Skoda Rapid Facelift (2017): Preis & Motoren (Update!) Preisvorteil beim Rapid-Sondermodell

von Lena Reuß 10.11.2017
Inhalt
  1. Preis: Skoda Rapid Facelift (2017) ab 15.790 Euro
  2. Skoda Rapid Facelift (2017) als Sondermodell Clever
  3. Alle Preise und Motoren des Rapid Facelift (2017)

Mit der Modellpflege erhält das Skoda Rapid Facelift (2017) zahlreiche Neuerungen. Die Motoren-Palette wird um zwei neue 1,0-TSI-Motoren aufgestockt, der Preis beginnt bei 15.790 Euro. Das neue Sondermodell Clever bietetviel Ausstattung für bis zu 4030 Euro Preisvorteil.

Als Limousine wie auch als Spaceback-Kombi, wurde das Skoda Rapid Facelift im Frühjahr 2017 vorgestellt. Die Preise für den Rapid Spaceback starten ab 15.790 Euro, die Limousine gibt es ab 15.890 Euro. Seit Mitte Juni steht der aufgefrischt Rapid auf den Markt und will etwa mit einem neuen, effizienten 1,0-Liter-TSI-Dreizylinder punkten. Aber auch andere Features des Skoda Rapids wurden für das Modelljahr 2017 einer Frischekur unterzogen. Als erstes fallen dabei die optischen Änderungen auf: Im unteren Teil des überarbeiteten Stoßfängers sitzen modifizierte Nebelscheinwerfer. Ab der Ausstattungsvariante Style verbindet ein schmaler Chromstreifen die Leuchten, was die Frontpartie noch breiter wirken lässt. Die Deckgläser der Rückleuchten sind schwarz eingefärbt und beim Skoda Rapid Facelift (2017) serienmäßig in LED-Technik. Das Heck wirkt insgesamt sportlicher und hat eine verlängerte Heckscheibe. Die große und weit aufschwingende Heckklappe ermöglicht ein leichtes Beladen des Kofferraums. Die Seitenansicht wird bei beiden Modellen durch den langen Radstand und die coupéartige Silhouette mit der scharfen Tornadolinie geprägt. Mehr Auswahl durch neue Designs gibt es beim Rapid Facelift (2017) ab sofort bei Rädern und Radzierblenden. Auch das Lichtsystem wurde überarbeitet und sorgt für mehr Sicherheit auf der Straße. Die Hauptscheinwerfer von Skoda Rapid und Skoda Rapid Spaceback Facelift (2017) sind jetzt mit Bi-Xenon-Leuchten ausgestattet. Das Tagfahrlicht arbeitet optional mit LED-Technik und befindet sich nun im Hauptscheinwerfer.

Neuheiten Skoda Karoq
Skoda Karoq (2017): Preis & Crashtest  

Skoda bringt den Karoq in Stellung

Die Skoda-Modellpalette (bis 2016) im Video:

 
 

Preis: Skoda Rapid Facelift (2017) ab 15.790 Euro

Für Skoda Rapid und Skoda Rapid Spaceback ist mit dem Facelift (2017) nun auch erstmals ein 1.0-TSI-Motor in zwei Leistungsstärken erhältlich. Der Dreizylinder kommt mit 95 PS und 110 PS. Der kombinierte Verbrauch liegt bei jeweils bei 4,4 l/100 km (95 PS), beziehungsweise 4,5 l/100 km (110 PS). Der neue Motor wiegt zehn Kilogramm weniger und läuft ruhiger. Neben den beiden neuen Einliter-TSI werden drei weitere Motoren für das Skoda Rapid Facelift (2017) angeboten. Eine Gesamtübersicht zur Motorisierung bietet untenstehende Tabelle. Auf dem Genfer Autosalon 2017 bietet Skoda im Rapid Facelift zusätzlich zum WLAN-Hotspot mit den Skoda Connect-Diensten Hilfe auf Knopfdruck an. Dazu gehören zum Beispiel Online-Verkehrsinformationen, aktuelle Tankstellen-Preise, Parkplätze, Nachrichten und das Wetter. Auch ein automatischer Notruf nach einem Unfall kann eingestellt werden. Die Connect-Dienste sind für alle Ausstattungsvarianten erhältlich. Ebenfalls neu beim Skoda Rapid Facelift (2017) sind zwei zusätzliche USB-Anschlüsse im Fond, mit denen Smartphones und diverse Mobilgeräte aufgeladen werden können.

Neuheiten Skoda Kodiaq (2017)
Skoda Kodiaq Scout (2017): Preis  

Das kostet der Offroad-Kodiaq

 

Skoda Rapid Facelift (2017) als Sondermodell Clever

Skoda bietet das Rapid Facelift (2017) auch als Sondermodell an, ganz neu im Sortiment: das Modell Clever. Zu Preisen ab 18.960 Euro für den Spaceback und 19.060 Euro für die Limousine bekommt der Rapid dann Bi-Xenonscheinwerfer sowie dunkel hinterlegte Nebelscheinwerfer, den Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion, einen Fahrlichtassistent und Parksensoren hinten. Im Innenraum wird das Infotainment mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung aufgewertet sowie Klimaautomatik, Multifunktions-Ledelenkrad und Sitzheizung vorne eingebaut. In Kombination mit dem Rapid Clever sind weitere Pakete erhältlich. Außerdem beinhaltet das Modell automatisch eine Garantieverlängerung von drei Jahren. Im Besten Fall profitiert man so von einem 4030-Euro-Preisvorteil im Gegensatz zu einem vergleichbar ausgestatteten Rapid. Die Liste der Sondermodelle für das Skoda Rapid Facelift (2017) ist aber noch länger. Darunter fällt auch die Variante Drive, die unter anderem mit Müdigkeitserkennung, Dreispeichen-Lederlenkrad, Klimaanlage Climatronic, Geschwindigkeitsregelanlage (beim Spaceback inklusive Speedlimiter) und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen punkten möchte. Die Preise für den Rapid Drive starten bei 19.160 Euro, der Spaceback wird ab 19.060 Euro angeboten – und ist darüber hinaus auch als Cool Edition und Scoutline verfügbar. Die Cool-Edition-Variante verfügt ab Werk zum Beispiel über Klimaanlage, das Musiksystem Swing und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen im Design Evora. Das Ganze gibt es dann ab 15.955 Euro. Die Scoutline umfasst unter anderem den Berganfahrassistenten, den Frontradarassistenten inklusive City-Notbremsfunktion, das Dreispeichen-Lederlenkrad, Parksensoren hinten und ein attraktives Offroad-Design: Markante Aufsätze am vorderen und hinteren Stoßfänger und die seitlichen Kunststoffbeplankungen der Schweller und Radkästen wollen seinen Abenteurer-Look betonen. Der Einstiegspreis für den Rapid Spaceback Scoutline beträgt 19.290 Euro.

News AUTOZEITUNG.de per Whatsapp auf dein Handy!
Whatsapp: AUTOZEITUNG.de abonnieren  

So funktioniert Whatsapp!

 

Alle Preise und Motoren des Rapid Facelift (2017)

MotorLeistungVerbrauch/100 km (kombiniert)
RAPID 1,0 TSI95 PS4,5-4,4 l
RAPID 1,0 TSI DSG95 PS4,6-4,5 l
RAPID 1,0 TSI110 PS4,6-4,5 l
RAPID 1,4 TSI DSG125 PS4,9-4,8 l
Rapid 1,4 TDI90 PS4,0-3,9 l
RAPID 1,4 TDI DSG90 PS4,0-3,9 l
RAPID 1,6 TDI116 PS4,2-4,1 l

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.