Das dynamische Sprungfoto - Eine besondere Ära des Autojournalismus Fliegen soll das Auto

31.03.2014

Sprungfotos - die Krönung dynamischer Autofotografie. Wir haben in unserem Archiv gestöbert und zeigen abgehobene Highlights vom ersten BMW 3er bis zum VW Käfer

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da lebte eine ganz besondere Spezies in der damals noch recht jungen Welt des Automobiljournalismus - das dynamische Sprungfoto.

 

Die Ära der Sprungfotos: Große Bildergalerie

"Autos sind zum Fahren da. Aber manche sind so schön, daß es dem Fotograf in den Händen kribbelt, das Gefühl der Leichtigkeit im Bild zu zeigen. Fliegen soll das Auto", so heißt es in einer Ford Pressemitteilung aus den 1960er Jahren.

Gesagt, getan. Geradezu todesmutig stürzten sich die Redakteure über geeignete Hügelkuppen, lockten selbst einen VW Käfer aus den Federbeinen und nahmen dabei auch mal eine etwas unbequemere Landung in Kauf.

Die Fotografen entwickelten derweil verschiedene Techniken, um die automobilen Flugversuche möglichst effektvoll festzuhalten. Entweder man postierte sich seitlich der Kuppe, sodass der Wagen elegant vobeisegelte oder es ging mit etwas Abstand und größerer Brennweite direkt auf die Straße, notfalls auch mit einem rettenden Sprung ins Unterholz verbunden.

Über die Jahre wurden die Flugstunden allerdings mehr und mehr hinterfragt: Warum genau soll ein Auto eigentlich fliegen und nicht fahren? Mit Blick auf unsere Bildergalerie, in der wir die Highlights der AUTOZEITUNG Sprungbild-Ära einmal zusammengefasst haben, fällt die Antwort darauf leicht: Weil's klasse aussieht!

Und dennoch hat die Spezies der Sprungfotos über die Jahre ein trauriges aber nicht ganz unberechtigtes Schicksal ereilt: Sie ist still, heimlich und bis auf ganz wenige Exemplare ausgestorben...

Jonas Eling

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.