Seniorin befährt Fußgängertreppe Abkürzung im Agenten-Stil

04.08.2016

Senioren im Straßenverkehr stehen immer wieder im Mittelpunkt meist dramatischer Berichte über Situationen, die jüngeren Verkehrsteilnehmern in dieser Form nicht passiert wären. Vorliegendes Missgeschick fällt genau in diese Kategorie.

Senioren und ihre Autofahrkünste stehen immer wieder im Mittelpunkt zumeist hitzig geführter Debatten. Die Forderung nach einem Medizincheck oder sogar einer behördlich angeordneten Führerscheinwiederholung – wie es die Schweiz in einigen Kantonen bereits praktiziert – sind dabei die immer wieder aufkommenden Forderungen. Und natürlich: Je älter der Verkehrsteilnehmer, desto höher das durchschnittliche Risiko einer kritischen Situation. Oft steckt hinter den Aussagen der freudestrahlenden Senioren, sie hätten noch nie einen Unfall gebaut, nur die Aufmerksamkeit und Geistesgegenwärtigkeit jüngerer Autofahrer, die im Zweifelsfall auch mal auf ihre Vorfahrt verzichten. Was die Senioren dann aber nicht mitbekommen und so zu der krassen Fehleinschätzung ihrer Fahrkünste gelangen. Manchmal werden aber auch keine weiteren Verkehrsteilnehmer mit in einen irren Stunt verwickelt und nur das eigene Gefährt muss leiden. So wie in vorliegendem Fall. Eine 79-jährige hatte sich in Saarlouis vom einsetzenden Starkregen verwirren lassen und übersah so, dass sie auf der alten Wallanlage Ravelin V unterwegs war und geradewegs auf eine Fußgängertreppe zusteuert, die definitiv nicht für ihren kleinen Peugeot vorgesehen ist. Mehr zum Thema: Navigationsgeräte im Test (2016)

Peugeot 308 auf der Treppe im Video:

 

Treppenritt wie bei Jason Bourne

Das Video setzt zu einem Zeitpunkt ein, an dem die Pilotin ihren Franzosen bereits über den Abgrund gesteuert hat und offensichtlich nicht mehr daran glaubt, mittels Rückwärtsgang den bevorstehenden Ritt über die Stufen noch abwenden zu können. Also Augen zu und durch. Nach ihrem "Cobra 11"-Auftritt parkt die Seniorin den Wagen mit laufendem Motor am Rande der Vaubanstraße und reflektiert offensichtlich über ihre Performance. Laut Saarbrücker Zeitung entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Was der Unterboden des Peugeot von der gewählten Abkürzung hält, ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Senioren im Straßenverkehr

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.