Rolls-Royce Wraith: Tuning von Office-K Rolls-Royce mal anders

15.11.2015

Dieser Rolls-Royce Wraith würde auch gut in ein Rap-Video passen. Goldener Grill, Felgen und Diffusor sind Ansagen für den internationalen Hip-Hop-Bedarf. Und woher kommt das Sahnestück? USA? Dubai? Falsch! Dahinter stecken die Japaner von Office-K

Einen solchen Nobel-Schlitten hätten wir am ehesten auf der Dubai International Motor Show erwartet; stattdessen kommt das gold-weiße Protzmobil aus der japanischen Tuning-Garage von Office-K, den asiatischen Chef-Veredlern für alles, was gut und teuer ist. Maybach, Bentley, Aston Martin – überall haben die findigen Pimp-Ninjas schon ihre Finger im Spiel gehabt. Nun ist es ein Rolls-Roce Wraith, also britische Nobility, der einer gehörigen Gold-Kur unterzogen wurde. Das Ergebnis ist dann auch wahrlich royal. Strahlend weißer Lack und goldene Highlights machen das Coupé zu einem echten Hingucker.

 

Tiefergelegter Wraith im Goldgewand

Goldener Grill, goldene Akzente am Kotflügel und goldene Fensterrahmen sorgen am Auto für den enorm hohen Bling-Bling-Faktor. Hinzu kommt das Bodykit von Wald International, sowie ein Satz massiver 27-Zoll-Felgen von Forgiato – natürlich auch in hochkarätigem Gold. Mit seinem Leergewicht von über 2,3 Tonnen sprintet das tiefergelegte Luxus-Coupé in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und knackt so mühelos die 300er-Marke knacken – wäre da nicht die elektronische Abregelung bei Tachostand 250 km/h.

Mehr zum Thema: Die hässlichsten Tuningautos

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.