Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Renault Laguna Grandtour 2.0 dCi

Schön praktisch

Kantige Transporter gibts bei Renault vorzugsweise in der Nutzfahrzeugabteilung. Der neue Kombi Laguna Grandtour kommt dagegen chic gestylt daher, ohne den Nutzwert zu vernachlässigen

Eckdaten
PS-kW173 PS (127 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h8.90 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Preis30.100,00 €

Ein Blick in die Preisliste macht aber zunächst stutzig. Denn das Schrägheckmodell gibt es bereits ab 21300 Euro, während der Kombi erst bei 23750 Euro startet. Der Grund: Der 1,6-Liter-Benziner mit 110 PS wird für den Grandtour nicht als Einstiegsversion angeboten. So ist der 1.5 dCi mit 110 PS (vorerst ohne Partikelfilter) der günstigste Laguna-Lastenesel, wobei Klimaanlage, Fensterheber, Radio/CD sowie eine umfassende Sicherheitsausstattung bereits zum Basismodell Expression gehören. Die Rolle des billigsten Benziners übernimmt der 2.0 mit 140 PS (23900 Euro), gefolgt vom 2.0 Turbo (170 PS, 27850 Euro, inklusive Automatik). Gefragteste Motorisierung wird jedoch der Zweiliter-Diesel mit Partikelfilter sein, den es als 2,0 dCi mit 150 PS (26650 Euro, mit Automatik 29300 Euro) und mit 173 PS ab der Ausstattung Dynamique für 30100 Euro gibt. Damit ist der Grandtour satte 1000 Euro teurer als die Limousine.

Für viele mag sich dieser Aufpreis nicht rechnen, denn schon die Limousine verfügt über eine große Heckklappe und ein passables Ladevolumen von 462 Liter, das sich auf 1377 Liter erweitern lässt. Das Gepäckabteil des Grandtour fällt mit 508 bis maximal 1593 Liter zwar größer aus, zählt aber nicht zu den geräumigsten. Ein Opel Vectra Caravan (530 bis 1850 Liter) oder VW Passat Variant (603 bis 1731 Liter) sind da talentiertere Spediteure in der Mittelklasse.

Warum das so ist, wird beim Anblick des Grandtour deutlich. Er besitzt kein klobiges senkrechtes Heckportal in Lieferwagen-Manier. Stattdessen sorgt die sanft nach hinten auslaufende Dachlinie zusammen mit der schrägen Heckklappe für eine harmonische Silhouette. Das sieht chic aus, kostet aber nun mal Stauraum.
Dennoch zeigt der Grandtour Sinn fürs Praktische. Die Fondlehnen lassen sich kinderleicht mit einem Handgriff umlegen. Und wird das Gepäckraumrollo nicht gebraucht, verschwindet es einfach unter dem klappbaren Laderaumboden. Nur die Kopffreiheit hinten könnte etwas größer sein.

Besonders gute Laune verbreitet der solide verarbeitete Grandtour mit den 173 Diesel-PS unter der Haube. Das liegt zum einen an der kultivierten und souveränen Kraftentfaltung, zum anderen am agilen, aber dennoch komfortablen Fahrverhalten, das alle Laguna auszeichnet. Unter den am Testfahrzeug montierten 18-Zöllern (400 Euro, ab Dynamique) leidet der Abrollkomfort freilich etwas.

Für Nachschub im Laguna-Programm ist bereits gesorgt. Im Frühjahr startet der Laguna GT (auch als Grandtour) mit Hinterradlenkung, 180 (2.0 dCi) oder 204 PS (2.0 Turbo). Ende 2008 kommen noch das Coupé sowie zwei neue V6-Motoren (3.5 und 3.0 dCi) dazu.
Jürgen Voigt

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Renault Laguna Grandtour 2.0 dCi

PS/KW 173/127

0-100 km/h in 8.90s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 215 km/h

Preis 30.100,00 €