Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Reise Gesellschaft

Reise Gesellschaft

Fahrdynamik

Dieses Urteil gilt auch für seine Handling-Qualitäten. Äußerst fahrsicher abgestimmt, stellt der VW seinen Fahrer vor keine Herausforderung. Zu hohes Kurventempo baut er untersteuernd ab, selbst plötzliche Lastwechsel lassen ihn unbeeindruckt. Große Lenkwinkel und eine ausgeprägte Karosseriebewegung auf schnelle Richtungswechsel unterbinden jedoch jeglichen Fahrspaß. Ganz anders der Mazda. Er beeindruckt durch sein präzises Einlenkverhalten und geringes Untersteuern. Allerdings erlaubt er sich geringe Schwächen in der Fahrsichertheit durch seine Tendenz, auf plötzliche Gaswegnahme im Kurvenbereich mit einem nach außen drängenden Heck zu reagieren. Auch mangelnde Spurtreue bei harten Bremsmanövern fordert etwas mehr Aufmerksamkeit und Lenkradkorrekturen als bei seinen Konkurrenten. Trotzdem kommt bei diesem Kombi Freude beim Fahren auf. Deutlicher Sieger dieses Kapitels ist wiederum der Opel. Spürbar geringere Aufbaubewegungen, ein stoischer Geradeauslauf sowie seine stets sichere Untersteuertendenz wecken Vertrauen. Das gilt insbesondere für seine standfeste Bremsanlage. Der Peugeot leistet sich keine Schwächen. Insbesondere auf dem Slalom-Parcours ist er dank seiner direkt ansprechenden Lenkung der Schnellste des Quartetts. Auf zügig durchfahrenen Wechselkurven antwortet er allerdings mit stärkeren Wankbewegungen. Sein ESP greift frühzeitig und spürbar ein das wirkt unharmonisch. Ebenso unpraktisch: ein Wendekreis von 12,6 Metern.

FahrdynamikMax. PunkteOpel Vectra Caravan 1.9 CDTIVW Passat Variant 2.0 TDIMazda 6 Sport Kombi 2.0 CDPeugeot 407 SW 2.0 HDI
Handling15080788776
Slalom10048495053
Lenkung10060566564
Geradeauslauf5042424037
Bremsdosierung2513101412
Bremsweg kalt150134140126130
Bremsweg warm150142128135129
Traktion10040363936
Fahrsicherheit15011612096110
Wendekreis2561183
Kapitelbewertung1000681670660650
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Finanzielle Vorteile sind auf den ersten Blick bei keinem der vier Kombis auszumachen. Die Preisgestaltung der Hersteller und das Ausstattungsniveau haben sich weitgehend angeglichen. Eigentlich hätte der Mazda gerade in diesem Kapitel den ersten Platz belegen können. Er verfügt über die umfangreichsten Garantieleistungen und moderate Versicherungskosten - ohne Rußpartikelfilter erfüllt der Japaner aber nur die Abgasnorm nach EU 3. Deutlich sauberer und umweltfreundlicher schneiden die drei anderen ab - allen voran der Peugeot. Sein niedriger Grundpreis und sein geringer Wertverlust bescheren ihm hier den einzigen Kapitelsieg. Opel und VW belegen die Plätze zwei und drei, wobei der Passat durch seinen hohen Wertverlust Punkte einbüßt.

Kosten / umweltMax. PunkteOpel Vectra Caravan 1.9 CDTIVW Passat Variant 2.0 TDIMazda 6 Sport Kombi 2.0 CDPeugeot 407 SW 2.0 HDI
Bewerteter Preis675354351356357
Wertverlust5071687275
Ausstattung2545454745
Multimedia50----
Garantie/Gewährleistung5018143319
Werkstattkosten2041444240
Steuer1053535253
Versicherung4042454343
Kraftstoff5542424041
Emissionswerte2571655372
Kapitelbewertung1000737727738745
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Opel Vectra Caravan 1.9 CDTI

PS/KW 150/110

0-100 km/h in 10.70s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 26.095,00 €

VW Passat Variant 2.0 TDI

PS/KW 136/100

0-100 km/h in 10.80s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 205 km/h

Preis 27.300,00 €

Mazda 6 Sport Kombi 2.0 CD

PS/KW 136/100

0-100 km/h in 9.90s

Frontantrieb, 5 Gang manuell

Spitze 196 km/h

Preis 25.520,00 €

Peugeot 407 SW 2.0 HDI

PS/KW 136/100

0-100 km/h in 10.60s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 203 km/h

Preis 24.900,00 €