SsangYong Rexton Y400 (2017): Preis Das kostet SsangYongs neues SUV

von Julian Islinger 13.10.2017
Eckdaten
Bauzeitraumab 2017
AufbauartenSUV
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)k.A.
Leergewichtk.A.
Leistung181 PS
AntriebsartenVorderrad/Allrad
GetriebeartenAutomatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
Abgasnormk.A.
Grundpreis30.990 Euro

Bühne frei für den neuen SsangYong Rexton: Die zweite Modellgeneration des SUV-Flaggschiffs feiert im November 2017 zu Preisen ab 30.990 Euro den Marktstart.

SsangYongs Formensprache galt nie wirklich als attraktiv, doch möchte der südkoreanische Hersteller diesen Umstand mit seinem neuen SUV SsangYong Rexton (2017) ändern. Verpackt in einem sportlich-robustes Design, soll die Neuauflage mit noch mehr Platz und einer erweiterten Komfort- und Sicherheitsausstattung überzeugen. In Deutschland startet der Rexton im November 2017 zu Preisen ab 30.990 Euro. Das SUV gibt sich dabei länger und breiter, auch der nun fast 2,87 Meter lange Radstand hat gegenüber dem Vorgänger zugelegt. Die Abmessungen spiegeln sich auch im Innenraum wieder und räumen den bis zu sieben Insassen mehr Platz ein. Das Kofferraumvolumen von 820 Litern (5-Sitzer) kann durch Umklappen der Rückbank auf bis zu 1977 Liter erweitert werden. Den Vortrieb übernimmt im SsangYong Rexton (2017) stets ein 2,2-Liter-Turbodieselmotor mit 181 PS. Als Alternative zum serienmäßigen 6-Gang-Schaltgetriebe ist außerdem eine von Mercedes-Benz entwickelte 7-Stufen-Automatik verfügbar, Kunden sollen zudem zwischen Heck- und zuschaltbarem Allradantrieb wählen können. Mehr zum Thema: Alle neuen Autos in Frankfurt

SsangYong Tivoli gespottet (Video):

 
 

Preis: SsangYong Rexton (2017) ab 30.990 Euro

Drei Ausstattungslinien stehen für den SsangYong Rexton (2017) bereit. Schon die Einstiegsversion "Crystal" soll über eine umfangreiche Serienausstattung verfügen, die unter anderem elektrisch anklappbare Außenspiegel, Klimaanlage, Einparkhilfen vorn und hinten, Licht- und Regensensor und Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto umfasst. Zum sportlichen Auftritt verhelfen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht und eine Dachreling. Ab der Ausstattung "Quartz" kommen ein Knieairbag für den Fahrer und Seitenairbags im Fond hinzu, während die Topausstattung "Sapphire"  unter anderem mit HID-Hauptscheinwerfern, LED-Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht, Kunstleder-Sitzbezügen, dem schlüssellosen Keyless-Go-Zugangssystem, Ambientebeleuchtung und der sieben Zoll großen Supervision-Instrumententafel auwartet. Die Vordersitze des SsangYong Rexton (2017) sind nicht nur wie die Plätze in zweiter Reihe beheizbar, sondern auch belüftet.

 

SsangYong Rexton mit frischem Design

Das verbesserte Design des SsangYong Rexton (2017) mag daher rühren, dass der Dachkonzern SsangYong, Mahindra & Mahindra, erst Ende 2015 das italienische Designstudio und Karosseriebauunternehmen Pininfarina für 28 Millionen Dollar gekauft hat. Gut möglich also, dass die Italo-Designer beim Entwurf des Rexton bereits ihre Finger im Spiel hatten. Was den Innenraum anbelangt, so bleibt dieser ziemlich geradlinienig und aufgeräumt. Mit dem Rückgriff auf Lederpolsterung und Holzapplikationen am Armaturenbrett, will SsangYong aber auch anspruchsvollere Kunden überzeugen. Mit verbaut sind natürlich auch neue Assistenzsysteme,  mit denen Ssangyong auf internationales Niveau aufschließen möchte, darunter Notbremsfunktion, Spurhalte- und Toter-Winkel-Warner oder Fernlichtassistent.

Neuheiten Ssangyong XLV
Ssangyong XLV (2016): Preis & Motoren (Update!)  

Ssangyong XLV ab 16.990 Euro

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.