Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Solide Fundamente

Solide Fundamente

Fahrdynamik

Moderat motorisierte Schwergewichte wie der Audi A6 oder die Mercedes E-Klasse stehen selten im Verdacht, fahrdynamische Wunder zu vollbringen. Ein hohes Maß an Fahrsicherheit und unproblematische Handlingeigenschaften aber sind Pflicht. Beides wird von den Kontrahenten geboten: Der Audi zeigt sich auf dem Handlingparcours von der agilen Seite. Seine Servolenkung erscheint auf den ersten Blick als zu leichtgängig, weckt durch die präzise Umsetzung der Lenkbefehle und durch den ausreichend vermittelten Fahrbahnkontakt aber schnell Vertrauen. Kleiner Wermutstropfen: Bei schnellen Richtungswechseln, wie sie in der Slalomgasse vonnöten sind, neigt die Lenkung zum Verhärten. Dennoch wirkt der A6 stets sehr fahrsicher - zu hohe Kurveneingangsgeschwindigkeit baut er untersteuernd ab, sein ESP regelt dabei feinfühlig. Lastwechsel in schnellen Kurven quittiert der Audi sanft eindrehend. Der Mercedes E 220 CDI erweist sich als ähnlich fahrsicher, wenngleich seine teigige Lenkung weniger Fahrbahnkontakt vermittelt. Im direkten Handlingvergleich präsentiert er sich allerdings als etwas spurstabiler. Seine Untersteuertendenz ist weniger stark ausgeprägt. Wenn das nicht vollständig abschaltbare Mercedes-ESP einmal eingreift, regelt es stets auf die sanfte Art.

FahrdynamikMax. PunkteMercedes E 220 CDIAudi A6 2.0 TDI
Handling1509183
Slalom1004837
Lenkung1006579
Geradeauslauf504246
Bremsdosierung251116
Bremsweg kalt150109118
Bremsweg warm150117112
Traktion1004744
Fahrsicherheit150122124
Wendekreis25117
Kapitelbewertung1000663666
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Das letzte Kapitel gewinnt der Mercedes, der gegen 580 Euro Aufpreis mit Rußpartikelfilter erhältlich ist. Diese optionale Nichtrauchervorrichtung sowie geringere Schadstoff-Emissionen bringen ihm einen Punktevorsprung ein, der sich durch 30 Jahre Garantie auf Rostvorsorge noch vergrößert. Der niedrigere Einstandspreis, der geringere Wertverlust in Euro sowie die günstigeren Wartungskosten sprechen für den Audi, der im ersten Halbjahr 2005 ebenfalls mit Rußpartikelfilter erhältlich sein wird. Dank der guten Verbrauchswerte beider fallen die Kraftstoffkosten moderat aus.

Kosten / umweltMax. PunkteMercedes E 220 CDIAudi A6 2.0 TDI
Bewerteter Preis675324334
Wertverlust505658
Ausstattung254848
Multimedia50--
Garantie/Gewährleistung502114
Werkstattkosten203844
Steuer101619
Versicherung403537
Kraftstoff554040
Emissionswerte258472
Kapitelbewertung1000662666
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mercedes E 220 CDI

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 9.80s

Heckantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 216 km/h

Preis 36.714,00 €

Audi A6 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 10.30s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 33.000,00 €