Sportec BMW 1er M: Tuning-Hommage mit Carbon-Dach und 420 PS Rasante Zeitmaschine

27.06.2013

Mit vielen Zitaten vom legendären 2002 turbo macht Sportec das BMW 1er M Coupé zur rollenden Zeitmaschine – mit zeitgemäßer Performance

Auch wenn es bis 2006 eine lange Durststrecke gab, ist BMW unter den großen Autobauern Europas der Turbo-Pionier: Schon 1973 brachten die Bayern den BMW 2002 turbo auf den Markt und kamen damit knapp dem Porsche 911 Turbo zuvor. Zwar war dem ersten Turbo kein großer Erfolg beschieden, aber mit seinem turbo-Schriftzug in Spiegelschrift hat er sich dennoch ins kollektive Gedächtnis vieler Autofans gebrannt.

 

Sportec BMW 1er M: Tuning-Hommage mit Carbon-Dach und 420 PS

Wenn man heute nach einem vergleichbar markanten Kompaktsportler aus München sucht, landet man nicht selten beim BMW 1er M Coupé. Der kleine Bayer kam 2011 mit dicken Backen, viel M3-Technik und dem Potenzial, vielen Fans die Freudentränen in die Augen zu treiben. Speziell auf kurvigem Geläuf kann der 1er M mit optimaler Gewichtsverteilung, breiter Spur und viel Leistung punkten.

Was liegt da näher, als die beiden durch rund 40 Jahre getrennten Spaßmacher in einem Auto zu vereinen? Tuner Sportec ging das Projekt an und stellte eine rollende Hommage an den BMW 2002 turbo auf die Räder, die genau wie das Vorbild von 1973 kaum einen Vergleich scheuen muss.

Genügten damals noch 170 PS, um auf der Autobahn zur Spitzengruppe zu gehören, muss es heute doch etwas mehr sein. Diesem Umstand trägt auch Sportec Rechnung und bringt die schon serienmäßig doppelt so hohe Leistung des Reihensechszylinders im BMW 1er M Coupé auf Wunsch in Regionen, die 1973 im Kontext von Serien-Automobilen wie ein Fanatasie-Wert geklungen haben müssen – 420 PS und 650 Newtonmeter attackieren die Hinterräder!

Und weil moderne Autos durch die Bank etwas schwerer sind als ihre historischen Vorbilder, hat Sportec auch diesen Punkt in Angriff genommen: Mit Hilfe von Carbon-Dach, Carbon-Heckdeckel, Carbon-Sitzen, Schmiedefelgen und Rennsport-Fahrwerk erleichtert die Tuning-Schmiede das BMW 1er M Coupé um 75 Kilogramm.

Lohn der Kohlefaser-Diät sind nicht nur deutlich verbesserte Fahrleistungen - von 0 auf 100 geht es nach dem Tuning in 4,3 Sekunden, die 200er-Marke fällt nach 15,5 Sekunden – sondern auch die Berechtigung, voller Stolz das spiegelverkehrte turbo-Dekor an der Front tragen zu dürfen. So vermittelt das Sportec BMW 1er M Coupé genau wie einst der 2002 turbo eine klare Botschaft, wenn der Vordermann in den Rückspiegel schaut: Die linke Spur gehört mir!

Benny Hiltscher

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.