Skoda Superb Combi 2015: Noch mehr Platz Der Große Wagen

Mit noch mehr Platz, einem noch längeren Radstand und noch größerem Kofferraumvolumen übertrifft der neue Skoda Superb Combi die Konkurrenz - und sich selbst

Reisen wie in einer Luxus-Limousine und dabei noch das Gepäck einer halben Schulklasse in den Kofferraum packen - mit diesem Raumkonzept hat sich der Skoda Superb Combi eine beachtliche Fangemeinde geschaffen. Klar, dass da auch die neue Generation keinen Platz für Enttäuschungen lassen darf. Und so fährt der Superb weiterhin auf Wachstumskurs.

 

Skoda Superb Combi 2015: Noch mehr Platz

Größer, breiter und länger ist er geworden, der Skoda Superb Combi 2015. Sein Radstand wächst um 80 auf 2.841 Millimeter, die Spurbreite vorn und hinten auf 1.584, beziehungsweise 1.572 Millimeter. Der zusätzliche Platz wird dabei fast vollständig auf den Innenraum übertragen. 15,7 Zentimeter Kniefreiheit im Fond bietet in der Mittelklasse kein anderer, ebenso wenig wie das nun auf 660 bis 1.950 Liter vergrößerte Kofferraumvolumen. 

Wie schon bei der Superb Limousine steckt unter der elegant gezeichneten Karosserie der Modulare Querbaukasten (MQB), den beispielsweise auch der VW Passat nutzt. In Sachen Motoren und Infotainment bedienen sich die Tschechen ebenfalls im aktuellsten Teil des Konzernregals. Optional ist für den Superb Kombi ein Highspeed-Internetzugang erhältlich, ebenso eine tiefgreifende Handy-Anbindung per SmartLink (spiegelt das Smartphone-Display auf dem Bildschirm des Navigationssystems).

Bis zum ersten Anfassen-und-Reinsetzen müssen sich die Superb-Fans übrigens noch etwas gedulden: Premiere feiert der neue Kombi auf der IAA 2015, der offizielle Verkaufsstart findet im gleichen Monat statt.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.