Range Rover Evoque Union: Mit britischer Flagge und Head-up-Display nach Paris 2014 Very british

19.09.2014

Auf dem Pariser Autosalon 2014 zeigen die Briten Flagge. Das Sondemodell Range Rover Evoque Union trägt ein ganz auf die Flagge des Königreichs abgestimmtes Design. Technische Neuerung: ein Laser-Head-up-Display

Für Land Rover war der Evoque ein echter Glücksgriff: In der 65-jährigen Geschichte verkaufte sich kein Auto so schnell so gut wie das stylische SUV. 340.000 Stück konnten in den letzten drei Jahren weltweit abgesetzt werden. Auf das Gütesiegel "Made in Britain" sind die Land Rover-Jungs besonders stolz und schicken nun das Sondermodell Range Rover Evoque Union auf Welttournee. Der Start erfolgt in Paris: auf der Mondial de l'Automobile 2014.

 

Range Rover Evoque Union: Mit Head up Display in Paris 2014

Von außen ziert die britische Flagge die Seitenspiegel und das Dach. Im Innenraum weht der britische Stolz von den Kopfstützen, den Fußmatten, den Einstiegsleisten, dem Fahrzeugschlüssel und dem Schaltknauf. Daneben werden diverse Sonderlackierungen und Lederbezüge für den Range Rover Evoque Union angeboten.

Ein besonderes Highlight ist das Head-up-Display aus dem Hause Land Rover. Erstmalig rückt in einem Range Rover Evoque ein Laser wichtige Informationen näher ans Sichtfeld des Fahrers heran. Im Gegensatz zur LED-Technik soll diese Neuentwicklung deutlich sattere Farben erzeugen und weniger anfällig auf Sonneneinstrahlung reagieren.

Die Preise für den patriotischen Evoque gibt Land Rover noch nicht bekannt. Ein kleines Rechenspiel liefert zumindest einen Anhaltspunkt: Das Sondermodell basiert auf der Ausstattungslinie "Dynamic". Im günstigsten eD4 Diesel starten die Preise für einen normalen Evoque bei 41.970 Euro. Bleibt abzuwarten welchen Aufpreis die Briten veranschlagen.

Michael Gorissen

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.