Renault Gordini – Wiedergeburt eines Rennsportnamens Bleu France

27.04.2010

Mit dem Twingo Gordini R.S. belebt Renault einen alten Rennsportnamen mit einem neuen Modell. Auf den Markt kommt der 133-PS-Feger im Mai ab 16.990 Euro

Früher fuhr man noch mit Serienmodellen Rallyes. Für die entsprechende sportliche Modifikation waren häufig Einzelkämpfer zuständig. Entsprechend trugen die sportlichen Serienmodelle deren Namen, zum Beispiel Gordini bei Renault.

Amédée Gordini ist ein französischer Renningenieur, in dessen 110. Geburtsjahr sein ehemaliger Arbeitgeber Renault beschlossen hat, wieder ein kleines, schnelles Auto mit seinem Namen auf den Markt zu bringen. Und der Name Gordini findet sich an dem neuen Sport-Twingo gleich an meherern Stellen: Embleme an den Fahrzeugflanken und auf den schwarz-blauen Ledersportsitzen erinnern an den Namen des Renningenieurs.

» Welche Auto-Flops passen zueinander: Design-Zitronen Foto Quiz

Der Gordini R.S. basiert auf dem Twingo Renault Sport und übernimmt dessen 133 PS starken 1,6-Liter-Vierzylinder-Saugmotor. Lackierung in "Gordini-Blau" mit weißem Doppelstreifen, zweifarbige 17-Zoll-Leichtmetallräder und weiße Außenspiegelkappen sind serienmäßig. Die Heckscheibe und die hinteren Seitenfenster sind getönt, Sitze und Türen sind mit schwarzem und blauem Leder bezogen. Für den festen Griff sorgt ein Lederlenkrad in Schwarz und Balu, an dem zwei weiße Streifen die Nullstellung markieren.

Serienmäßig ist der Gordini mit Klimaautomatik, Tempomat und CD/MP3-Radio ausgestattet. Das ESP ist sportlicher abgestimmt und komplett abschaltbar – für Einsätze auf der Rennstrecke, erklärt Renault.

Auch den Clio wird es als Gordini R.S. geben. Ob Renault mit diesen Modellen wie früher schon mit dem R8 Gordini Rundstreckenrennen bestreitet, ist noch nicht bekannt. Ein R8 Gordini fuhr bei der Tour de Corse 1964 auf die Plätze eins, drei, vier und fünf. Für die 1,3-Liter-Klasse gründete Renault 1966 den Markenpokal Coupe Gordini.
Andreas Of

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.