert sich auch der Innenraum, der mit neuem Lenkrad und einer weiterentwickelten Tacho-Einheit samt integriertem 4,2-Zoll-Display punktet. Die wichtigste Änderung für alle Fahrspaß-Liebhaber betrifft allerdings das Fahrwerk, das mit geänderten Federraten und Stoßdämpfern sowie einem verstärken Stabilisator an der Hinterachse für noch breiteres Grinsen im Gesicht des Fahrers sorgen soll. Und wer mit dem Subaru BRZ Facelift (2017) regelmäßig auf die Rennstrecke geht, kann sich gleich das Ausstattungspaket Sport+ bestellen – dann gehören die schicken Sportsitze mit Leder- und Alcantara-Bezug sowie eingesticktem BRZ-Logo zum Grundpreis von 34.400 Euro. Wer darauf verzichten kann, bekommt den überarbeiteten BRZ zum Preis von 32.400 Euro.

Subaru BRZ tS (2018)
Theken-Alarm am Sportmodell Subaru BRZ tS! © Subaru
 

Neues Sportmodell Subaru BRZ tS

Der Preis für das neue Sportmodell Subaru BRZ tS ist hingegen noch nicht bekannt. Auch nicht, ob das zumindest in den USA angebotene Sportpaket auch über den großen Teich nach Europa geschippert kommt. Dabei fände sich hier bestimmt der eine oder andere Käufer: Subaru stattet den BRZ nämlich mit einigen netten Details aus. So kommt der tS nicht nur mit Sachs-Sportdämpfern und Sportfedern, er erhält auch zusätzliche V-Verstrebungen im Motorraum. Auch sonst wurde die Karosserie des Subaru BRZ tS zusätzlich versteift. Äußerlich ist der nochmals sportlichere Japaner an den schwarzen STi-Felgen – für das Auto erstmalig in 18 Zoll – und den rot lackierten Brembo-Bremsen zu erkennen. Hinzu kommen ein massiver, manuell einstellbarer Carbon-Heckspoiler im Fast-and-Furious-Stil und Aerodynamik-Komponenten an den Schwellern und der Front.  Abgerundet wird der stämmige Auftritt des Subaru BRZ tS mit roten Akzenten an der Außenhaut und einer schwarzen Leder-Alcantara-Innenausstattung mit roten Kontrastnähten. Ab 2018 werden erste Modelle ausgeliefert. 

Neuheiten Subaru Impreza (2017)
Subaru Impreza (2017): Preis & Motoren  

Preis für Impreza steht fest

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.