Rolls-Royce Phantom: Umbau zum Leichenwagen Nobel geht der Mensch zu Grunde

01.09.2016

Ein britisches Bestattungsunternehmen erweitert seine Flotte um einen ganz besonderen Leichenwagen - auf Basis des Rolls-Royce Phantom!

Wenn der Löffel, den man abgibt, eher aus Gold statt aus Silber geschmiedet ist und wenn man schon zu Lebzeiten am Lenkrad die "Spirit of Ecstasy" stets fest im Blick hatte, dann ist er der perfekte Begleiter für die letzte Fahrt: der Rolls-Royce Phantom Leichenwagen. Das britische Bestattungsunternehmen A.W.Lymn ergänzt seine beachtliche Flotte von 39 Rolls-Royce Modellen um eine ganz besondere Variante des Phantom. Die beim italienischen Karosseriebauer Biemme Special Cars umgebaute Luxus-Limousine kommt mit edlem Lederinterieur und weißer LED-Beleuchtung im großzügigen Sarg-Raum. Britische Ironie: Der Funeral-Phantom behält seine gegenläufig angeschlagenen Selbstmörder-Türen. Doch dass der betuchte Insasse aussteigt, ist ja ohnehin recht unwahrscheinlich. Mehr zum Thema: Panamera als Leichenwagen

Jonas Eling

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.