Skoda Octavia Scout 2014: Bilder und technische Daten Allrad-Kombi feiert Premiere

11.02.2014

Die dritte Generation des Skoda Octavia geht bald auch als Scout-Version für Offroad-Zwecke an den Start. Nun präsentiert das Unternehmen erstmals Bilder und technische Daten

Drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit, Allradantrieb und eine robuste Kunststoffbeplankung: Skoda hat erstmals Bilder des neuen Octavia Scout veröffentlicht, mit dem die dritte Generation der Mittelklasse auch abseits asphaltierter Straßen eine gute Figur machen soll.

 

Skoda Octavia Scout 2014: Höhergelegt und drei Motoren

Die Premiere des auf dem Combi basierenden Ablegers wird auf dem Genfer Autosalon 2014 im März stattfinden. "Ein Pfadfinder im besten Sinn mit einem einzigartigen Package aus markantem Offroad-Look und bestechenden Eigenschaften", nennt Skodas Technikvorstand Dr. Frank Welsch die Neuentwicklung der tschechischen VW-Tochter.

Die Bodenfreiheit ist im Vergleich zum Kombi um 33 Millimeter angewachsen, die Zugkraft um 25 Prozent auf bis zu zwei Tonnen. Auch die Steigfähigkeit hat sich laut Hersteller enorm verbessert. Serienmäßig kommen beim Skoda Octavia Scout 2014 17-Zoll-Aluräder zum Einsatz.

In Sachen Motorisierung haben Kunden drei Alternativen zur Auswahl, die allesamt sparsamer sind als die Aggregate der Vorgängergeneration. So gibt es zwei Dieselantriebe (150 und 184 PS) sowie einen Benziner (180 PS), die im Durchschnitt etwa 20 Prozent weniger verbrauchen. Zu Preisen und dem Termin der Markteinführung wird sich Skoda aller Voraussicht nach erst bei der öffentlichen Premiere in der Schweiz äußern.

Patrick Freiwah

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.