Seat Ibiza ST Sport 1.6 TDI im Einzeltest Seat Ibiza ST Sport 1.6 TDI

05.09.2011

Mit dem neuen Ibiza ST ist Seat zwar kein Raumwunder, dafür aber ein unterhaltsamer Sportkombi gelungen

Eckdaten
PS-kW105 PS (77 kW)
AntriebVorderrad, 5 Gang manuell
0-100 km/h10.2 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Preis19.750,00€

Um es gleich vorwegzunehmen: Wer einen kompakten Kombi mit viel Platz benötigt, der findet in dieser Klasse größere Raumwunder als den Der neue Seat Ibiza ST im Video.

Wem aber ein Zuwachs an Kofferraum von immerhin 138 bis 226 Litern (je nach Rücksitzstellung) gegenüber der Limousine ausreicht, für den sind die 750 Euro (bei der getesteten Version Sport) gut angelegt. Und wer nicht ständig Möbel oder Waschmaschine transportieren will, den stört auch die Stufe im Kofferraum nicht, die nach dem Flachlegen der Rücksitze entsteht. Immerhin sind die Sitze serienmäßig im Verhältnis 40:60 klappbar. Und angesichts des bescheidenen Ladevolumens geht auch die Zuladung von 418 Kilogramm in Ordnung.

Denn dafür eignet sich der kleine Spanier bestens, wenn es darum geht, Eilgut per Express zum Empfänger zu bringen. Zumindest, wenn er den neuen 1,6-Liter-TDI aus dem Volkswagen-Konzernregal unter der Haube hat, und zwar in dessen 105 PS starker Ausführung – es gibt auch eine 90-PS-Variante.

Dieser moderne Common-Rail-Turbodiesel kann auf ganzer Linie überzeugen. Zwar fehlt einem anfangs der gefühlt starke Antritt der alten Pumpe-Düse-Motoren, doch sind Fahrbarkeit und Leistungsabgabe des aktuellen TDI einfach zwei Klassen höher angesiedelt. Das beginnt bei der nahezu vollständig ausgemerzten Anfahrschwäche, die nur noch als kurzes Luftholen zu erahnen ist. Und danach stürmt der Selbstzünder die Drehzahlleiter unter permanentem Schub so hoch, als hielte er sich irrtümlich für einen Benziner. Konkret heißt das, er jubelt locker in den roten Bereich bis fast 5400 Touren – für einen Diesel schier unglaublich.

NIEDRIGER VERBRAUCH
Dabei befleißigt sich der Ibiza ST 1.6 TDI nach der Warmlaufphase sogar noch ausgesprochen manierlicher akustischer Umgangsformen. Und auch mit seinen Trinksitten fällt er in Gesellschaft nicht unangenehm auf: Er genehmigte sich im Test zurückhaltende 5,6 Liter. Wobei auch zu berücksichtigen ist, dass der Spanier fallweise fast 190 km/h läuft. Und er animiert seinen Fahrer durchaus dazu, dieses Potenzial zu nutzen. Die Lenkung ist präzise, die höheneinstellbaren Sportsitze liefern perfekten Seitenhalt – was angesichts der gebotenen Kurvendynamik des Ibiza auch vonnöten ist.

Allerdings ist es eher Geschmackssache, ob man die Sportabstimmung des Fahrwerks unbedingt braucht. Ist schon der normale Ibiza nicht wirklich eine Sänfte, so informiert der Sport seine Passagiere ausführlichst über den Zustand des bundesdeutschen Straßennetzes. Wer darauf verzichten möchte, sollte lieber zur Version Style greifen.
Gebhard Cramm

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum1598
Leistung
kW/PS
1/Min

77/105
4400 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
250
1500 - 2500 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 215/45 R 16
h: 215/45 R 16
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1247
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)10.2
Höchstgeschwindigkeit (km/h)188
Verbrauch 
Testverbrauch5.6l/100km (Diesel)
EU-Verbrauch4.2l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)109

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.