SRT Viper TA (Time Attack) 2014: New York Auto Show 2013 Sondermodell für die Rennstrecke

19.03.2013

SRT Viper TA (Time Attack) 2014: Chrysler bringt von der neuen Generation des Supersportlers und Corvette-Rivalen eine verschärfte Version für die Rennstrecke. Premiere feiert die Sonderedition auf der New York Auto Show

Im ewigen Kampf mit der Corvette von Chevrolet holt Chryslers "Street and Racing Technology"-Abteilung zum Gegenschlag aus. SRT bringt eine auf nur 33 Modelle ausgelegte Sonderedition der neuen Viper-Generation, bestimmt zum Zwecke von Wettkämpfen auf der Rennstrecke.

Die Leistung des 8,4-Liter großen V10 mit seinen 640 PS bleibt unverändert, dafür werden einige Stellschrauben verändert, um den Supersportler auf den Rennpisten noch schneller zu machen:

 

SRT Viper TA: "Crusher Orange" und Schwarz

So wurden bei der SRT Viper TA (steht für "Time Attack") in Abstimmung mit erprobten Rennfahrern Bremsanlage und Fahrwerksabstimmung optimiert, um bei Einsätzen auf den mehr als 150 Rennstrecken in den USA eine gute Figur zu machen.

Optisch hebt sich die Sonderedition vom Serienmodell der SRT Viper mit der Lackierung "Crusher Orange" ab und auch ein spezielles Aerodynamik-Kit aus Karbon kommt zum Einsatz, was sich auf Luftwiderstand und Gewicht positiv auswirkt. Sportfelgen und Bremssättel glänze in Schwarz, hinter den Leichtmetallrädern glänzt zudem ein orangefarbenes Logo.

Der Innenraum ist puristisch schwarz gehalten, Sportsitze dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Premiere feiert die Viper mit der Lizenz zum "Zeitangriff" auf der New York International Auto Show, die Ende März in "Big Apple" stattfindet. Ob das Modell auch in Europa erhältlich ist, wird die Zukunft zeigen.

 

Video: SRT Viper 2013

Patrick Freiwah

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.