Seat Leon Cupra R: IAA 2017 Der stärkste Seat aller Zeiten

von Alexander Koch 08.09.2017

Gerade erst zog Seat das Tuch vom modellgepflegten Kompaktsportler, da schieben die Spanier den nochmals stärkeren Seat Leon Cupra R auf der IAA 2017 hinterher. Das Sondermodell ist streng limitiert!

Der spanische Autobauer möchte die Emotionen leben und lässt es deshalb mit dem Seat Leon Cupra R auf der IAA 2017 (14. bis 24. September) krachen. Mit der bis zu 310 PS starken Sonderserie präsentiert die VW-Tochter nicht weniger als das stärkste Straßenfahrzeug in der Geschichte des Unternehmens. Dabei wird das Vernügen überschaubar bleiben – rein quantitativ gesehen. Schließlich ist das Sondermodell, das auf dem frisch überarbeiteten Leon Cupra aufbaut, auf gerade einmal 799 Einheiten limitiert. Leistet das Serienmodell seit dem Facelift 300 PS, erstarkt der Seat Leon Cupra R (2017) auf bis zu 310 PS. Das ist allerdings von der Wahl des Getriebes abhängig: Leistet die Variante mit dem manuellen Sechsganggetrieb tatsächlich 310 PS, muss die Variante mit DSG Abstriche in Kauf nehmen und sich mit 300 PS begnügen. Hier wie dort trifft die Motorleistung auf reinen Frontantrieb, womit die ST genannte Kombivariante auch weiterhin das einzige Cupra-Modell mit optionalem Allradantrieb ist. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten auf der IAA 2017

Fahrbericht Seat Leon Cupra SC Facelift (2017)
Seat Leon Cupra Facelift (2017): Erste Testfahrt  

Den ersten Allrad-Cupra angetestet

Seat Leon Cupra Facelift (2017) im Video:

 
 

Seat Leon Cupra R auf der IAA 2017

Optisch ist die Sonderserie an zusätzlichen Carbon-Elementen an Front- und Heckspoiler zu erkennen. Obendrein zeigen sich an den Radläufen aufgesetzte Kotflügelverbreiterungen, die sowohl vorne auch als auch hinten Lufteinlässe offenbaren. Am Heck gibt die neue Auspuffanlage mit zwei runden anstelle der eckigen Endrohren und der veränderte Heckspoiler mit Luftdurchlass den Cupra R zu erkennen. In Kontrast zu den drei zur Wahl stehenden Außenfarben – Midnight-Schwarz, Pirineos-Grau und das aufpreispflichtige Mattgrau – stechen die Außenspiegel und die 19 Zoll großen Alufelgen in Kupfer heraus. Zudem fährt der Seat Leon Cupra R (2017) mit modifiziertem Sturz und DCC (Adaptive Fahrwerksregelung) vor, die Brembo-Bremsanlage des Performance-Pakets ist Teil der Serienausstattung. Das Interieur werten die Spanier mit Alcantara an Lenkrad und Schalthebel auf. Mehr zum Thema: Das kostet das Leon Cupra Facelift

Messe BMW Z4 (2018) auf der IAA
IAA 2017: Alle wichtigen Autos in Frankfurt (Update!)  

Alle neuen Autos auf der IAA 2017

Tags:
Diagnosegerät (Alle PKWs)
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 6,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
Auto-Entfeuchter
UVP: EUR 19,90
Preis: EUR 10,90 Prime-Versand
Sie sparen: 9,00 EUR (45%)
Handyhalterung
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.