Stadler zur Leichtgewicht-Philsophie von Audi Stadler will weniger Gewicht

03.03.2009

Rupert Stadler setzt auf Verbrauchsreduzierung durch weniger Gewicht. Einen um 400 Kilogramm erleichterten Prototypen des Audi S5 mit 2.0 TSI-Motor und 265 PS gibt es schon

Bei der Reduktion von Verbrauch und Co2-Ausstoß setzt Audi nicht nur auf sparsamere Motoren. Wie Vorstandschef Rupert Stadler zu Beginn des Automobil Salons in Genf im Interview mit der Auto Zeitung berichtete, soll konsequenter Leichtbau zusätzliches Potential schaffen.
„Wir haben den Prototypen eines S5 fertig, der rund 400 Kilogramm weniger wiegt, als das aktuelle Serienmodell“, erklärte Stadler.

Dazu wurden bei Fahrwerk und Karosserie konsequent hochfeste Stähle und Aluminium aber nur wenig Karbon eingesetzt. Stadler: „Vorgabe war, dass das neue Auto nicht teurer wird als der aktuelle S5.“

Beim Motor wurde der Achtzylinder mit 365 PS durch das 2.0 TFSI-Triebwerk aus dem Audi S3 ersetzt, das 265 PS leistet. Mit dem Motor erreicht der Prototyp die gleichen Beschleunigungswerte, wie das 100 PS stärkere Serienmodell.

Die exakten Verbrauchswerte wurden noch nicht ermittelt, liegen aber deutlich unter den Werten des Serien-S5.
Stadler: "Jetzt müssen wir testen, ob unsere Kunden auch in dieser Fahrzeugklasse ein kleineres Triebwerk akzeptieren.“ Optisch sollen sich beide Modelle kaum voneinander unterscheiden.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 68,89 Prime-Versand
Sie sparen: 55,10 EUR (44%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.