Multimedia: Kleine Helfer gegen Autoeinbruch & Diebstahl Drei Schutzengel fürs Auto

14.04.2014

Ganoven werden immer dreister und nutzen modernste Technik für ihre niederträchtigen Absichten. Auch die Zubehörindustrie legt nach und hat diverses Multimedia zum Schutz gegen Diebe und Betrüger zu bieten. Dass selbst ein Einbruchssensor gut funktioniert, konnten wir selbst erfahren

1. ema Micro Alarm
Meist bedarf es für einen Zubehörtest aufwändiger Simulationstechnik. Beim aktuellen Alarmanlagen-Vergleich lief das anders: Echte Ganoven erledigten für uns den Job und tappten dabei selbst in die Falle.

Der GSM-Micro Alarm bewies dabei eindrucksvoll, was er kann: Nachts um viertel vor vier piepte das Handy unseres Kollegen und meldete per Anruf einen Erschütterungsalarm. Der Blick aus dem Fenster bestätigte: Keine Fehlmeldung – ein Dieb hatte die Autotür bereits geknackt, ein weiterer stand Schmiere. Doch das nützte ihnen wenig: Die herbeigerufene Polizei kam rechtzeitig, also noch bevor die Burschen mit Navi und Audio-Anlage unseres Testwagen türmen konnten.

Ein besserer Beweis ist kaum vorstellbar: Die kompakte Alarmanlage des tschechischen Herstellers funktioniert und trickst sogar die mittlerweile auf Elektronik spezialisierten Langfinger aus. Dabei ist der ema Micro Alarm ein kleines, simples Gerät, das sich schnell und ohne Montage in jedem Fahrzeug betreiben lässt. Dazu muss ema nur mit einer SIM-Karte versehen, mit dem Handy gekoppelt und im Zigarettenanzünder geladen werden. Alle Sensoren, Akku sowie die Funktechnik befinden sich im Stecker. Einmal per Handy scharf gestellt, erkennt ema Erschütterungen, Anlasserbetätigung, Neigungs- und Ortsveränderung. 

Wird ein Alarm ausgelöst, dann bleibt es im Fahrzeug still, aber bis zu sechs Smartphones kann ema per SMS oder Anruf über das Ereignis informieren. Übrigens: Diebe, die ema kennen, sollen durch LED abgeschreckt werden. Und: Das Gerät funktioniert auch im Versteck – solange der Akku hält.

www.conrad.de/www.myema.eu   
Preis: 159 €



2. ebi-tec-GPS-Alarm
Der Alarm informiert den Fahrzeughalter per SMS, wenn sein Fahrzeug manipuliert wird. Der Langfinger bekommt von diesem stillen Alarm nichts mit. Besonderheit: Bei einer Alarmierung werden dem legalen Fahrzeugnutzer auch die Bewegungs-Koordinaten übermittelt. Am Smartphone oder am PC lässt sich dadurch per Kartendarstellung genau erkennen, wo sich das gestohlene Fahrzeug befindet  – beziehungsweise wohin es gerade gebracht wird.

Diese Positionsdaten sind eine wichtige und zuverlässige Hilfestellung beim Wiederauffinden des gestohlenen Autos. Darüber hinaus kann der Fahrzeugbesitzer generell jederzeit die Fahrzeugkoordinaten abrufen, etwa um im Urlaub „nachzuschauen“, ob sich das Auto noch auf dem geparkten Platz befindet. Neben dieser Positionsbestimmung schlägt das Gerät auf Wunsch auch Alarm bei einer Stromtrennung und verschickt außerdem eine Akkuwarnung sowie eine wöchentliche Status-SMS. 

www.ebi-tec-de  
Preis: ab 329 €



3. Rollei CarDVR-110
Die Rollei CarDVR-110 wird wie ein mobiles Navi per Saugnapfhalter an der Windschutzscheibe befestigt. Einmal aktiviert, zeichnet die Kamera das Videobild in akzeptabler Qualität, den Ton sowie Beschleunigungswerte, Geschwindigkeit und GPS-Koordinaten auf. Als Speichermedium dient hier eine Micro-SD-Karte. Ist sie voll, werden die ältesten Sequenzen (nach einem Hinweis auf dem Monitor) überschrieben. 

Das Ausrichten der Kamera soll der kleine Monitor an der Rückseite erleichtern. Bei Bedarf können auch Standbilder aufgenommen werden. Über einen Erschütterungssensor lassen sich zudem wichtige Szenen beim Unfall automatisch sicher abspeichern. Diese Sequenzen sind und bleiben natürlich Eigentümer des Fahrers, sie müssen also nicht der Polizei ausgehändigt werden.

Sie helfen aber – wenn der Fahrer zustimmt – dem Gutachter und dem Verkehrsanwalt bei der späteren Wahrheitsfindung, ob etwa das Fahrzeug vor dem Zusammenstoß stand oder sich bewegte.  Die CarCam registriert zudem Autonummern anderer Unfallbeteiligter und kann eine gute Hilfestellung bei der Rekonstruktion sein. Der Strom des Akkus reicht allerdings nur für kurze Strecken, danach ist eine Kabelverbindung gefragt. 

www.rollei.de  
Preis: 169 €

Holger Ippen

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.