Rallye-WM: Erster Sieg für Meeke - Ogier weiter vorn

26.04.2015

Villa Carlos Paz (dpa) - Kris Meeke hat seinen ersten Sieg in der Rallye-Weltmeisterschaft gefeiert. Der Nordire gewann in Argentinien.

Nach zwölf Prüfungen lag der 35-Jährige im Citroën DS3 WRC vor seinem norwegischen Teamkollegen Mads Östberg. Mit dem dritten Platz erreichte der Brite Elfyn Evans im Ford Fiesta RS WRC seine beste WM-Platzierung.

Der vierte Saisonlauf wurde überschattet vom Unfall des Neuseeländers Hayden Paddon, der am Freitag mit seinem aus der Kontrolle geratenen Hyundai i20 WRC sechs Zuschauer verletzte. Ein 25-jähriger Zuschauer wurde mit mehreren Frakturen auf die Intensivstation gebracht.

Das Meisterteam von Volkswagen hatte in Argentinien das Nachsehen. Nur der französische Doppelweltmeister Sébastien Ogier erreichte, mit 35 Strafpunkten wegen seines Ausscheidens am Freitag belastet, das Ziel - wenn auch außerhalb der Top Ten. Der finnische Vorjahressieger Jari-Matti Latvala schied am Schlusstag mit dem Polo aus. Andreas Mikkelsen aus Norwegen stellte seinen Polo ohne rechtes Hinterrad auf der letzten Prüfung ab.

Der Titelverteidiger aus Wolfsburg blieb dennoch in der Tabelle mit 100 Punkten vorne. Ogier führt weiter klar die Gesamtwertung mit 84 Punkten vor Östberg (51 Zähler) an.

DPA

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.