Kombi oder SUV: Skoda Yeti und Skoda Octavia Combi im Vergleichstest Skoda Yeti und Skoda Octavia Combi

21.09.2011

Der Skoda Yeti ist originell, günstig und variabel. Der Octavia Combi kontert mit mehr Platz, besseren Fahrleistungen und weniger Verbrauch – wer siegt am Ende?

Die Frage „Kombi oder SUV?“ ist nicht zwingend eine des Preises. Bereits diesseits der 20.000-Euro-Grenze bietet Skoda die Wahl zwischen Yeti und Octavia. Den Yeti – basierend auf der Technik des erfolgreichen Tiguan und damit in weiten Teilen auch des VW Golf – gibt es in der Basis-Ausstattung mit 1,2-Liter-Turbo und 105 PS bereits für 18.250 Euro. Dafür werden dann aber auch nur zwei Räder angetrieben. Die Allradversion steht erst ab einem 2.0 TDI mit 110 PS für 22.950 Euro zur Verfügung. Aber auch ohne die Traktionsvorteile haben Preisbewusste im normalen Auto-Alltag mit frontgetrieben SUV im Großstadtdschungel erfahrungsgemäß gute Überlebenschancen.

Der Konkurrent aus gleichem Hause heißt Octavia Combi, trägt ebenfalls Golf-Technik unter dem Blech und steht mit identischer Motorisierung in der Basisversion „Classic“ ab 17.890 Euro vor der Tür. Doch ist die billigste Ausstattung nicht immer auch die günstigste. So sind beim Octavia Kombi-typische Details wie eine asymmetrisch geteilt klappbare Rückenlehne mit 140 Euro ebenso extra zu berappen wie vordere elektrische Fensterheber (230 Euro). Beim Yeti ist eine Klimaanlage (1095 Euro) nur ab der Ausstattung „Active“ optional erhältlich (18.950 Euro). Erst mit dieser Version lässt sich auch das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (1700 Euro), mit dem unser Testwagen ausgestattet ist, ordern.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Für den Octavia Combi kostet die Klimaanlage 1130 Euro Aufpreis. Wer derlei an Bord haben möchte, greift also beim Octavia Combi zur nächsthöheren Ausstattungsstufe „Ambiente“ (20 340 Euro) und stellt fest, dass der Kombi wider Erwarten teurer kommt als das handgeschaltete SUV in der „Active“-Version. Mit drei längs verschiebbaren Einzelsitzen, die nicht nur umgeklappt, sondern auch ausgebaut werden können, entpuppt sich der rustikal auftretende Yeti im Alltag als deutlich vielseitiger. Hinzu kommt, dass das maximale SUV-Ladevolumen mit 1760 Litern um 140 Liter größer ausfällt als beim Kombi. Zwar ist die Ladekante etwas höher als beim Octavia, doch bietet die kastenförmige Karosserie des Yeti eine deutlich bessere Beladbarkeit, sollen etwa Kühlschrank oder Küchentisch transportiert werden. Will man Passagiere statt Frachtgut befördern, freuen sich diese zudem über den bessere Sitzkomfort im Yeti-Fond: Hier sind die Polster weicher, und die Lehnenneigung ist einstellbar. Im Octavia-Heck sitzen die Mitfahrer mit etwas stärker angewinkelten Beinen. Vorn reist man in beiden Tschechen gleich gut.

Kombi oder SUV: Alle Duelle des Vergleichs

HOHE FAHRSICHERHEIT SERIENMÄSSIG
Es gab Zeiten, da brachten 1,2 Liter Hubraum gerade mal 34 PS hervor und damit Standard-Käfer eher phlegmatisch vom Fleck. Dank der Fortschritte in der Motorentechnik und Turboaufladung leisten das Yeti- und das Octavia-Aggregat gut das Dreifache und beschleunigen nahezu gleich schnell auf 100 km/h (Octavia: 10,6 Sekunden, Yeti: 11,1 Sekunden). In der Höchstgeschwindigkeit bleibt der Yeti mit 173 km/h hinter dem Octavia Combi (191 km/h) zurück. Da in dieser Leistungsklasse Linke-Spur-Duelle eher die Ausnahme sein dürften, sind die Unterschiede im Verkehrsalltag eher akademischer Natur. In Euro und Cent schlagen dagegen die Verbrauchsunterschiede zu Buche. 7,1 Liter Super genehmigt sich der Kombi, das SUV nimmt gut einen Liter mehr (8,2 Liter).

Trotz der vergleichsweise kleinen Motoren liegt die Fahrsicherheit bei beiden auf hohem Niveau. Der Yeti zeigt jedoch eine bessere Traktion. Mit verantwortlich hierfür dürften die 17-Zoll-Räder mit 225er-Reifen sein (ab 260 Euro). Bei schneller Kurvenfahrt legt er darüber hinaus deutlich weniger Karosseriebewegung an den Tag. Zu schnell angegangene Autobahnausfahrten wiederum beantworten beide mit leicht eindrehenden Hecks und einem punktgenauen ESP-Einsatz. Unter dem Strich fühlt sich der Yeti aber eher nach Kart als nach SUV an.

FAZIT
Günstiger und pfiffiger fährt der Yeti dem Octavia Combi davon und zeigt damit, dass ein gut gemachtes Lifestyle-Auto auch eine ordentliche Portion Lebensnähe in Form von hoher Praxistauglichkeit mitbringen kann. Zwar braucht der Yeti etwas mehr Kraftstoff, entschädigt dafür aber mit der besseren Fahrdynamik.
Elmar Siepen

TECHNIK
   

Skoda Octavia
Combi 1.2 TSI
Skoda Yeti
1.2 TSI DSG
Motor 4-Zylinder, 2-Ventiler,
Turbo
4-Zylinder, 2-Ventiler,
Turbo
Nockenwellenantrieb Kette Kette
Hubraum 1197 cm3 1197 cm3
Leistung bei 77 kW / 105 PS
5000 /min
77 kW / 105 PS
5000 /min
Max. Drehmoment bei 175 Nm
bei 1550 bis 3500 /min
175 Nm
bei 1550 bis 3500 /min
Getriebe 6-Gang, manuell 7-Gang, Doppelkupplung
Antrieb Vorderrad Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine,
Querlenker,
Stabilisator;
h.: Mehrfachlenkerachse,
Federn, Dämpfer,
Stabilisator;
ESP
v.: McPherson-Federbeine,
Querlenker,
Stabilisator;
h.: Mehrfachlenkerachse,
Federn, Dämpfer,
Stabilisator;
ESP
Bremsen v.: innenbelüftete
Scheiben;
h.: Scheiben
ABS, Bremsassistent
v.: innenbelüftete
Scheiben;
h.: Scheiben
ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum:
205/55 R 16 V
rundum:
225/50 R 17 W
Felgen rundum: 6,5 x 16 rundum: 7 x 17
L/B/H 4569/1769/1455 mm 4223/1793/1691 mm
Radstand 2575 mm 2578 mm
Leergewicht / Zuladung 1333 kg / 547 kg 1373 kg / 542 kg
Anhängelast, gebr./ungebr. 1200 kg / 600 kg 1200 kg / 600 kg
Kofferraumvol. 580 – 1620 l 405 – 1760 l
Abgasnorm Euro 5 Euro 5
Typklassen 14 HP/ 15 VK/ 19 TK 14 HP/ 16 VK/ 17 TK
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
   
0-100 km/h 10,6 s 11,1 s
Höchstgeschwindigkeit 191 km/h 173 km/h
Bremsweg kalt¹ 36,7 m 35,5 m
Bremsweg warm¹ 35,9 m 35,6 m
EU-Verbrauch² 5,7 l S / 100 km 6,6 l S / 100 km
Test-Verbrauch 7,1 l S / 100 km 8,2 l S / 100 km
KOSTEN    
Grundpreis ab 17.890 Euro ab 20.650 Euro³

¹ aus 100 km/h; ² Werksangaben; ³ inkl. 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, Schalter: 18.250 Euro

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.