Erlkönig Skoda Rapid Spaceback 2013: Kompakte Schrägheck-Version kommt Zweites Modell der Baureihe

05.07.2013

Unsere Erlkönig-Jäger bekommen die zweite Variante der Kompaktklasse von VW-Tochter Skoda zu Gesicht. Premiere feiert der Rapid Spaceback auf der IAA 2013

Wer auf der Suche nach einer geräumigen Kompaktklasse ist, sollte am besten noch ein klein wenig Geduld haben: Auf der IAA 2013 wird Skoda die zweite Modellvariante des Rapid mit Namen Spaceback der Öffentlichkeit präsentieren. Unsere Erlkönig-Jäger legten sich in der Nähe des Hauptquartiers der tschechischen VW-Tochter auf die Lauer und konnten erstmals unverhüllte Schnappschüsse ergattern.

 

Skoda Rapid Spaceback 2013: geräumiger Kompakter

Wie die Stufenheck-Version wird sich auch der Skoda Rapid Spaceback, der plangemäß noch im Herbst ihre Markteinführung erleben soll, im unteren Preissegment einordnen und nicht mehr als 13.500 Euro aufrufen. Die Motorenpalette bei den Benzinern reicht voraussichtlich von 75 bis 122 PS, der Turbodiesel mit 1,6 Liter Hubraum mobilisiert wahlweise 90 oder 105 PS.

Als Vorbild könnte der A3 Sportback von Konzernschwester Audi fungiert haben, auch bei der tschechischen Variante wird das Raumangebot im Innenraum wachsen. zur Tarnung kommt bei dem Schrägheck-Prototyp nicht nur ein Fabia-Schriftzug zum Einsatz, auch die Front wurde vom Hersteller präpariert. Was die Spatzen von den Dächern pfeifen: Der VW-Konzern plant längst auch eine geräumige Kompaktversion für die spanische Seat-Tochter.

Patrick Freiwah

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.