SpeedArt Porsche Cayman S 2013: SP81-CR auf dem Auto Salon Genf 2013 Haushaltsgerät

13.02.2013

Die neue Generation Porsche Cayman wird auf dem Genfer Autosalon präsentiert. SpeedArt zeigt bereits jetzt ein Tuning-Programm für das Sport-Coupé. Der SP81-CR kommt in auffälligem Zwei-Farben-Design und drei Leistungsstufen

Manchmal steckt mehr dahinter als man glaubt. Mal ehrlich: Die Bezeichnung SP81-CR klingt doch irgendwie nach Haushaltsgerät oder einer Akku-Bohrmaschine. In Wirklichkeit verbirgt sich dahinter aber etwas viel interessanteres, nämlich ein neuer Porsche Cayman S mit Nachbehandlung bei SpeedArt.

 

SpeedArt Porsche Cayman: Auffälliges Tuning mit unauffälligem Namen

Die Tuning-Schmiede hat ihren Sitz in Rutesheim, was quasi ein Dorf vom Porsche-Sitz Weissach entfernt ist - man weiß also, was man tut, wenn Sportwagen veredelt werden sollen. Und so kommt der SpeedArt SP81-CR in drei verschiedenen Leistungsstufen mit 345, 360 oder üppigen 400 PS zu den Kunden. Dazu kommen weitere Technik-Features wie die klappengesteuerte Sport-Abgasanlage oder ein einstellbares Gewindefahrwerk, das sich bei Bedarf liften lässt, um den Kampf gegen Verkehrsberuhigungen erfolgreich ausfechten zu können.

Die größte Veränderung im Vergleich zum Serien-Cayman sind aber deutlich an der blau-schwarz lackierten Karosserie erkennbar. Das neu gezeichnete Body-Kit orientiert sich am Design des SpeedArt Porsche Boxster und enthält Front- und Heckspoiler, Diffusor, Seitenteile und eine Motorhaube im 911-Retro-Stil. Ergänzen lässt sich die Blickfänger-Optik durch massive 21 Zoll Felgen namens LSC-Forged. Und auch wenn SpeedArt ihn so nennt: nach SP81-CR sieht dieser Tuning-Porsche nicht aus...

Jonas Eling

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.