Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Cabrios: VW Beetle und Chrysler PT Cruiser im Vergleichstest

Retrospektiven

Fahrdynamik

Dass die Paradedisziplin des PT Cruiser "nomen est omen" vornehmlich im Cruisen besteht, beweist er, wenn es um das obligatorische Ausloten des Grenzbereichs geht. Dort nämlich entpuppt sich der Amerikaner als stoischer Untersteuerer, was ihn relativ unhandlich wirken lässt, zumal ein Gaslupfen kaum zum Eindrehen des Hecks führt. Seine Lenkung erfordert relativ große Lenkwinkel und liefert wenig Rückmeldung von der Fahrbahn. Beim Bremsen fällt er mit einem vergleichsweise stumpfen Pedalgefühl und durchschnittlicher Verzögerung auf (41,0 Meter kalt, 40,9 Meter warm). Das New Beetle-Cabrio, basierend auf Plattform und Fahrwerk des Golf IV, zeigt ein neutrales bis leicht untersteuerndes Eigenlenkverhalten. Infolgedessen wirkt es agiler als sein Konkurrent. Dennoch umrundet auch der VW Kurven mit spürbarer Seitenneigung. In der Folge zeigt er eine stärkere Wankneigung. Leichte Lastwechselreaktionen werden im Zweifel vom serienmäßig ESP pariert. Die Lenkung des New Beetle spricht aus der Mittellage zwar etwas träge an, liefert aber auf kurvenreicher Strecke etwas mehr Rückmeldung als die des PT Cruisers. Die Bremse des Deutschen lässt sich ebenfalls besser dosieren als die des Amerikaners. Zudem glänzt sie mit sehr guten Werten (38,7 Meter kalt; 39,6 Meter warm).

FahrdynamikMax. PunkteVW New Beetle Cabriolet 1.8TChrysler PT Cruiser Cabrio 2.4
Handling1508157
Slalom1003936
Lenkung1006050
Geradeauslauf502525
Bremsdosierung251613
Bremsweg kalt15011390
Bremsweg warm15010491
Traktion1004035
Fahrsicherheit150120100
Wendekreis25173
Kapitelbewertung1000615500
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Dass für den Chrysler kein ESP lieferbar ist, beschert ihm bei der AZ-Normausstattung einen kräftigen Punktabzug, der ihn - trotz seiner ansonsten reichhaltigen Ausstattung - hinter den Beetle zurückfallen lässt. Außerdem attestiert der ADAC dem PT Cruiser Cabrio hohe Werkstattkosten für Inspektionen und Verschleißteile. Bei der Berechnung des Wertverlustes durch die DAT schneidet er ebenfalls schlechter ab als der VW. Die kurze Mobilitätsgarantie von nur zwei Jahren vergrößert den Punkterückstand weiter und lässt das New Beetle Cabrio souverän gewinnen.

Kosten / umweltMax. PunkteVW New Beetle Cabriolet 1.8TChrysler PT Cruiser Cabrio 2.4
Bewerteter Preis675360352
Wertverlust506862
Ausstattung254330
Multimedia50--
Garantie/Gewährleistung50144
Werkstattkosten204440
Steuer104441
Versicherung404036
Kraftstoff553431
Emissionswerte257876
Kapitelbewertung1000725672
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW New Beetle Cabriolet 1.8T

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 9.00s

Frontantrieb, 5 Gang manuell

Spitze 202 km/h

Preis 24.000,00 €

Chrysler PT Cruiser Cabrio 2.4

PS/KW 143/105

0-100 km/h in 11.80s

Frontantrieb, 4 Gang Automatik

Spitze 171 km/h

Preis 26.850,00 €