Renault Koleos (2017): Preis und Motoren Das ist der Preis für das Renault-SUV

von Alexander Koch 06.06.2017
Eckdaten
Bauzeitraumseit 2016
AufbauartenSUV
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)4670/1843/1678 mm
Leergewicht1520–1654 kg
AntriebsartenVorderrad/Allrad
Getriebeartenmanuell
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6
Grundpreis30.900 Euro

Neue Fotos zeigen das Mittelklasse-SUV Renault Koleos, der zum Preis von 30.900 Euro im Juni 2017 in den Handel kommt. Der geländegängige Franzose hat wie seine kleineren Brüder japanische Wurzeln. 

Der Nachfolger des früheren Top-SUV heißt auch weiterhin Renault Koleos und kommt im Juni 2017 zum Preis von 30.900 Euro in den Handel kommen. Für den Grundpreis ist ein 1,6-Liter-Diesel mit 130 PS verbaut. Wer gerne mehr Leistung hätte, kann auf einen Zweiliter-Diesel mit 177 PS und serienmäßigem Allradantrieb setzen. Der Startpreis liegt hier bei 35.150 Euro. Benzinmotoren gibt es nicht, genauso wenig wie alternative Antriebe. Trotz gleichen Namens gibt es bei der Technik keine Ähnlichkeit zum wenig erfolgreichen Vorgänger, der seine ambitionierten Ziele nie ganz erfüllen konnte. Mit dem neuen Renault Koleos (2017) bringen die Franzosen ihre dritte SUV-Neuheit in wenigen Jahren und haben sich in dem weltweit wachsenden Segment innerhalb relativ kurzer Zeit breit und erfolgversprechend aufgestellt. Als technische Basis für den Renault Koleos (2017) dient der Nissan X-Trail, was auch für größere Abmessungen sorgt.

Fahrbericht Renault Koleos (2017)
Neuer Renault Koleos (2017): Erste Testfahrt  

Der neue Koleos geht auf Bärenjagd

Renault Koleos (2016) im Video:

 
 

Preis: Renault Koleos (2017) ab 30.900 Euro

Erkennbar wird die gemeinsame Technik erst beim Blick auf die Abmessungen. Dank der neuen Plattform ist der Renault Koleos (2017) mit 4,67 Metern ein paar Zentimeter länger als die erste Generation, die ihm nicht nur einen geräumigeren Innenraum mit mehr Platz in Fond und Gepäckraum bescheren. Sie tragen auch zum gehobenen Image und einer deutlichen Abgrenzung zum Qashqai-Zwilling Kadjar bei. Und weil die in Japan entwickelte Plattform vergleichsweise wenig Gewicht auf die Waage bringt, wird der neue Renault Koleos (2017) trotz seines Wachstums deutlich leichter als der alte Koleos. Auch Ausstattungen und Optionen des größten Renault-SUVs orientieren sich am Vorbild aus Japan. Neben modernen Assistenzsystemen wie der Einparkhilfe, dem Notbremsassistenten, der Verkehrszeichenerkennung und der Spurhaltefunktion, werden unter anderem auch Voll-LED-Scheinwerfer für den Renault Koleos (2017) angeboten. Auf Wunsch verbaut Renault zudem eine dritte Sitzbank, die das Mittelklasse-SUV zum Siebensitzer macht. Im Innenraum gibt es neben viel Platz auch hochwertige Materialien, ein leistungsfähiges Infotainment-System und – besonders wichtig für die Marken-Strategen bei Renault und Nissan – ein eigenständiges Design.

Vergleichstest Renault Kadjar Nissan Qashai SUV Crossover Vergleichstest
Renault Kadjar vs. Nissan Qashqai im SUV-Vergleich  

Familienduell

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.