Renault Espace TCe 200 EDC: Test Der Espace TCe 200 EDC im Test

von AUTO ZEITUNG 04.07.2017
Inhalt
  1. Familien-Van Renault Espace im Test
  2. Ruckeliges Anfahren im Renault Espace
  3. TECHNIK

Espace, Französisch für "Raum" – der Name war beim Renault Espace schon immer Programm. Doch Kubikmeter allein lassen sich heute nur schwer verkaufen. Was bringt der große Van noch so mit? Das klärt der Test!

Geniale Ideen zeichnen sich unter anderem durch ihr Zeitlosigkeit aus. Der Renault Espace war so eine geniale Idee und verkörperte von 1984 an die europäische Großraumlimousine schlechthin, wurde im Lauf der Jahrzehnte häufig kopiert und erfindet sich nun in der fünften Generation dennoch komplett neu. Warum? Weil Größe allein nicht zählt. Vielseitigkeit ist aber sehr wohl angesagt, was man dem neuen Renault Espace durchaus ansieht. Er bewegt sich zwischen Van und SUV, ist aber alles andere als ein rustikaler Freeclimber. Das Interieur unseres Testwagens fühlt sich hochwertig und gediegen an. Doch etwas lässig eingepasste Verkleidungen, leichte Schwächen in der Funktionalität wie die nur schwer erreichbaren Cupholder unter der eleganten Mittelkonsole sowie das manchmal nur schleppend reagierende R-Link 2-Infotainment-Navi-und-Noch-Viel-Mehr-System offenbaren Mängel in der Umsetzung. Dennoch wird sich die Generation iPad auf Anhieb mit dem wunderbar großen, gestochen scharfen Farb-Touchscreen und der logisch aufgebauten Menüstruktur verstehen. Alle anderen brauchen ein wenig Übung, bis die unzähligen Einstellungsoptionen für Lenkung, Motor und Getriebesteuerung (Sport, Eco, Neutral, Comfort, personalisiert) oder für die Farbpalette der Grafik oder aber das Ambientelicht und vieles mehr ausprobiert und ausgeschöpft sind.

Neuheiten Renault Espace (2015)
Renault Espace (2017) Modellpflege: Preis & Motoren  

Minifacelift für den Renault Espace

Renault Espace im Video:

 
 

Familien-Van Renault Espace im Test

Doch der hier getestete Renault Espace TCe 200 – der einzige Benziner im Programm – bringt in der Ausstattung Intens noch viel mehr Dinge mit, die woanders extra bezahlt werden müssen. Das reicht von den 18-Zoll-Leichtmetallrädern über die Sitzheizung, den digitalen Radioempfang (DAB), Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Navigation und Voll-LED-Licht bis hin zu zahlreichen Sicherheits-Assistenten wie Abstandswarner, Notbremsassistent, Verkehrszeichenerkennung, Toter-Winkel-Warner und automatische Fernlichtschaltung. Doch auch die Basics stimmen: Die Sitze für Fahrer und Beifahrer sind sehr großzügig dimensioniert, lassen sich vielfach einstellen, geben allerdings etwas wenig Seitenhalt. Auf der SUV-artig erhöhten Sitzposition fühlt man sich beim Test ein wenig wie der Kapitän auf der großzügig verglasten Kommandobrücke, überschauen lässt sich das große Renault-Flaggschiff aber nur schwer. Mit der serienmäßigen Einparkhilfe vorn und hinten gelingen Parkmanöver dennoch gut mit ein wenig Übung und sofern genügend Platz ist, denn der Wendekreis des Renault Espace fällt mit über zwölf Metern nicht gerade klein aus. Im hinteren Passagierabteil freuen sich Mitreisende über großzügig einstellbare Einzelsitze, doch sitzt man hier mit etwas zu stark angewinkelten Beinen. Auf den beiden Klappsitzen in der dritten Reihe (800 Euro) wird es dagegen ziemlich eng, was auch für den Kofferraum dahinter gilt. Als Fünfsitzer hingegen stehen üppige 680 Liter, maximal sogar über zwei Kubikmeter Laderaum zur Verfügung.

Fahrbericht Renault Espace
Neues Renault Espace Facelift (2017): Erste Testfahrt  

Neuer Motor im Espace angetestet

 

Ruckeliges Anfahren im Renault Espace

Der kultivierte 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 200 PS verhilft dem Renault Espace zwar zu guten Fahrleistungen im Test, verbesserungswürdig ist aber das ruckartige Anfahrverhalten, was auch an der Abstimmung des automatischen Doppelkupplungsgetriebes (EDC) liegt. Insgesamt wirkt der Antrieb immer ein wenig angestrengt. Das EDC nötigt dem Motor durch Verharren im kleinen Gang häufig hohe Drehzahlen ab, obwohl das gar nicht nötig wäre, wobei der Testverbrauch von 9,1 l/100 noch akzeptabel ist. Passender zum lässigen Charakter des Espace fällt das komfortabel und schluckfreudig abgestimmte Fahrwerk aus. Lediglich die dezenten Poltergeräusche auf Querfugen stören ein wenig. Damit wird aus dem Espace natürlich kein Racer. Die Seitenneigung in Kurven ist beträchtlich, und auf Bodenwellen schwingt die Karosse schon mal etwas nach. Insgesamt bleibt der Renault Espace aber stets gut beherrschbar, wozu auch die standfeste Bremse beiträgt. Wer es dynamischer mag, bekommt für 2000 Euro das Paket mit der direkteren Allradlenkung (4Control), adaptiven Dämpfern sowie 19-Zoll-Rädern. Damit geht der große Franzose knackiger ums Eck, fühlt sich aber immer noch ein wenig synthetisch an. Die sinnvollere Ergänzung zur ohnehin reichhaltigen Ausstattung des 38.450 Euro teuren Renault Espace TCe 200 EDC ist da eher das City-Paket mit elektrischer Heckklappe und Rückfahrkamera (750 Euro) oder das Business-Paket für 1190 Euro, das Abstandsregeltempomat, elektrische Fahrersitzeinstellung, Gepäcktrennnetz, Europa-Kartensoftware und ein grafisch hoch auflösendes Head-up-Display umfasst. Damit macht das Reisen im Franzosen noch mehr Spaß.

 

TECHNIK

 
 Renault Espace TCe 200 EDC
Motor4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo, Direkteinspritzung
Hubraum1618 cm3
Leistung147 kW/200 PS bei 6000/min
Max. Drehmoment260 Nm bei 2500/min
Getriebe7-Gang-Doppelkupplung (EDC)
AntriebVorderrad
Fahrwerkv.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabi.;
h.: Verbundlenkerachse, Federn, Dämpfer; ESP
Bremsev.: innenbel. Scheiben, h.: Scheiben;
ABS, Bremsassistent
Reifen235/60 R 18 V,
Continental ContiSportContact 5
Felge7,5 x 18
L/B/H4857/1888/1675 mm
Radstand2884 mm
Leergewicht/Zuladung1707 kg / 703 kg
Kofferraumvolumen680 - 2101 l2
AbgasnormEuro 6
TypklassenHP 20/VK 23/TK 26
Messwerte0-100 km/h in 8,8 s
Höchstgeschwindigkeit1211 km/h
Bremsweg100-0 km/h kalt/warm 36,4 m/35,2 m
Verbrauch9,1 l s/100 km
EU-Verbrauch16,2 l s/100 km
CO2-Ausstoß1140 g/km
Grundpreis38.450 Euro

1 Werksangaben
2 als 7-Sitzer 247 bis 2035 Liter

von AUTO ZEITUNG von AUTO ZEITUNG
Unser Fazit

Der Espace ist ein komfortabler, geräumiger Reisebegleiter mit eigenem Charakter. Preis und Ausstattung stimmen, die teils komplexe Bedienung und die etwas unharmonische Antriebs-Kombination sind verbesserungswürdig. Der Diesel (160 PS) ist zwar auch kein Dynamiker, aber die bessere Alternative

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 21,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.